Ratgeber

Zwei-Faktor-Authentifizierung in WhatsApp einrichten

Zusätzliche Sicherheit dank Zwei-Faktor-Authentifizierung in WhatsApp.
Zusätzliche Sicherheit dank Zwei-Faktor-Authentifizierung in WhatsApp. (©TURN ON 2016)

Wer WhatsApp ein wenig sicherer nutzen will, kann seine Chats und seinen Account jetzt mithilfe einer Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen. Wir verraten, wie Du diese zusätzliche Sicherheitsmaßnahme einrichten kannst. Das Feature wird derzeit per Update für iOS, Android und Windows Mobile ausgerollt.

Erst die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, jetzt die Zwei-Faktor-Authentifizierung. WhatsApp rückt den Sicherheitsaspekt weiter in den Fokus. Die Authentifizierung der Telefonnummer in WhatsApp erfolgt über einen Code, der per SMS aufs Smartphone gelangt. Zum Schutz vor den meisten Angreifern ist diese Methode bereits ausreichend. Doch mit viel krimineller Energie kann der Account im Ernstfall trotzdem gekapert werden. Mit der neuen Zwei-Faktor-Authentifizierung wird es Angreifern jetzt noch einmal deutlich schwieriger gemacht. Denn zusätzlich muss bei der Einrichtung auf einem neuen Smartphone ein sechsstelliger Code eingeben werden.

So richtest Du die Zwei-Faktor-Authentifizierung in WhatsApp ein

  1. Starte WhatsApp
  2. Wähle "Einstellungen > Account > Verifizierung in zwei Schritten"
  3. Lege einen Code bestehend aus sechs Ziffern fest
  4. Hinterlege eine Mail-Adresse für den Fall, dass Du Deinen Code vergisst

Was Du bei der Aktivierung auf jeden Fall tun solltest: Hinterlege eine Mail-Adresse. Falls Du einmal Deinen sechsstelligen Code vergessen solltest, kannst Du Dir von WhatsApp einen Link an die hinterlegte E-Mail senden lassen. Über diesen Link kannst Du die Zwei-Faktor-Authentifizierung dann deaktivieren. Achte bei der Eingabe zwingend darauf, eine korrekte E-Mail-Adresse einzugeben. WhatsApp prüft diese nicht auf ihre Richtigkeit. Im Ernstfall sperrst Du Dich sonst aus, falls Du Deinen Code vergisst und auch keine Mail zur Deaktivierung der Sicherheitsmaßnahme empfangen kannst. Wichtig: Solltest Du eine derartige Mail von WhatsApp ohne Deine Anforderung erhalten, klicke auf keinen Fall auf den Link. Möglicherweise versucht eine dritte Partei, Deine WhatsApp-Nummer zu verifizieren.

Ohne Zugangscode kannst Du WhatsApp bei aktivierter Zwei-Faktor-Authentifizierung sieben Tage lang ab der letzten Nutzung nicht erneut verifizieren, wenn Du keine Mail hinterlegt hast. Nach Ablauf der Woche kannst Du Deine Rufnummer erneut verifizieren, alle zwischenzeitlich nicht zugestellten Nachrichten werden jedoch gelöscht und können nicht eingesehen werden. Bei einer erneuten Verifizierung der Nummer nach 30 Tagen ab letzter Nutzung ohne Zugangscode, wird Dein Account automatisch gelöscht und zugleich ein neuer Zugang erstellt.

Wann immer Du WhatsApp auf einem neuen Smartphone einrichtest, musst Du zusätzlich zur SMS-Verifizierung auch diesen Zugangscode eingeben. Damit Du Deinen Code im Bestfall aber gar nicht erst vergisst, erinnert Dich WhatsApp Tag für Tag daran. Denn einmal täglich musst Du Dein Kennwort eingeben. Das mag zwar nervig sein, dient aber der Sicherheit. Entscheidest Du Dich für die Zwei-Faktor-Authentifizierung, kannst Du diese Passwortaufforderung auch nicht deaktivieren.

Zusammenfassung

  1. Zwei-Faktor-Authentifizierung für iOS, Android und Windows Mobile
  2. WhatsApp starten, dann "Einstellungen > Account > Verifizierung in zwei Schritten"
  3. Sechsstelligen Code eingeben
  4. Mail-Adresse unbedingt hinterlegen (falls Code einmal vergessen wird)
  5. Einmal täglich musst Du den Code eingeben, auch bei Einrichtung auf neuem Smartphone
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben