Ratgeber

Windows 10 Fall Creators Update sofort installieren: So geht’s

Windows 10 Fall Creators Update mit Mixed Reality
Windows 10 Fall Creators Update mit Mixed Reality (©Microsoft 2017)

Das Windows 10 Fall Creators Update ist da! Microsoft hat den Rollout für die neueste Version seines Betriebssystems offiziell gestartet. Wir verraten Dir, wie Du sofort an das Upgrade kommst.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr rollt Microsoft ein großes Feature-Update für Windows 10 aus. Das sogenannte Fall Creators Update bringt jede Menge neue Funktionen mit sich und wird seit heute verteilt. In den kommenden Wochen und Monaten dürfte die neue Software nach und nach bei den PC-Nutzern mit Windows 10 eintrudeln. Das Tempo, mit dem der Rollout durchgeführt wird, gibt Microsoft dabei wie gewohnt selbst vor.

Wenn Du allerdings nicht warten möchtest, bis die neue Windows-10-Version bei Dir eintrifft, hast Du wie üblich auch die Möglichkeit, das Update manuell durchzuführen. Wir verraten Dir, wie das funktioniert.

Der Windows 10 Update Assistent hilft beim Aktualisieren

Für ein Sofort-Update von Windows 10 auf die neueste Version stellt Microsoft wie immer den Windows 10 Update Assistent zum kostenlosen Download auf seiner Website bereit. Das Tool selbst ist sehr klein und nur wenige Megabyte groß.

 Der Update Assistent kann bei Microsoft kostenlos heruntergeladen werden. fullscreen
Der Update Assistent kann bei Microsoft kostenlos heruntergeladen werden. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Windows 10 Update Assistent downloaden

Nach dem ersten Starten überprüft das Programm automatisch, welche Version von Windows 10 auf dem Rechner installiert ist und stellt außerdem fest, ob es eine neuere Version gibt. Das Fall Creators Update verbirgt sich dabei hinter der Versionsnummer 16299. Über den Button "Jetzt Aktualisieren" kannst Du anschließend das Update auf die neuere Version vornehmen. Zunächst wird dabei die neuere Windows-10-Version heruntergeladen. Dafür werden zwischen 16 und 20 GB an freiem Festplattenspeicher benötigt. Während des Downloads kannst Du den PC übrigens wie gewohnt weiterverwenden.

 Der Windows 10 Update Assistent hilft Dir beim manuellen Aktualisieren des PCs. fullscreen
Der Windows 10 Update Assistent hilft Dir beim manuellen Aktualisieren des PCs. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Start des Updates und Neustart des PCs

Sobald die neue Windows-10-Version vollständig heruntergeladen wurde, geht der Assistent fließend zur Installation über. Ist diese abgeschlossen, wird ein Neustart des PCs vorbereitet. Nun bleiben Dir als Nutzer 30 Minuten, um Deine aktuellen Arbeitsprozesse zu beenden oder abzuspeichern, denn spätestens nach dieser Zeit führt der Rechner einen Neustart durch. Du kannst diesen natürlich aber auch sofort einleiten. Für den restlichen Prozess musst Du je nach Rechner zwischen 30 und 90 Minuten einplanen.

 Nach der Installation des Fall Creators Update ist ein Neustart notwendig. fullscreen
Nach der Installation des Fall Creators Update ist ein Neustart notwendig. (©Screenshot Microsoft/ TURN ON 2017)

Frühzeitige Updates geschehen auf eigene Gefahr

Bei einer frühzeitigen Durchführung eines Windows-10-Updates besteht immer die Gefahr, dass die Software noch nicht hundertprozentig für Dein System angepasst wurde und demnach nicht ganz sauber läuft. Bedenke daher, dass Du die frühzeitige Installation des Fall Creators Updates auf eigene Gefahr durchführst.

Zusammenfassung

  1. Das Fall Creators Update für Windows 10 wird ab sofort ausgerollt, allerdings verteilt Microsoft die Updates schrittweise über mehrere Monate
  2. Wer die neueste Version sofort nutzen möchte, kann das Update über den Windows 10 Update Assistenten aber auch sofort manuell durchführen
  3. Der Assistent steht bei Microsoft zum kostenlosen Download zur Verfügung
  4. Die Software überprüft das System und schlägt dann die aktuellste Version von Windows 10 als Update vor
  5. Nach der Bestätigung werden Download uns Installation des Fall Creators Update quasi vollautomatisch durchgeführt
    Anschließend ist ein Neustart des PCs nötig
  6. Die Durchführung eines manuellen Updates erfolgt immer auf eigene Gefahr

Neueste Artikel zum Thema 'Windows 10'

close
Bitte Suchbegriff eingeben