Ratgeber

Virenscanner fürs iPhone: Sinnvoll oder nutzlos?

Ist ein Virenscanner fürs iPhone tatsächlich sinnvoll?
Ist ein Virenscanner fürs iPhone tatsächlich sinnvoll? (©YoutTube/Tomo News US 2015)

Das iPhone mit seinem geschlossenen Betriebssystem iOS gilt im Vergleich zu Android als vergleichsweise sicher. Da stellt sich die Frage, ob ein Virenscanner fürs iPhone dennoch sinnvoll sein kann oder eher nutzlos ist. Wir klären, ob Dein iPhone einen Viren-Schutz benötigt.

Zunächst einmal Entwarnung: Das iPhone ist sehr sicher, was dem geschlossenen Betriebssystem iOS zu verdanken ist. Dank des versteckten Dateisystems ist es für Angreifer kaum möglich, Dein iPhone zu hacken. Apps finden ausschließlich den Weg über den offiziellen App Store aufs iPhone. Apple selbst kontrolliert jedes einzelne Programm, bevor es letztendlich zugelassen wird. Eingeschleuste Viren durch Apps sind daher nahezu ausgeschlossen, sieht man von einzelnen erfolgreichen Malware-Attacken einmal ab.

Laut Apple gibt es keine Viren in iOS

Echte Virenscanner sind im App Store ohnehin nicht zu finden: Vergangenes Jahr hat Apple derlei Apps kurzerhand aus dem App Store verbannt. Begründung: Viren gebe es in iOS ohnehin nicht. Der User soll auch nicht den leisesten Verdacht haben, dass das Betriebssystem unsicher sein könnte. Aufgrund der restriktiven Bestimmungen des US-Unternehmens könnten derlei Apps ohnehin nicht entscheidend zu einer höheren Sicherheit beitragen. Apps wie Lookout können jedoch sinnvoll sein, da diese auch Dateien prüfen, die beispielsweise aus dem Netz heruntergeladen wurden – etwa über Cloud-Dienste.

iPhones mit Jailbreak gefährdet

Gefährdet ist Dein iPhone aber, wenn Du einen Jailbreak durchgeführt hast. Dadurch wird iOS nicht nur manipuliert, Du erhältst auch Zugriff auf alternative App Stores. Hier lauern die Gefahren: Da die dort angebotenen Apps nicht den strengen Sicherheitsbestimmungen von Apple unterliegen, kann man hier schnell sein Smartphone infizieren. Deswegen ist von einem Jailbreak prinzipiell abzuraten. Damit Dein iPhone weiterhin frei von Viren bleibt, ist es primär wichtig, das Betriebssystem immer auf dem aktuellsten Stand zu halten. Sicherheitspatches und sonstige Firmwareaktualisierungen solltest Du also zeitnah herunterladen und installieren, um keine Angriffsfläche zu bieten. Besitzt Du ein altes iPhone, das keine Updates mehr erhält, solltest Du über ein neueres Gerät nachdenken.

Zusammenfassung

  1. iOS ist im Vergleich zu Android sehr sicher
  2. Wirkliche Virenscanner-Apps erlaubt Apple im App Store gar nicht
  3. Anwendungen wie Lookout können jedoch auch Dateien aus Cloud-Diensten überprüfen
  4. Durch einen Jailbreak können jedoch Malware-Apps leicht auf das iPhone geraten
  5. Zudem sollte das iOS-Gerät durch Updates immer auf dem neuesten Stand gehalten werden
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben