Ratgeber

Windows 10: So kannst Du Speicherplatz freigeben

Mit ein paar Einstellungen und Tricks gibst Du in Windows 10 viel Speicherplatz frei.
Mit ein paar Einstellungen und Tricks gibst Du in Windows 10 viel Speicherplatz frei. (©Microsoft 2016)

Nimmt Windows 10 zu viel Speicher auf Deiner Festplatte ein? Dann kannst Du mit simplen Einstellungen Speicherplatz freigeben. Obendrein haben wir noch einen Tipp auf Lager, wie Du die Windows-Installationsdateien komprimieren kannst.

Temporäre Dateien löschen

Ähnlich wie in Deinem Browser gibt es auch in Windows 10 selbst temporäre Dateien. Sie sorgen für einen schnelleren Start und eine schnelleren Ausführung von Software, brauchen aber auch Speicherplatz. Um sie einmalig loszuwerden, gehst Du auf "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Dieser PC > Temporäre Dateien > Temporäre Dateien löschen" und bestätige Deine Wahl mit "Ja, ich bin sicher".

Praktisch: Inzwischen kannst Du Windows 10 so einrichten, dass es selbstständig temporäre und andere nicht mehr benötigte Dateien regelmäßig löscht. Die zugehörige Option findest Du unter "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Speicheroptimierung". Hier musst Du lediglich den Schalter auf "Ein" umlegen.

 Dank der Speicheroptimierung löscht Windows 10 nicht mehr gebrauchte temporäre Dateien nun auf Wunsch automatisch. fullscreen
Dank der Speicheroptimierung löscht Windows 10 nicht mehr gebrauchte temporäre Dateien nun auf Wunsch automatisch. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Heruntergeladene Dateien löschen

Wenn Du Programme aus dem Internet herunterlädst, wird eine Kopie der Installationsdatei im Ordner "Downloads" gespeichert. Nachdem die Programme installiert sind, brauchst Du die Installationsdateien in der Regel aber nicht mehr. Um sie zu löschen, gehst Du zunächst auf "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Dieser PC > Temporäre Dateien". Wähle dann "Ordner Downloads" und bestätige die Wahl mit "Dateien entfernen".

 Den Downloads-Ordner kannst Du in den Windows-Einstellungen leeren. fullscreen
Den Downloads-Ordner kannst Du in den Windows-Einstellungen leeren. (©Microsoft 2017)

Nicht mehr genutzte Apps deinstallieren

Hast Du Programme auf Deinem Rechner, die Du einmal installiert hast, aber nie verwendest? Du findest es heraus unter: "Windows-Button > Einstellungen > System > Apps". Um die Software zu ermitteln, die am meisten Speicherplatz belegt, kannst Du die Programme nach der Größe sortieren. Falls Du ein Programm nicht mehr brauchst, wählst Du es aus der Liste aus und klickst dann auf "Deinstallieren".

 Auch nicht mehr genutzte Programme kannst Du bequem in den Windows-Einstellungen loswerden. fullscreen
Auch nicht mehr genutzte Programme kannst Du bequem in den Windows-Einstellungen loswerden. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Papierkorb leeren

Löscht Du eine Datei, wird sie eigentlich gar nicht gelöscht, sondern in den Papierkorb geschoben. Um die Dateien, die sich im Papierkorb angesammelt haben, eigenhändig zu löschen, gehst Du auf: "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Dieser PC > Temporäre Dateien > Papierkorb > Papierkorb leeren". Anschließend bestätigst Du die Wahl mit "Ja, ich bin sicher".

 Neben dem Löschen temporärer Dateien bietet sich auch ein Leeren des Papierkorbs an. fullscreen
Neben dem Löschen temporärer Dateien bietet sich auch ein Leeren des Papierkorbs an. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Neue Dateien standardmäßig auf einem anderen Laufwerk sichern

Einzelne Dateien auf ein anderes Laufwerk zu verschieben, ist einfach. Öffne den Explorer, klicke auf die Datei und schiebe sie mit der Maus in einen Ordner auf einem anderen Laufwerk und lasse den Mausbutton los. Du kannst aber auch neue Dateien standardmäßig auf einem anderen Laufwerk unterbringen. Gehe auf: "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher". Wähle nun unter "Weitere Speichereinstellungen > Speicherort für neuen Inhalt ändern" das Laufwerk aus, auf dem neue Dateien gesichert werden sollen.

