menu

Was ist Discord? Das musst Du über den Messenger wissen

discord-systeme-handy-pc-laptop
Discord ist ein Gratis-Messenger für verschiedene Systeme. Bild: © Discord 2021

Was ist Discord? Discord ist ein kostenfreier Messenger für Sprach- und Textchats. Die App wurde für die Kommunikation in Online-Games entwickelt, ist aber auch generell als Online-Treffpunkt beliebt. Hier erfährst Du näher, was es mit Discord auf sich hat.

Das ist Discord

Die Gratis-App Discord ist ein Universal-Messenger für verschiedene Systeme. Er verbindet eine übersichtliche, Slack-ähnliche Benutzeroberfläche mit einem Video- und Sprachchat nach Skype-Art. Mit über 250 Millionen Nutzern weltweit ist Discord sehr beliebt. Ursprünglich war die App als kostenlose Teamspeak-Alternative für Online-Games entwickelt worden, doch es gibt auch Discord-Gruppen für den Austausch über völlig andere Themen wie Hobbys und Politik.

discord-chatgruppen fullscreen
Discord wird nicht nur für Game-Chats verwendet, sondern auch für Studiengruppen und alle möglichen anderen Zwecke. Bild: © Discord 2021

So funktioniert Discord

Discord-Nutzer können sogenannte "Server" eröffnen. Das ist Dein Discord-Zuhause, wo Du Dich mit Freunden oder auch mit größeren Gruppen austauschen kannst. Nur wer eine Einladung von Dir erhält, kann Deinen Server betreten. Auch kannst Du Discord-Servern von anderen Nutzern auf Einladung beitreten und dort mitreden. Im technischen Sinne handelt es sich eigentlich nicht um Server, vielmehr nutzt Discord für das Hosting der App die hauseigenen Online-Server.

Innerhalb Deines "Servers" kannst Du Textkanäle anlegen, um dort etwa über Games oder andere Themen wie Kochen zu chatten. Zudem kannst Du Sprachkanäle für Sprach- und Videochats aufmachen, etwa, um die wütenden Reaktionen der Mitspieler zu betrachten, wenn Du mal wieder ihr Team besiegt hast. Oder für Comedy-Clubs bis hin zu Karaoke-Nächten. Für die Sprachübertragung nutzt Discord "Voice over IP", also Internettelefonie. Das sichert eine hohe Sprachqualität.

discord-videochat fullscreen
Discord erlaubt auch Videochats. Bild: © Discord 2021

Du weist Mitgliedern Deines Servers bestimmte Rollen zu, etwa als Administrator oder Moderator. Du bestimmst etwa, ob ein Mitglied Kanäle und Rollen ansehen und verwalten kann, ob es Emojis verwalten kann, ob es Einladungen erstellen oder Mitglieder entfernen kann und so weiter. Auf diese Weise lassen sich Mitglieder-Hierarchien aufbauen und sehr strukturierte Gruppen organisieren. Dies und die Möglichkeit der Beschränkung auf kleine Gruppen mit den Einladungslinks hat einige rechtsextreme Gruppen Discord als bevorzugte Organisationsplattform entdecken lassen. Discord sperrt entsprechende Konten allerdings immer wieder.

Normalerweise startest Du, indem Du Freunden einen Einladungslink zu Deinem Discord-Server schickst oder umgekehrt. Du kannst aber auch öffentlich gelistete Discord-Server suchen, etwa auf Disboard, und diesen beitreten.

Die Vorteile von Discord
  • Kostenlos
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Hohe Sprachqualität
  • Fokus auf Reden – keine Likes, kein Newsfeed, kein langes Scrollen
  • Über 250 Millionen Mitglieder weltweit
  • Server zu unterschiedlichsten Themen
  • Einladungen und Rollen für gezielte Benutzer-Auswahl

Discord herunterladen für Windows, macOS, Linux, iOS, Android, etc.

Discord-Oberflaeche fullscreen
So sieht die Desktopversion von Discord aus. Bild: © Discord 2021

Discord ist für alle möglichen Systeme wie Windows, Mac, Linux, iPhones, Android und den Web-Browser erhältlich. Du findest die Links zu den verschiedenen Versionen hier:

Discord und der Datenschutz

Für den Einsatz im Home-Office und generell für datensensible Zwecke ist Discord nicht zu empfehlen. Personenbezogene Daten müssen laut DSGVO geschützt werden, Discord räumt sich jedoch sehr umfassende Rechte zur Datennutzung ein. So heißt es in der Discord-Datenschutzerklärung: "Zu den von uns gesammelten Informationen gehören unter anderem Benutzername, E-Mail-Adresse und alle Nachrichten, Bilder, temporäre VoIP-Daten (um die Kommunikation zu ermöglichen) und andere Inhalte, die Sie über die Chat-Funktion verschicken."

discord-benutzeroberfläche fullscreen
Discord beansprucht praktisch alle Nutzerinhalte auf der Plattform für sich. Bild: © Discord 2021

Das erklärt auch, wie Discord eine so große Gratis-App mit riesigen Servern in den USA finanzieren kann: unter anderem durch Datenhandel. "Wir können diese gesammelten Daten mit unseren Tochtergesellschaften, Agenturen und Geschäftspartnern teilen", so das Unternehmen in der hauseigenen Datenschutzerklärung.

Nachteile von Discord
  • Sehr schlechter Datenschutz
  • Personalisierte Werbung
  • Missbrauch durch extremistische Netzwerke

Zusammenfassung

  • Discord ist eine Gratis-Messenger-App für Text-, Sprach- und Videochats.
  • Sogenannte "Server" dienen als Online-Räume für die Chats.
  • Der Beitritt zu Servern erfolgt über Einladungslinks.
  • Du kannst Server-Mitgliedern bestimmte "Rollen" (Berechtigungen) zuweisen.
  • Der Datenschutz von Discord ist sehr begrenzt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tools

close
Bitte Suchbegriff eingeben