Ratgeber

Was ist WLAN AC & was ist der Unterschied zu WLAN N?

Moderne Router unterstützen WLAN AC.
Moderne Router unterstützen WLAN AC. (©Getty Images/iStockphoto/simpson33 2018)

Router und Endgeräte unterstützen teilweise verschiedene WLAN-Standards, von denen WLAN 802.11ac der aktuellste ist. Doch was zeichnet diesen aus und worim unterscheidet er sich von WLAN 802.11n? Wir klären auf.

Du planst, Dir einen neuen Netzwerk-Router für Dein Zuhause zu kaufen? Vielleicht suchst Du auch nur nach einem neuen Laptop oder einem Smartphone mit guter Drahtlosverbindung? So oder so wirst Du wahrscheinlich mit Begriffen wie WLAN AC oder WLAN N konfrontiert. Doch was verbirgt sich dahinter und was solltest Du beim Kauf von neuer Technik beachten?

WLAN ist nicht gleich WLAN

Eines ist klar: WLAN allein sagt heutzutage nicht mehr viel aus. Da es WLAN-Übertragungen nach unserem heutigen Verständnis bereits seit 1997 gibt, wurde der Standard zur Übertragung im Laufe der Jahre immer weiterentwickelt. Der ursprüngliche Standard hatte die Bezeichnung WLAN 802.11 und konnte maximal 2 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) an Daten kabellos übertragen. Er wurde 1999 mit WLAN B und 2003 mit WLAN G weiterentwickelt. Diese neuen Standards boten dann schon Übertragungsgeschwindigkeiten von 22 bzw. 54 Mbit/s.

Den eigentlichen Durchbruch erreichte die WLAN-Technologie dann ab 2009 mit dem viel schnelleren Standard WLAN N, der teilweise noch heute als ausreichend leistungsfähig gilt. Mit WLAN N, dessen offizielle Bezeichnung WLAN 802.11n lautet, können bis zu 150 Mbit/s an Daten gestreamt werden. Durch die Bündelung mehrerer Antennen ließe sich die Übertragungsrate auf maximal 300, 450 oder gar 600 Mbit/s erhöhen.

WLAN-Probleme unter Windows 10
Die WLAN-Standards haben sich im Laufe der Jahre dramatisch weiterentwickelt. (© 2017 Thinkstock/Grassetto)

WLAN AC bzw. WLAN 802.11ac ist der derzeit aktuellste Standard, der sich im aktiven Einsatz befindet. Er erlaubt Übertragungsraten von unglaublichen 1300 Mbit/s mit nur einer Antenne. Die tatsächliche Übertragungsrate fällt in der Praxis jedoch meist viel geringer aus, da sich in der Regel mehrere Geräte das vorhandene Frequenzband teilen müssen. Mit WLAN 802.11ad steht ein noch leistungsfähigerer Standard bereits in den Startlöchern.

WLAN AC oder WLAN N?

Die meisten neuen Router oder Endgeräte unterstützen bereits WLAN AC, sodass es für Kunden nicht besonders schwer ist, zukunftsfähige Technik zu finden. Allerdings sind Geräte, die "nur" WLAN N unterstützen, nicht automatisch schlecht. In der Praxis ist der Standard nämlich nach wie vor für so ziemlich alle Anwendungen mehr als tauglich. WLAN AC bietet erst bei sehr großen Datenstreams echte Vorteile gegenüber WLAN N. Beide Standards unterstützen zudem neben dem 2,4-GHz-Band auch das 5-GHz-Band für Übertragungen. Die hohen Übertragungsraten von maximal 1300 Mbit/s lassen sich nur im 5-GHz-Band erreichen.

2,4 GHz oder 5 GHz: Was sind die Unterschiede?

Seit dem Standard WLAN 802.11n sind WiFi-Übertragungen außer im 2,4-GHz-Band auch im 5-GHz-Band möglich. Das 5-GHz-Band hat den Vorteil, dass es über einen größeren Frequenzbereich verfügt und dadurch schnellere Übertragungen möglich sind. Während im 2,4-GHz-Band nur 80 MHz (mit WLAN N) bzw. 160 MHz (mit WLAN AC) an Übertragungsbandbreite zur Verfügung stehen, sind es im 5-GHz-Band satte 380 Mhz.

Viele Router funken auch schon im 5-GHz-Band. (© 2015 AVM GmbH)

Zudem ist das Band im Vergleich zum 2,4-GHz-Band deutlich weniger stark genutzt, wodurch es weniger Störungen und Interferenzen durch benachbarte WLAN-Netze oder Geräte gibt. Die Voraussetzung ist natürlich immer, dass sowohl der Router als auch das Endgerät das 5-GHz-Band unterstützen müssen. Sogenannte Dual-Band-Geräte funken sowohl im 2,4-GHz- als auch im 5-GHz-Band, sodass der Nutzer mit ihnen die Auswahl hat.

WLAN AC ist abwärtskompatibel

Wenn Du Geräte besitzt, die nur WLAN N unterstützen, kannst Du diese trotzdem mit einem WLAN-AC-fähigen Router benutzen. Der Standard ist abwärtskompatibel. Dir steht dann allerdings logischerweise nur die maximale Surfgeschwindigkeit von WLAN N zur Verfügung.

Zusammenfassung

  1. Wer sich einen neuen WLAN-Router oder ein WLAN-fähiges Gerät kauft, wird unweigerlich mit Begriffen wie WLAN N und WLAN AC konfrontiert
  2. Beides sind Übertragungsstandards für WLAN, wobei WLAN AC der neuere, flexiblere und leistungsfähigere Standard ist
  3. WLAN N unterstützt maximal Übertragungen mit bis zu 150 Mbit/s, während bei WLAN AC unter bestimmten Voraussetzungen sogar 1300 Mbit/s drin sind
  4. Beide WLAN-Standards unterstützen sowohl Übertragungen in 2,4 GHz als auch in 5GHz, wobei WLAN AC im 5-GHz-Band den größten Geschwindigkeitszuwachs gegenüber WLAN N bringt
  5. Die WLAN-Standards sind abwärtskompatibel, sodass WLAN-AC-Geräte auch mit WLAN-N-Routern funktionieren und umgekehrt
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben