Ratgeber

Update auf iOS 9: So löst Du die 6 häufigsten Probleme

iOS 9 läuft nicht auf allen Apple-Geräten problemlos.
iOS 9 läuft nicht auf allen Apple-Geräten problemlos. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2015)

iOS 9 steht seit fünf Tagen zum Download bereit und wird auch aufgrund zahlreicher neuer Features massenhaft von den Apple-Nutzern heruntergeladen. Doch nicht auf allen iPhones und iPads läuft die neue Version des mobilen Betriebssystems ganz sorgenfrei. Wir geben eine Übersicht über die sechs häufigsten Probleme mit iOS 9 und nennen die Lösung.

1. Fehler beim Download von iOS 9

Eines der häufigsten Probleme in den ersten Tagen von iOS 9 war der Download des mobilen Betriebssystems selbst. Kurz nach dem Release am 16. September war der Ansturm auf die neue Version natürlich besonders groß, viele Apple-Nutzer bekamen bei der Installation allerdings nur die Meldung "Beim Laden von iOS 9 ist ein Fehler aufgetreten" zu sehen. Andere iPhone- und iPad-Besitzer – vor allem bei älteren Geräten – klagten über stecken gebliebene Downloads von iOS 9 und Endlosschleifen bei der Installation.

Ursache: Die wahrscheinlichste Ursache für dieses iOS 9-Problem dürfte ganz einfach der riesige Ansturm auf das mobile Betriebssystem kurz nach dem Release sein.

Lösung: Geduld beweisen. Ein paar Tage nach dem Release von iOS 9 dürfte der Ansturm auf die Apple-Server abebben und der Download einfacher werden. Falls Dein iPhone zudem bei der Installation der Software hängen bleibt, hilft oft ein einfacher Reboot durch das gleichzeitige Drücken von Home-Button und Power-Taste für zehn Sekunden.

2. iOS 9 läuft nach der Installation sehr langsam und stürzt häufig ab

Noch ärgerlicher als ein Fehler bei der Installation von iOS 9 sind natürlich Bugs im Alltagsbetrieb. So beschwerten sich manche Apple-Nutzer nach dem Download der neuen Version über Performance-Probleme und häufige Abstürze. Davon sollen nicht nur ältere Geräte wie das iPhone 4S oder das iPhone 5 betroffen sein, sondern sogar aktuelle Apple-Produkte wie das iPhone 6.

Ursache: Die Ursache für dieses Problem ist nur sehr schwer auszumachen. Eigentlich versprach Apple, dass iOS 9 auch auf älteren Geräten flüssig laufen soll. Möglicherweise hat das Betriebssystem aber noch ein paar Kinderkrankheiten, die erst mit zukünftigen Bugfixes ausgebügelt werden.

Lösung: Ruhe bewahren. Auf manchen Apple-Geräten läuft iOS 9 kurz nach der Installation zunächst etwas stockend, das gibt sich aber meist nach ein paar Minuten. Manchmal hilft auch ein Neustart des Apple-Geräts. Alternativ kannst Du auf alten Apple-Geräten auch ein paar Funktionen abschalten, um iOS 9 auf die Sprünge zu helfen. Gehe etwa in "Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Bewegung reduzieren" und schalte dort die Parallaxeffekte ab.

Falls iOS 9 bei Dir aber dauerhaft hakelig läuft und abstürzt, bleibt nur das Hoffen auf einen baldigen Patch oder das Downgrade auf iOS 8.4.1. Achtung: Apple signiert ältere Versionen von iOS nach dem Release eines Updates meist nicht sehr lange. Ohne Apple-Zertifikat ist die Software funktionslos.

3. Probleme mit der mobilen Datenverbindung und dem WLAN

Manche Apple-Nutzer scheinen nach dem Update auf iOS 9 Probleme mit dem mobilen Netz zu haben und klagen über häufige Verbindungsabbrüche. Ähnliche Fehler kann es auch bei der WLAN-Verbindung geben.

Ursache: Auch bei diesem Problem ist der genaue Grund nur schwer auszumachen. Der Fehler kann bei iOS 9 selbst oder auch beim Mobilfunkanbieter beziehungsweise beim WLAN-Router liegen.

Lösung: Deaktiviere zunächst die mobile Datenverbindung unter "Einstellung > Mobiles Netz > Mobile Daten" mit dem Schieberegler und schalte sie dann wieder an. Für das WLAN lautet der Menüpfad "Einstellungen > WLAN". Schneller geht es über den Flugmodus. Hilft das noch nicht, schalte Dein iPhone einmal aus und wieder an. Alternativ kannst Du unter "Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste > WLAN-Netzwerk" auch das WiFi für Standortdienste einmal testweise abschalten. Als letzte Möglichkeit bleibt noch das Zurücksetzen über "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Alle Einstellungen". Inhalte gehen dadurch nicht verloren.

fullscreen
Besonders die WLAN- und Bluetooth-Verbindung können von iOS 9-Fehlern betroffen sein. (© picture alliance / ZB 2015)

4. Probleme mit der Bluetooth-Verbindung

Ein Problem mit der Bluetooth-Verbindung scheint unter iOS 9 nicht sonderlich verbreitet zu sein, manche Nutzer klagen dennoch über Fehler beispielsweise bei der Verbindung mit einem Bluetooth-System im Auto.

Ursache: Der Fehler ist schwer einzugrenzen. Möglicherweise hat das Update auf iOS 9 Deine Bluetooth-Einstellungen durcheinander gebracht. Vielleicht liegt der Fehler aber auch beim anderen Bluetooth-Gerät.

Lösung: Schalte zunächst einmal Bluetooth über "Einstellungen > Bluetooth" aus und starte Dein iOS 9-Gerät neu. Hilft das nicht, dann setze die Netzwerkeinstellungen über "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen" zurück oder stelle das iPhone/iPad über ein Backup wieder her.

5. Apps sind plötzlich auf Englisch

Ein iOS 9-Problem, das nur einzelne Nutzer betrifft, ist die Umstellung der Sprache in einigen Apps. Offenbar kommen verschiedene Anwendungen nicht mit dem Update zurecht und bieten plötzlich nur noch die Sprache Englisch an.

Ursache: Der Fehler dürfte hier sowohl bei den App-Entwicklern als auch bei Apple liegen. Offenbar übermittelt iOS 9 Sprachprotokolle anders als die Vorgängerversion iOS 8.4.1.

Lösung: Viele App-Entwickler versprachen bereits schnelle Bugfixes für das Sprachen-Problem oder haben sogar schon einen Patch ausgeliefert. In manchen Apps kannst Du zudem manuell die Sprache umstellen. Wo das nicht der Fall ist, bleibt leider nur das Warten auf ein Update.

6. Fehler beim Versenden von iMessages

Nach dem Update auf iOS 9 sorgte der Versand von Apples eigenen iMessages bei einigen Nutzern für Probleme. Die Nachrichten wurden entweder gar nicht zugestellt oder der Versand dauerte sehr lange. Manche User klagten zudem darüber, dass sie die App iMessage gar nicht erst einloggen ließ.

Ursache: Da iMessages sowohl über das WLAN als auch über das Mobilfunknetz verschickt werden, könnte der Fehler bei der Datenverbindung oder auch in der App selbst liegen.

Lösung: Zunächst empfiehlt sich ein Ab- und wieder Einschalten der WiFi-/Mobilfunkverbindung. Am schnellsten geht das über die Aktivierung des Flugmodus. Alternativ hilft auch ein Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen über "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Alle Einstellungen".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben