Ratgeber

So kannst Du Touchscreen-Handschuhe selber machen

Smartphones lassen sich mit Handschuhen kaum bedienen.
Smartphones lassen sich mit Handschuhen kaum bedienen. (©picture alliance / All Canada Ph 2016)

Für Smartphone-Nutzer sind Handschuhe oft ein Hindernis, denn mit ihnen ist es nicht möglich den Touchscreen zu bedienen. Zum Glück kannst Du Dir ein Paar Touchscreen-Handschuhe mit wenigen Kniffen selber machen.

Der Winter steht vor der Tür und damit auch die Zeit, in der viele nur noch mit Handschuhen aus dem Haus gehen. Das Bedienen von Smartphones wird dann allerdings schnell zum Problem, denn die schicken Touch-Displays funktionieren bekanntlich nicht mit herkömmlichen Handschuhen. Wer sein Smartphone dennoch bedienen möchte, der kann sich entweder spezielle Touchscreen-Handschuhe kaufen – oder diese kurzerhand selber machen.

Wie funktioniert so ein Touchscreen eigentlich?

Um zu verstehen, warum normale Handschuhe nicht mit einem Touchscreen funktionieren, ist es zunächst einmal nötig, dessen Funktionsweise zu verstehen. Alle aktuellen Smartphones setzen nämlich auf ein sogenanntes kapazitives Display. Das reagiert nicht nur auf Berührung, sondern es baut auch ein elektrisches Feld auf. Da unsere Körper ebenfalls elektrisch leitfähig sind, erkennt das Display, an welcher Stelle es berührt wird und reagiert entsprechend auf die Eingabe.

Was macht ein Touchscreen-Handschuh?

Da ein Handschuh normalerweise nicht elektrisch leitfähig ist, klappt die Bedienung von kapazitiven Displays trotz Berührung des Bildschirms nicht. Ein Touchscreen-Handschuh umgeht dieses Problem, indem der Hersteller leitfähige Materialien in die Fingerkuppen einarbeitet. Dadurch lässt sich der Touchscreen eines Smartphones überlisten, weil er glaubt, der Nutzer würde direkt mit seinem Finger tippen.

Touchscreen-Handschuh selbst gemacht

Um einen Touchscreen-Handschuh selbst zu basteln, reicht es schon, eine Naht mit einem elektrisch leitfähigen Faden in die Fingerkuppen des Handschuhs einzunähen. Diesen gibt es beispielsweise im Textilfachhandel oder in diversen Online-Shops. Wichtig ist dabei, dass die Finger die Naht an der Innenseite direkt berühren. Dazu empfiehlt es sich den Handschuh einmal kurz anzuziehen und die Stelle, an der sich Fingerkuppen befinden, zu markieren.

Nun wird der Faden mithilfe einer mittelgroßen Nadel an der entsprechenden Stelle in den Handschuh eingenäht. Wer möchte, kann an der Außenseite ein kleines Stoffviereck oder einen Stoffkreis auf die Fingerkuppe des Handschuhs aufnähen. Das sieht zumindest ästhetischer aus als eine einfache Naht. Wichtig ist lediglich, dass der leitfähige Faden beim Berühren des Smartphone-Displays eine direkte Verbindung zwischen Finger und Touchscreen herstellt.

Wasserempfindlich ist das elektrisch leitfähige Garn übrigens nicht. Die entsprechend präparierten Handschuhe lassen sich also weiterhin in der Waschmaschine waschen und auch wenn diese bei Regen nass werden, sollten sie weiterhin auf dem Touchscreen funktionieren. Selbst Schneeballschlachten im Winter sollten kein Problem sein.

Zusammenfassung

  1. Kapazitive Touchscreens lassen sich mit handelsüblichen Handschuhen nicht bedienen
  2. Mit wenigen Handgriffen und ein wenig Fingerspitzengefühl kann jedoch fast jeder Touchscreen-Handschuhe selbst basteln
  3. Dazu wird ein elektrisch leitfähiges Garn an den Fingerkuppen in die Handschuhe eingenäht
  4. Wichtig ist, dass über das Garn eine Verbindung zwischen Finger und Screen hergestellt wird

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben