Ratgeber

So legst Du Seitenränder in Word fest

Seitenränder sorgen in Word für Ordnung und Überblick.
Seitenränder sorgen in Word für Ordnung und Überblick. (©Pixabay / Unsplash 2016)

Seitenränder tragen zur Übersicht und Ordnung von Word-Dokumenten bei. Für Semesterarbeiten sind oftmals sogar vordefinierte Seitenränder verpflichtend. Aber wie funktioniert das Seitenränder einstellen in Word? Das erfährst Du im folgenden Ratgeber.

Standardmäßig ist in Microsoft Word ein Seitenrand von 2,5 Zentimetern um jede Seite festgelegt. Neben anderen Formatvorgaben verlangt Dein Professor aber häufig einen sogenannten "Korrekturrand" rechts von einer Breite von beispielsweise 4 Zentimetern, wofür der Rand links dann etwas kleiner wird. Der Korrekturrand wird dann mit mehr oder weniger vielen roten Anmerkungen und Anzeigen gefüllt. Um formelle Vorgaben einhalten zu können, musst Du gegebenenfalls die Seitenränder selbst formatieren.

Seitenränder selbst bestimmen

In Word gibt es einige vordefinierte Seitenränder für die Schnellauswahl. Du kannst sie Dir unter "Layout > Seitenränder" anzeigen lassen. Dort klickst Du einfach auf den gewünschten Seitenrand, darunter etwa "Normal", "Schmal" oder "Mittel". Erfahrungsgemäß sind diese vordefinierten Seitenränder aber nicht für Seminararbeiten geeignet.

Um selbst die Werte für die Seitenränder zu wählen, gehst Du auf "Layout > Seitenränder > Benutzerdefinierte Seitenränder". Gib dort unter "Seite einrichten > Seitenränder" die vom Professor gewünschten Werte ein und bestätige die Wahl mit "OK". Falls Du mehrere Arbeiten mit diesen Rändern verfassen musst, klickst Du vor der Bestätigung links auf "Als Standard festlegen" und bestätigst die Wahl mit "Ja". Dann startet Word standardmäßig mit dem von Dir festgelegten Rand. Die Wahl kannst Du jederzeit nachträglich ändern.

 Unter "Seitenränder" kannst Du die Ränder Deines Dokuments genau festlegen. fullscreen
Unter "Seitenränder" kannst Du die Ränder Deines Dokuments genau festlegen. (©Screenshot TURN ON / Word 2016)

Möchtest Du derweil einen Rand für beidseitig gedruckte Dokumente festlegen, beispielsweise für Reader oder andere längere Dokumente, die Du im Studium lesen sollst, dann gehe nach dem Festlegen der Werte für die Ränder auf "Layout > Seitenränder > Gespiegelt". Im Anschluss kannst Du die Seiten in einem Ringordner unterbringen oder sie binden, was übrigens mit einem günstigen Thermobindegerät unproblematisch möglich ist. Auf Dauer lohnt sich das Seitenränder einstellen auf jeden Fall. Einmal festgelegt, musst Du Dich um Seitenränder nicht länger kümmern.

Zusammenfassung

  1. Gehe auf "Layout > Seitenränder > Benutzerdefinierte Seitenränder"
  2. Gib unter "Seite einrichten > Seitenränder" die gewünschten Werte ein
  3. Falls Word zukünftig mit diesen Voreinstellungen für Seitenränder starten soll, klickst Du nun auf "Als Standard festlegen" links unten
  4. Bestätige die Wahl mit "Ja"
  5. Klicke auf "OK"
  6. Möchtest Du Deinen Rahmen für beidseitig gedruckte Dokumente (etwa für einen Ringordner) festlegen, klickst Du anschließend auf "Layout > Seitenränder > Gespiegelt"

Neueste Artikel zum Thema 'Microsoft Word'

close
Bitte Suchbegriff eingeben