Ratgeber

WhatsApp-Anrufe: So viel kann das Telefonieren kosten

Mit WhatsApp kannst Du völlig kostenlos telefonieren – unterwegs musst Du jedoch aufpassen.
Mit WhatsApp kannst Du völlig kostenlos telefonieren – unterwegs musst Du jedoch aufpassen. (©TURN ON 2017)

WhatsApp ist längst nicht mehr ein reiner Messenger, sondern kann auch zum Telefonieren genutzt werden. Grundsätzlich kann man mit WhatsApp kostenlos telefonieren. Dabei gilt es jedoch, ein paar Punkte zu beachten, damit die WhatsApp-Anrufe kostenlos bleiben.

Keine Kosten bei WhatsApp-Anrufen im WLAN

Verursachen WhatsApp-Anrufe Kosten? Nein, das Telefonieren über WhatsApp kostet nichts. Dieser Dienst wird vom Messenger komplett kostenlos angeboten. Da die WhatsApp-Anrufe aber über das Internet erfolgen, sollten dennoch einige Punkte beachtet werden. Damit beim Telefonieren keine Kosten entstehen, sollten Anrufe nur in einem WLAN-Netzwerk getätigt werden. Nur so ist sichergestellt, dass das Gespräch keinen Cent kostet. Bist Du jedoch unterwegs, können WhatsApp-Anrufe sehr wohl etwas kosten.

So viel Megabyte verbraucht ein WhatsApp-Telefonat in der Stunde

Nehmen wir mal an, Du telefonierst rund eine Stunde über WhatsApp: Je nach Smartphone kann dieses Telefonat um die 60 Megabyte von Deinem Datenvolumen verbrauchen. Das ist nicht weiter wild, wenn Du mehrere Gigabyte Inklusivvolumen hast. Insbesondere in Deutschland sind aber noch viele Verträge verbreitet, die teilweise nur mehrere Hunderte Megabyte im Monat inkludiert haben – und dann kann das Datenkontingent schnell aufgebraucht sein. Ist dann eine Datenautomatik aktiv, wird Dir neues Volumen automatisch zugebucht und somit in Rechnung gestellt. Für 500 Megabyte können da schon mal – je nach Anbieter – gut und gerne 5 Euro an Kosten anfallen.

Achtung auch bei eingehenden WhatsApp-Anrufen

Dabei spielt es unterwegs keine Rolle, ob Du selbst der Anrufer bist oder angerufen wirst: Sobald Du das WhatsApp-Gespräch annimmst, wird das Telefonat über Deine Internetverbindung durchgeführt. Besitzt Du nicht ausreichend viel Traffic in Deinem Tarif, solltest Du das eingehende WhatsApp-Gespräch kurz halten oder gleich ganz ablehnen. Im WLAN-Netz spielt das hingegen keine Rolle.

Auch ist es im WLAN egal, ob der Anruf aus Amerika oder China kommt. Kosten entstehen in diesen Fällen nicht. Aber: Besonders teuer kann es werden, wenn Du Dich im Ausland befindest und den WhatsApp-Call über Dein Datenvolumen abwickelst. Zwar wurden die Roamingkosten in der EU mittlerweile abgeschafft, doch außerhalb der Europäischen Union kann es richtig teuer werden.

Zusammenfassung

  1. Verursachen WhatsApp-Anrufe Kosten? Nein, sie sind grundsätzlich kostenlos
  2. Telefonate über den Messenger nach Möglichkeit im WLAN führen
  3. Unterwegs wird das mobile Datenvolumen verbraucht
  4. Bei einer Stunde WhatsApp-Telefonie können durchaus 60 Megabyte verbraucht werden
  5. Ist Dein Datenvolumen verbraucht, können anschließend Kosten entstehen, etwa durch eine Datenautomatik
  6. Achtung: Dabei ist es egal, ob Du selbst jemanden anrufst oder ein WhatsApp-Telefonat entgegennimmst
  7. Auch internationale Anrufe kosten im WLAN-Netzwerk kein Geld

Neueste Artikel zum Thema 'WhatsApp'

close
Bitte Suchbegriff eingeben