menu

Windows 10: Temporäres Profil – das steckt dahinter

TURN ON Windows 10 Tablet
TURN ON Windows 10 Tablet

Wenn Du in Windows 10 nur mit einem temporären Profil angemeldet wurdest, stehen Dir viele Funktionen des Systems nicht zur Verfügung. Wir erklären, wie es dazu kommen kann und wie Du das Problem löst.

Wer in Windows 10 nur mit einem temporären Profil angemeldet ist, hat auf viele der wichtigen Systemfunktionen keinen Zugriff. Leider kann dieses Problem bei einigen Nutzern plötzlich auftreten, auch wenn sie zuvor bereits mit einem vollständigen Profil am gleichen PC gearbeitet haben. Wir verraten Dir, wie Du in so einem Fall wieder Zugriff auf Dein komplettes Profil und auf alle Funktionen erhältst.

Warum tritt die Fehlermeldung "Temporäres Profil" auf?

Wer nach dem Start von Windows 10 die folgende Fehlermeldung angezeigt bekommt, ist nur mit einem temporären Profil angemeldet:

"Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet. Änderungen, die Sie am Benutzerprofil vornehmen, gehen bei der Abmeldung verloren. Lesen Sie das Ereignisprotokoll, um sich Details anzeigen zu lassen, oder wenden Sie sich an Ihren Administrator."

Die Anmeldung mit einem temporären Profil erfolgt immer dann, wenn Windows 10 ein Problem hat, Deine herkömmlichen Profildaten zu laden. Tatsächlich handelt es sich also um eine Sicherheitsmaßnahme, mit der Windows 10 versucht, Dir trotzdem Zugriff auf den Rechner zu ermöglichen. Das kann verschiedene Ursachen haben, von denen die häufigsten sind:

  • Nach einem Update oder dem Upgrade einer älteren Windows-Version
  • Durch fehlerhafte Einträge in der Registry, die dafür sorgen, dass eine Anmeldung mit dem normalen Nutzerprofil fehlschlägt
  • Durch Virenscanner, die in einigen Fällen den Zugang auf Daten für das eigentliche Nutzerprofil blockieren können

So lässt sich das Problem beheben

Wie üblich ist die einfachste Lösung meistens auch die beste. Zunächst solltest Du es daher mit einem simplen Neustart des Rechners versuchen. Oft handelt es sich um ein vorübergehendes Problem beim Anmelden, dass beim nächsten Versuch schon nicht mehr auftritt. Wenn Du nach einem Neustart des Rechners wieder in Deinem normalen Nutzerprofil angemeldet bist, liegt höchstwahrscheinlich kein grundlegendes Problem vor und Du kannst den PC ganz normal weiter nutzen.

Etwas komplizierter wird es jedoch, wenn sich das Problem nicht mit einem Neustart aus der Welt schaffen lässt:

  1. Mit der Tastenkombination Windows + R öffnest Du das Ausführen-Befehlsfeld.
  2. Gib dort den Befehl regedit ein und bestätige mit Enter um die Registry zu öffnen.
  3. Öffne anschließend im linken Auswahlfenster den folgenden Menüpfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
  4. In diesem Ordner finden sich verschiedene Einträge, darunter auch zwei mit dem gleichen Namen.
  5. Wähle von den beiden Einträgen den OHNE die Endung .bak und lösche ihn.
  6. Wähle anschließend den anderen Eintrag mit der Endung .bak per Rechtsklick aus und klicke im Kontextmenü auf "Umbenennen".
  7. Entferne nun die Endung .bak vom Dateinamen und speichere diesen.
  8. Schließe danach die Registry und starte Windows 10 neu.
Registry-001 fullscreen
Das Problem mit dem temporären Profil lässt sich in der Registry lösen.

Nach dem Neustart solltest Du wieder mit Deinem normalen und vollständigen Profil in Windows 10 angemeldet sein.

Zusammenfassung

  • Wenn Windows 10 beim Starten des Rechners Probleme hat, Dein Standard-Nutzerprofil zu aktivieren, meldet Dich das Betriebssystem meist automatisch mit einem temporären Profil und eingeschränkten Nutzerrechten an
  • Das Problem tritt oft nur vorübergehend auf und lässt sich meist schon mit einem Neustart beheben
  • Sollte ein Neustart keine Abhilfe schaffen, kannst Du als Nutzer selbst für die Lösung sorgen, indem Du das temporäre Profil in der Registry von Windows 10 löschst und das vollständige Profil an dessen Stelle setzt
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Windows 10

close
Bitte Suchbegriff eingeben