menu

Twitter Fleets: So funktioniert das neue Feature

Twitter hat ein neues Feature: Twitter Fleets sind sich selbst zerstörende Stories.
Twitter hat ein neues Feature: Twitter Fleets sind sich selbst zerstörende Stories. Bild: © TURN ON 2017

Sich nach 24 Stunden selbst zerstörende Storys: Zunächst wurden die Twitter Fleets seit März in Brasilien und anderen Ländern getestet, jetzt ist auch Deutschland an der Reihe. Wir erklären Dir, wie das neue Feature bei Twitter funktioniert.

Das sind die neuen Twitter Fleets

Alle anderen sozialen Netzwerke verfügen schon über ein sich selbst löschendes Storyformat – Twitter hat jetzt mit den Twitter Fleets nachgezogen. Das Feature ist jetzt auch nach Tests in Deutschland verfügbar. Wie immer bei diesem Format zerstört sich die gepostete Story nach 24 Stunden von selbst und ist dann nicht mehr verfügbar. Twitter stellt sich vor, dass die Fleets zur Formulierung flüchtiger Gedanken verwendet werden sollen. Die Storys können weder Likes noch Retweets erhalten und auch normale öffentliche Antworten sind nicht möglich. Reagieren kannst Du nur per Direktnachricht an den Autor.

Die Storys erscheinen auch nicht in der Timeline, sondern wie bei anderen Diensten oberhalb. Durch einen Tipp auf den Avatar kannst Du die Story in Vollbildansicht abrufen. Das Teilen des Fleets ist absolut problemlos möglich. Der Name kommt übrigens von "fleeting tweets", zu Deutsch "flüchtige Tweets".

So postest Du einen Twitter Fleet

Twitter Fleets sind das neue Feature des Dienstes. fullscreen
Mit den Twitter Fleets kannst Du flüchtige Storys posten und dabei Bilder oder bestehende Tweets verwenden. Bild: © Turn On 2020

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Fleet abzusetzen. Du kannst etwa einen Fleet in der mobilen App erstellen, indem Du auf das Symbol oben links in der Ecke tippst. Darauf erscheint dann der Hinweis "Teile einen flüchtigen Gedanken …". In der Menüleiste am unteren Rand kannst Du auswählen, was Du posten möchtest. Du hast die Wahl etwa zwischen Text und Bildern oder Videos aus der Galerie, Du kannst aber auch eigene Medien erstellen.

Alternativ kannst Du auch direkt einen existierenden Tweet auswählen. Im Teilen-Menü findest Du die Option "In einem Fleet teilen". Es lassen sich sowohl eigene Tweets auswählen als auch solche anderer Nutzer.

Das musst Du bei den Twitter Fleets beachten

Zu Beginn war es möglich, die Nachrichten auch nach der Frist von 24 Stunden noch herunterzuladen. Twitter hat diese Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen, dennoch solltest Du darauf achten, in Deinen Storys keine zu privaten Dinge zu posten. Außerdem kannst Du Fleets nur in der mobilen App erstellen und nur dort auch ansehen. In der Webansicht lässt sich die Fleet-Funktion nicht verwenden. Fleets lassen sich auch wieder löschen. Dazu wählst Du im Beitrag "Fleet löschen" aus, und der flüchtige Beitrag wird schon vor seiner automatischen Löschung entfernt.

Zusammenfassung:

  1. Twitter Fleets sind sich selbst nach 24 Stunden löschende Nachrichten.
  2. Es ist nicht möglich, darauf öffentlich zu reagieren.
  3. Du kannst Nachrichten erstellen oder fertige Bilder oder Videos als Fleets posten.
  4. Fleets lassen sich nur in der mobilen Twitter-App nutzen.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Twitter

close
Bitte Suchbegriff eingeben