Du kannst hier sogar nach Dateityp getrennt bestimmen, wo welche Art von Datei unterkommen soll. Beispielsweise speicherst Du neue "Apps" (seit einer Weile nennt Microsoft alle Programme "Apps") auf dem "(C.)"-Laufwerk, falls es sich dabei um eine SSD-Festplatte handelt. Dann werden die Programme schneller geöffnet. Neue Musik und Filme kannst Du auch auf einer mechanischen Festplatte ablegen.

 In Windows 10 kannst Du festlegen, wo neue Dateien gespeichert werden sollen. fullscreen
In Windows 10 kannst Du festlegen, wo neue Dateien gespeichert werden sollen. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Portable Apps verwenden

Falls Dein Speicherplatz besonders knapp ist, etwa beim Einsatz eines Windows-Tablets, dann kannst Du auf die Installation bestimmter Programme verzichten und stattdessen Portable Apps nutzen, die auf einem externen Datenträger wie einem USB-Stick gespeichert sind. Empfehlungen haben wir unter Portable Apps: Diese 10 Programme sind unverzichtbar auf Lager. Wie Du bei der Installation von Google Chrome Portable vorgehst, erklärt Kollege Meru sogar in einem Video.

Windows 10 komprimieren

Dann wäre da noch eine weniger offensichtliche Option. Du kannst die Installationsdateien von Windows 10 komprimieren. Das solltest Du aber nur machen, wenn Du den Speicherplatz wirklich benötigst, denn die Komprimierung bremst Windows 10 etwas aus. Tippe hierfür "CMD" in das Windows-Suchfeld, mache einen Rechtsklick auf "CMD" und führe es als Administrator aus.

In der Kommandozeile gibst Du "COMPACT.EDE/CompactOS:always" ein und und tippst auf "Enter". Um die Komprimierung rückgängig zu machen, tippst Du "COMPACT.EXE/CompactOS:never" ein und drückst auf die Eingabetaste.

 Um Windows 10 zu komprimieren, musst Du Dich als Administrator ans CMD wagen. fullscreen
Um Windows 10 zu komprimieren, musst Du Dich als Administrator ans CMD wagen. (©Screenshot TURN ON / Microsoft 2017)

Zusammenfassung

Temporäre Dateien löschen

  1. Gehe auf "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Dieser PC > Temporäre Dateien > Temporäre Dateien löschen"
  2. Bestätige Deine Wahl mit "Ja, ich bin sicher"

Heruntergeladene Dateien löschen

  1. Gehe auf "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Dieser PC > Temporäre Dateien"
  2. Wähle dann "Ordner Downloads" und bestätige die Wahl mit "Dateien entfernen"

Nicht mehr genutzte Apps deinstallieren

  1. Öffne "Windows-Button > Einstellungen > System > Apps"
  2. Wähle das unerwünschte Programm aus der Liste aus und klicke auf "Deinstallieren"

Papierkorb leeren

  1. Gehe auf "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher > Dieser PC > Temporäre Dateien > Papierkorb > Papierkorb leeren"
  2. Bestätige die Wahl mit "Ja, ich bin sicher"

Neue Dateien standardmäßig auf einem anderen Laufwerk sichern

  1. Gehe auf: "Windows-Button > Einstellungen > System > Speicher"
  2. Wähle unter "Weitere Speichereinstellungen > Speicherort für neuen Inhalt ändern" das Laufwerk aus, auf dem neue Dateien gesichert werden sollen

Portable Apps verwenden

  1. Empfehlungen haben wir unter Portable Apps: Diese 10 Programme sind unverzichtbar auf Lager
  2. Hier erfährst Du, wie Du bei der Installation von Google Chrome Portable vorgehst

Windows 10 komprimieren

  1. Tippe "CMD" in das Windows-Suchfeld, mache einen Rechtsklick auf "CMD" und führe es als Administrator aus
  2. In der Kommandozeile gibst Du "COMPACT.EDE/CompactOS:always" ein und und tippst auf "Enter"
  3. Um die Komprimierung rückgängig zu machen, tippst Du "COMPACT.EXE/CompactOS:never" ein und drückst auf die Eingabetaste

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben