Ratgeber

USB-Stick an das Android-Smartphone anschließen: So geht's

Ein USB-Stick lässt sich mithilfe eines Kabels an ein Android-Smartphone anschließen.
Ein USB-Stick lässt sich mithilfe eines Kabels an ein Android-Smartphone anschließen. (©picture alliance / dpa Themendienst 2016)

Schnell mal einen USB-Stick ans Smartphone anschließen? Was Du dafür benötigst und wie der Zugriff im Detail funktioniert, klären wir im folgenden Ratgeber.

Willst Du einen USB-Stick an Dein Android-Smartphone anschließen, benötigst Du dafür ein sogenanntes USB-OTG-Kabel, das als Verbindung zwischen USB-Speicher und Smartphone dient. Dieses kostet nur wenige Euro. Das Smartphone muss zudem USB-OTG unterstützen, was aber die meisten Modelle tun. Diese Möglichkeit ist relativ unbekannt, obwohl sie schon seit mehr als einem Jahrzehnt existiert. Ist der Support vorhanden, dient das Smartphone als Host, an den USB-Zubehör angeschlossen werden kann, so wie auf einem Computer. Ob Dein Smartphone USB-OTG-fähig ist, kannst Du mit der App USB OTG Checker prüfen.

Zugriff auf den USB-Stick per Dateimanager

Ist die Prüfung erfolgreich, kannst Du nun Deinen USB-Stick mithilfe des USB-OTG-Kabels an Dein Smartphone anschließen. Um jetzt auf die Daten des USB-Speichers zugreifen zu können, benötigst Du einen Dateimanager. Diesen haben Android-Geräte oftmals integriert, falls nicht, musst Du eine geeignete App herunterladen. Für diesen Zweck sei beispielsweise der Datei Manager von Gira Mobile genannt, der Daten von einem USB-Stick verarbeiten kann (ab Android 5.0 Lollipop). Wenn alles funktioniert, findest Du nach dem Start der App einen Reiter, der Dir den Zugriff auf den USB-Speicher ermöglicht. Hier kannst Du nach Belieben Dateien kopieren, löschen oder verschieben.

Wenn Dein Smartphone diesen Standard nicht unterstützt, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Möglicherweise scheitert es an der erforderlichen Spannung, auch ist es möglich, dass das Betriebssystem nicht USB-OTG-fähig ist. Das lässt sich meistens durch einen Root nachrüsten, ist aber nicht für Anfänger geeignet. Deswegen sollte man sich vorab über die Vor- und Nachteile eines Root informieren.

Zusammenfassung

  1. Um einen USB-Stick an ein Smartphone anzuschließen, musst Du ein USB-OTG-Kabel besitzen
  2. Dein Smartphone muss USB-OTG unterstützen (kann mit USB OTG Checker geprüft werden)
  3. USB-Stick per USB-OTG-Kabel an das Smartphone anschließen
  4. Zugriff auf die Daten erfolgt über einen Dateimanager, beispielsweise von Gira Mobile
  5. Nachrüsten des USB-OTG-Support nur umständlich über Root möglich
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben