Ratgeber

WhatsApp Business: Alle Infos zu App, Account & Kosten

Unternehmen können jetzt per WhatsApp Business mit Kunden kommunizieren.
Unternehmen können jetzt per WhatsApp Business mit Kunden kommunizieren. (©WhatsApp 2018)

Unternehmen können Kunden seit Ende Januar über WhatsApp Business erreichen. Die separate App ist speziell auf die Bedürfnisse von Kleinunternehmen zugeschnitten und soll die E-Mail ersetzen. Wir verraten Dir, was Du über die neuen Business-Accounts wissen musst und erklären, ob Kosten für die Nutzung anfallen.

WhatsApp Business: Eine separate App für Unternehmen

Ende Januar hat WhatsApp eine neue App vorgestellt: WhatsApp Business. Diese richtet sich speziell an Unternehmen, vor allem an Start-ups und kleine Betriebe. Ziel ist es, die Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern zu vereinfachen und die Menschen dort zu erreichen, wo sie ohnehin ständig unterwegs sind – auf dem Smartphone. Über kurz oder lang könnte WhatsApp Business die E-Mail ablösen.

Was unterscheidet private von Business-Accounts?

Bei WhatsApp Business findest Du alle Infos zum Unternehmen auf einen Blick. (© 2018 TURN ON)

Im Gegensatz zu privaten WhatsApp-Profilen bieten Business-Accounts umfassendere Möglichkeiten, ein Unternehmen zu präsentieren. In einem Unternehmensprofil findest Du nützliche Informationen wie Adresse, Webseite, E-Mail-Adresse und eine kurze Unternehmensbeschreibung. Zudem ist es laut Interesting Engineering wohl geplant, dass Unternehmen künftig verifiziert werden, also etwa ein kleines grünes Symbol neben dem Namen angezeigt wird. WhatsApp-Nutzer sollen auf jeden Fall immer erkennen können, wenn sie gerade mit einem offiziellen Business-Account kommunizieren.

Welche Vorteile hat ein Kleinunternehmen von einem Business-Profil?

Automatisierte Nachrichten sollen die Kommunikation mit Kunden erleichtern. (© 2018 TURN ON)

Kleine Unternehmen sollen mehrere Vorteile davon haben, ein offizielles WhatsApp-Business-Konto zu eröffnen. Neben der Möglichkeit, Kunden schnelle Informationen liefern zu können, sollen sie auch besonders schnell und einfach auf Nachrichten reagieren können. Dafür bieten die WhatsApp-Entwickler verschiedene Nachrichten-Tools an, darunter zum Beispiel Schnellantworten. Nachrichten, die besonders häufig verschickt werden, können gespeichert und immer wieder versendet werden. Wer gerade nicht erreichbar ist, kann eine automatisierte Antwort verschicken lassen, etwa eine Abwesenheitsnotiz. Aber auch automatische Begrüßungstexte sind denkbar. Wie die normale WhatsApp-Anwendung ist die Businesss-Version zudem via WhatsApp Web nutzbar.

Auf die immer gleichen Fragen kann mit Schnellantworten reagiert werden. (© 2018 TURN ON)

Doch nicht nur die Kommunikation an sich soll mit WhatsApp Business einfacher fallen, auch die Auswertung. So bietet WhatsApp Business verschiedene Statistiken an, die Unternehmen Einblick in den Erfolg ihrer Kommunikationsmaßnahmen geben sollen. Nicht zu vernachlässigen ist sicher auch der Vorteil, dass Unternehmen ihre Kunden per WhatsApp häufig schneller erreichen als per E-Mail. Der Unternehmer selbst hat auch die Möglichkeit, seinen privaten bisherigen Chatverlauf aus WhatsApp in die Business-Version mitzunehmen. Oder er nutzt beide Apps parallel – jede App muss jedoch an eine eigene Telefonnummer gebunden sein.

Statistiken geben Auskunft über den Erfolg der Kommunikation per WhatsApp Business. (© 2018 TURN ON)

Fallen Kosten für die Nutzung der App an?

Der Download von WhatsApp Business ist kostenlos. Bisher gibt es allerdings nur eine App-Version für Android, die Du aus dem Play Store herunterladen kannst. Für die Nutzung des Dienstes fallen bisher ebenfalls keine Kosten an. Ob das auf Dauer so bleiben wird, ist jedoch nicht bekannt. Angeblich hat WhatsApp vor, den Service später auch für größere Unternehmen anzubieten und ihn dann kostenpflichtig zu machen.

Was mache ich, wenn mich ein Unternehmen nervt?

Was für das Unternehmen praktisch sein kann, könnte den Nutzer auch nerven – wenn er kein Interesse mehr an der WhatsApp-Kommunikation mit einer Firma hat. In so einem Fall kannst Du aber genauso reagieren wie bei einer Privatperson, die Dich nervt und den Kontakt blockieren. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, spamverdächtige Nachrichten zu melden.

Zusammenfassung

  1. WhatsApp Business richtet sich speziell an Kleinunternehmen
  2. Die kostenlose App soll die schnelle Kommunikation mit Kunden erleichtern
  3. Im Business-Profil können wichtige Infos wie Adresse, Webseite, E-Mail-Adresse und eine kurze Unternehmensbeschreibung hinterlegt werden
  4. Künftig sollen Unternehmen von WhatsApp verifiziert werden und eine entsprechende Kennzeichnung erhalten
  5. WhatsApp Business bietet Nachrichten-Tools wie automatisierte Texte oder Schnellantworten
  6. Unternehmen können den Erfolg ihrer Kommunikation statistisch auswerten
  7. Die App ist bislang nur für Android verfügbar, der Service bislang noch kostenlos
  8. Nervende Unternehmen können blockiert, Spam an WhatsApp gemeldet werden
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben