menu

Zehnfingersystem lernen: Die besten 5 Programme für Einsteiger

Mit zehn Fingern auf einer Tastatur zu schreiben kannst Du auch noch im Erwachsenenalter lernen. Wir zeigen Dir mit welchen Programmen das gelingt.
Mit zehn Fingern auf einer Tastatur zu schreiben kannst Du auch noch im Erwachsenenalter lernen. Wir zeigen Dir mit welchen Programmen das gelingt. Bild: © Thinkstock/ Getty Images/ Creatas 2017

Ob E-Mails, Seminararbeiten oder Berichte – flüssig Texte auf einer Tastatur tippen zu können ist eine grundlegende Fähigkeit. Mit dem Zehnfingersystem ist es am einfachsten, schnell und produktiv am PC zu schreiben, doch nicht jeder beherrscht es. Welche Vorteile diese Methode bringt und wie Du sie lernen kannst, erfährst Du hier.

Als Kind haben mich meine Eltern eine Woche lang in einen Zehnfinger-Schreibkurs gesteckt. Heute bin ich froh drum. Ich kann fließend mit zehn Fingern schreiben, ohne den Blick auf die Tastatur senken oder eine Taste suchen zu müssen. Im Zeitalter der Digitalisierung ist die Beherrschung des Zehnfingersystems eine nützliche und häufig sogar unverzichtbare Fähigkeit.

Vielleicht hast Du Dir über die Jahre eine eigene Methode angeeignet, auf einer Tastatur zu schreiben. Vielleicht schreibst Du auch mit Deiner persönlichen Variante mit zwei, vier oder acht Fingern ziemlich schnell. Immerhin: George R. R. Martin, Autor der als "Game of Thrones" verfilmten "Das Lied von Eis und Feuer"-Bücher, schreibt nur mit einem Finger oder inzwischen vielleicht mit zwei Fingern, wie HBO Watch schreibt. Doch das Erlernen des Zehnfingersystems kann sich für Dich trotzdem lohnen. Schließlich braucht George R. R. Martin mit seiner Methode ewig, die Buchserie fertigzutippen.

Die Vorteile des Zehnfingersystems

Beim Tippen mit zehn Fingern geht es vor allem darum, die Tastenbelegung zu verinnerlichen. Wo sitzen die Buchstaben "F", "A" und "L"? Dabei lernst Du, mit welchem Finger Du welche Taste am schnellsten erreichst. Hast Du das einmal gelernt, kannst Du quasi blind schreiben. Das hat den Vorteil, dass Du deutlicher schneller vorankommst. Du musst keine Tasten mehr suchen, um dann mühsam einen Buchstaben nach dem anderen einzugeben. So fokussierst Du Dich auf den Inhalt Deines Textes, anstatt regelmäßig von der Suche nach der nächsten Taste unterbrochen zu werden.

Das bringt außerdem den Vorteil mit sich, dass Du Dich nicht ständig über die Tastatur beugen musst, um eine Taste zu finden. Mit dem Zehnfingersystem sitzt Du immer in einer aufrechten Haltung mit geradem Blick auf den Bildschirm. Dabei entdeckst Du auch Tippfehler viel schneller und musst nicht ewig danach suchen.

5 Lernprogramme für das Tippen mit zehn Fingern

Es beginnt mit der Grundstellung: Die beiden Zeigefinger ruhen auf den Buchstaben "F" und "J" – Du kannst dort auch kleine Erhebungen auf den Tasten spüren. Auf die drei Tasten jeweils daneben legst Du die anderen Finger bis auf die Daumen: Sie ruhen also auf den Buchstaben "a", "s", "d" beziehungsweise "k", "l" und "ö". Mit dieser Grundstellung kannst Du alle Tasten rundherum erreichen. Jeder Finger ist für einen anderen Bereich zuständig. Für welchen genau, lernst Du mit praktischen Schreibprogrammen wie diesen hier.

Easy-10-Finger

easy 10 fingerfullscreen
Die einfache Darstellung auf der Webseite lädt direkt zum Loslegen ein. Bild: © TURN ON 2020

Die Webseite easy-10-finger.de veranschaulicht gut, wie Du die Hände auf der Tastatur platzierst. Jeder Finger bekommt eine Farbe und er bewegt sich nur in seinem farbigen Bereich auf der Tastatur. Zunächst bewegst Du Dich als Anfänger nur in der Zeile der Grundstellung und tippst die vorgegebenen Buchstaben ab. Den Schwierigkeitsgrad kannst Du mit der Zeit erhöhen und der Farbbereich Deiner Finger wird erweitert.

Preis: Gratis

Tipp 10

tipp10fullscreen
Das Tipp10-Programm kannst Du Dir auch herunterladen. Bild: © TURN ON 2020

Tipp 10 ist ein kostenloser Online-Trainer, der Dir das Zehnfingersystem näher bringt. Das Erlernen läuft ebenso mit Farben und zugewiesenen Bereichen für die Finger ab. Dazu gibt eine Lernstatistik, die den Lernfortschritt in einem Diagramm darstellt. Dabei wirst Du feststellen, dass es gerade am Anfang besser ist, langsam und fehlerfrei zu schreiben als die Tasten besonders schnell treffen zu können. Die Geschwindigkeit kommt dann ganz von alleine. Die Statistik veranschaulicht auch schön, ob und wann Du zur nächsten Lektion voranschreiten solltest. 

Preis: Gratis

TippenAkademie

Tippenakademiefullscreen
Die Bereiche der einzelnen Finger sind schön ersichtlich und Du arbeitest gegen die Zeit. Bild: © TURN ON 2020

Auf der Webseite der TippenAkademie findest Du den Schreibtrainer TippLift. Ohne Installation läuft er direkt und kostenlos in Deinem Browser. Auf der Seite kannst Du zwischen verschiedenen Übungstexten wählen und schreibst diese ab. Mit der Pro-Version von TippLift kannst Du außerdem auf weitere Features zugreifen. Zum Beispiel einen Trainingsplan, weitere Hilfsmittel während der Übungen und Empfehlungen für Lektionen. Die Pro-Variante kostet Dich 2,49 Euro im Monat.

Preis: Grundversion gratis, Pro-Version 2,49 Euro / Monat

TypingClub

typingclubfullscreen
Durch das einfache Design und die Herangehensweise hat mich TypingClub überzeugt. Bild: © TURN ON 2020

Der TypingClub setzt auf den Gamification-Faktor beim Erlernen des Zehnfingersystems, bringt es Dir also spielerisch und mit virtuellen Belohnungen bei. Bei diesem Lernprogramm musst Du jede Lektion so lange üben, bis Du fünf Sterne erworben hast. Du bekommst Abzeichen, steigst Level auf und verdienst pro Lektion Punkte dazu. Außerdem gibt es Tippspiele und interaktive Inhalte, sodass Du nicht stumpf einen Text abschreiben musst. Der TypingClub bietet eine kostenlose Variante sowie einen Premium-Trainer für 7,50 Euro monatlich. Möchtest Du für das Angebot zahlen, stehen Dir umfangreichere Übungen und eine größere Auswahl der Lektionen zur Verfügung. 

Preis: Grundversion gratis, Pro-Version 7,50 Euro / Monat

TippTrainer Calli Clever

Calli Cleverfullscreen
Der Tipptrainer für Kinder eignet sich auch für Erwachsene. Bild: © TURN ON 2020

Websites, mit denen Kinder das Zehnfingerschreiben erlernen, führen Dich besonders langsam an das Thema heran. Sie eignen sich aber auch für Erwachsene, die es ruhig angehen lassen möchten. Mit dem TippTrainer von Calli Clever lernst Du das System ganz spielerisch und ausführlich. Hier wird Dir Buchstabe für Buchstabe der Tastatur näher gebracht und Du musst nicht gleich eine ganze Zeile lernen. Der TippTrainer ist kostenlos und direkt im Browser aufrufbar. Er bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen an.

Preis: Gratis

Tastaturen zum Üben Jetzt kaufen bei

 

Üben ist der Schlüssel zum Erfolg

Oft stellen sich bereits nach vier bis sechs Wochen Erfolge ein. Doch die ersten Schritte mit dem Zehnfingersystem sind mühsam. Ein gutes Programm sollte Dich von Anfang bis Ende beim Lernen unterstützen und Dich schrittweise an die Lektionen heranführen. Mir persönlich hat der Tipptrainer der Webseite TypingClub am besten gefallen. Du wirst gut in die Übungen eingeführt und sie sind anschaulich verpackt. Außerdem kannst Du auf interaktive Inhalte zugreifen. Fest steht: Auch als Erwachsener kannst Du noch lernen, mit zehn Fingern zu schreiben. 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Software

close
Bitte Suchbegriff eingeben