Ratgeber

WhatsApp-Nachrichten mitlesen: Lässt sich die App hacken?

Lassen sich fremde WhatsApp-Chats wirklich einfach mitlesen?
Lassen sich fremde WhatsApp-Chats wirklich einfach mitlesen? (©WhatsApp/TURN ON 2016)

Kann man fremde WhatsApp-Nachrichten mitlesen? Es gibt einige Tools, die ein solches Feature suggerieren. Doch funktioniert das in der Praxis wirklich: Lässt sich WhatsApp einfach hacken?

Heimlich die Chats seiner Freundin überwachen, mitlesen, was die eigenen Kontakte bei WhatsApp so schreiben: Zahlreiche Apps versprechen genau das. Unabhängig von der Rechtslage, die ein derartiges Verhalten ohnehin nicht billigt, stellt sich auch die Frage nach den Gefahren solcher Tools. Denn: Im offiziellen Google Play Store findet man derartige Programme im Regelfall nicht. Und wenn doch, werden sie recht zügig wieder von Google aus dem Angebot entfernt. Bei iOS werden solche Tools von Apple im Normalfall ohnehin nicht zugelassen. Was bleibt, ist die Installation von APK-Dateien aus fremden Quellen.

1. Von APK-Installation aus fremden Quellen ist abzuraten

Um derartige APK-Installationen auf seinem Android-Smartphone durchführen zu können, muss man dieses Feature zuvor in den Einstellungen aktivieren. Davon ist aber im Regelfall abzuraten, da die Programme aus fremden Quellen Viren oder Malware auf das Gerät einschleusen könnten. Und genau dieser Gefahr setzt Du Dich aus, wenn Du derartige Spionage-Apps auf Deinem Gerät installieren willst. Zudem halten die Apps nie das, was sie versprechen. Vielmehr spionieren die Tools Deine WhatsApp-Chats selbst aus oder verleiten Dich durch Eingabe privater Daten zu einem teuren Abomodell.

2. Seriöse Spionage-Apps überwachen nur das eigene Gerät

Frühere Apps waren zeitweise nur erfolgreich, in dem diverse Sicherheitslücken ausgenutzt wurden. Da WhatsApp aber stets die Sicherheit verbessert, ist es heutzutage mit solchen Apps nahezu ausgeschlossen, zum erhofften Erfolg zu gelangen. Sollte man es darauf anlegen, riskiert man nicht nur seine eigenen Daten, sondern verstößt ganz klar gegen geltendes Recht. Allerdings gibt es am Markt mitunter seriöse Spionage-Apps für iOS und Android, mit denen man WhatsApp-Chats bequem mitlesen kann – natürlich nur die auf dem Gerät selbst. Allerdings sollte man sich vor dem Einsatz einer solchen Software konkret über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren.

3. WhatsApp Sniffer: Sicherheitslücke längst geschlossen

Vor einiger Zeit machte ein Hack namens WhatsApp Sniffer Schlagzeilen, der es erlaubte, WhatsApp-Nachrichten mitzulesen. Tatsächlich bestand eine solche Sicherheitslücke Mitte 2012: Innerhalb eines WLANs konnten damals mit der App fremde WhatsApp-Chats mitgelesen werden. Die Anwendung wurde jedoch schnell wieder aus dem Google Play Store entfernt und die Sicherheitslücke von den WhatsApp-Entwicklern geschlossen. Nichtsdestotrotz tauchen immer wieder Apps mit dem Namen WhatsApp Sniffer im Play Store auf – dabei handelt es sich jedoch um Fakes oder Abo-Fallen!

Zusammenfassung

  1. Es gibt keine seriösen Tools, um fremde WhatsApp-Chats mitlesen zu können
  2. Die WhatsApp Sniffer-Sicherheitslücke wurde längst geschlossen, entsprechende Apps sind Fakes
  3. Im Netz kursieren einige Apps, die als APK heruntergeladen und installiert werden können
  4. Derartige Tools bringen nicht das gewünschte Ergebnis, sondern spähen mitunter die eigenen Daten aus
  5. Seriöse Spionage-Programme sind erhältlich, sind dann aber nur auf das jeweilige Smartphone beschränkt
  6. Kurzum: Fremde WhatsApp-Chats mitlesen ist heute nahezu unmöglich

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben