menu

Huawei P Smart im Test: Wirklich so smart?

Das Huawei P Smart bietet ein modernes Design und eine solide Ausstattung zum niedrigen Preis.
Das Huawei P Smart bietet ein modernes Design und eine solide Ausstattung zum niedrigen Preis.

Das Smartphone Huawei P Smart ist ein handlicheres Honor 7X mit Abstrichen bei der Ausstattung und einem günstigeren Preis. Geboten werden ein zeitgemäßes 18:9-Display, ein Aluminium-Gehäuse und ein Chip der unteren Mittelklasse. Lohnt sich damit der Kauf des Huawei P Smart? Wir haben es im Test herausgefunden.

Design und Verarbeitung: Stabiles Metall, aber ...

Das Huawei P Smart besteht aus Aluminium und bietet ein 5,65 Zoll großes 18:9-Display. Der Rahmen um das Display unten und oben fällt nicht so klein aus wie etwa beim Galaxy S8, aber das ist ohnehin Geschmackssache. Auf der Rückseite ist oben mittig ein Fingerabdruckscanner angebracht und oben befinden sich zwei Kameras, die aus dem Gehäuse herausragen.

Huawei-P-Smart-2 fullscreen
Die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen.

Ein silberner Streifen trennt die Kameras optisch von der übrigen Rückseite, wobei unten ein weiterer silberner Streifen horizontal über die Rückseite verläuft. Somit ähnelt die Rückseite jener des iPhone 6s. Das Gehäuse des Huawei P Smart macht einen sehr stabilen Eindruck und lässt sich weder biegen noch verwinden. Nur das Display wirkt etwas empfindlich. Kein Wunder, denn offenbar verzichtet Huawei auf ein Schutzglas und stattdessen wird das Smartphone mit einer Displayschutzhülle ausgeliefert.

Urteil: Das Design ist zwar wenig originell, aber ansprechend. Die Verarbeitung des Metallgehäuses überzeugt, aber ein Schutzglas wie Gorilla Glas für das Display fehlt offenbar und sollte heute Standard sein.

Ausstattung und Leistung: Solide mit Oreo

Die technische Ausstattung geht für ein Smartphone mit einem Preis von 260 Euro in Ordnung. Ein Highlight ist die aktuelle Android-Version 8.0 Oreo, die bei Neugeräten der Einsteiger- bis Mittelklasse noch immer nicht selbstverständlich ist. Einen Minuspunkt gibt es allerdings auch, nämlich den Verzicht auf Dual-Band-Wi-Fi, wie schon beim Huawei Mate 10 Lite. Immerhin ist beim Huawei P Smart ein NFC-Chip an Bord.

Huawei-P Smart-3 fullscreen
Android 8.0 Oreo ist auf dem Huawei P Smart von Anfang an installiert.

Das 5,65 Zoll große IPS-Display löst mit guten 2180 x 1080 Pixeln auf und bietet eine gute Qualität mit augenscheinlich genauen Farben. Im Zweifelsfall lässt sich die Farbtemperatur in den Einstellungen bestimmen. Insgesamt wirkt die Darstellung natürlich und ohne übertriebenen Kontrast. Die Helligkeit geht in Ordnung, stellt aber keine Rekorde auf. Für die Leistung ist der Prozessor Kirin 659 zuständig, der zur unteren Mittelklasse zählt. Er wird von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt.

Huawei-P-Smart-6 fullscreen
Die Ausstattung geht für die untere Mittelklasse in Ordnung.

Wohl aufgrund von Android Oreo lässt sich das Smartphone etwas flüssiger und schneller bedienen als das Mate 10 Lite. Der interne Speicher beträgt beim P Smart aber nur 32 GB, wovon nur rund 23 GB frei sind. Immerhin lässt er sich via microSD-Karte erweitern. Zudem kann eine zweite SIM-Karte eingesetzt werden. Der Akku hat eine üppige Kapazität von 3000 mAh und sorgt für eine lange Laufzeit, wobei er nicht mit Hilfe einer Schnellladetechnik aufgeladen werden kann. Wie beim Mate 10 Lite unterstützt Bluetooth 4.2 keinen aptX-Standard.

Urteil: Die Ausstattung geht für die untere Mittelklasse in Ordnung, wobei wir uns noch ac-WLAN gewünscht hätten.

Kameras: Knipsen scharfe Bilder

Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart. fullscreen
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.
Foto mit dem Huawei P Smart.

Das Huawei P Smart demonstriert wie zuvor das Mate 10 Lite und das Moto X4, dass eine Dual-Kamera sinnlos ist, wenn einer der beiden Sensoren nichts taugt. Die Zwei-Megapixel-Kamera neben der 13-MP-Hauptkamera soll lediglich die Tiefenschärfe bei Porträtaufnahmen erzeugen, aber das Ergebnis wirkt nicht besser als Software-Lösungen wie beim Huawei P10. Das Hauptproblem ist die ungenaue Abgrenzung von Motiv und Hintergrund, außerdem ist das "Bokeh" stets nur ein unscharfer und weiß überstrahlter Hintergrund.

Huawei-P-Smart-4 fullscreen
Die Hauptkamera macht schöne Bilder, aber die Zweitkamera ist überflüssig.

Allerdings liefern die Hauptkamera und die Selfie-Kamera etwas bessere Bilder als das Mate 10 Lite und das Moto X4. Vor allem werden Details gut und farblich treffend eingefangen. Sie verschwimmen nicht so leicht zu einer verrauschten Fläche, woran man für gewöhnlich Smartphone-Fotos sofort erkennt. Mit schlechten Lichtverhältnissen ist zwar auch das P Smart überfordert, aber es ermöglicht ansehnliche, scharfe Fotos und Selfies am Tag auf dem Niveau der guten Smartphone-Mittelklasse.

Fazit: Gute Wahl für Einsteiger

Das Huawei P Smart ist im Preisbereich von um die 250 Euro einer heftigen Konkurrenz ausgesetzt. Alternativen sind etwa das vergleichbar ausgestattete Motorola Moto G5S Plus und das inzwischen ähnlich günstige Sony Xperia X, das auch noch Android 8.0 Oreo erhalten soll. Das Xperia X bietet ac-WLAN, einen etwas schnelleren Prozessor und aptX, dafür hat das Huawei P Smart eine bessere Akkulaufzeit, ein modernes Design und eine überlegene Verarbeitung.

Huawei-P-Smart-5 fullscreen
Das Huawei P Smart ist ein gutes Smartphone seiner Preisklasse.

Das Moto G5S Plus wiederum besitzt ein mit Gorilla Glas 3 geschütztes Display im traditionellen 16:9-Format, dafür überzeugt das Huawei P Smart mit überlegenen Kameras. Das Honor 7X ist seinerseits größer, begnügt sich mit Android 7.0, bietet dafür aber 4 GB RAM und einen 64 GB großen internen Speicher. Da es 50 Euro mehr kostet, ist das Honor 7X nur eine Alternative für jene, denen die Bonus-Ausstattung auch mehr Geld wert ist. Insgesamt machen Smartphone-Einsteiger mit dem Huawei P Smart also nichts falsch. Es ist ein empfehlenswertes Gerät zu einem angemessenen Preis, das mit der Konkurrenz sehr gut mithalten kann.

Huawei P Smart
Huawei P Smart
  • Datenblatt
  • Hardware und Software
  • Gerätetyp
    Smartphone
  • Preis
    259 Euro
  • Release
    Januar 2018
  • Farben
    Gold, Schwarz, Blau
  • Lieferumfang
    Huawei P Smart, Ladegerät, USB-Kabel, Stereo-Kopfhörer, Schutzhülle, Schnellstartanleitung
  • Display-Größe
    5,65 Zoll
  • Display-Auflösung und Display-Typ
    2160 x 1080 Pixel, IPS
  • Prozessor
    HiSilicon Kirin 659
  • Arbeitsspeicher
    3 GB RAM
  • Speicherkapazität
    32 GB
  • Betriebssystem
    Android 8.0 Oreo (Stand: Januar 2018)
  • Kameras
    Frontkamera (8 MP) und Dual-Rückkamera (13 MP und 2 MP)
  • SIM-Karten-Format
    Nano-SIM
  • Anschlüsse und Steckplätze
    Micro-USB 2.0
  • Konnektivität
    LTE-A, WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.2
  • Akkukapazität
    3000 mAh
  • Besondere Merkmale
    Fingerabdrucksensor, LED-Benachrichtigungsleuchte
Turn-On Score:
4,0
  • Akkuleistung
    4,5
  • Design
    4,0
  • Preis-Leistung
    4,5
  • Ausstattung
    3,5
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei P Smart

close
Bitte Suchbegriff eingeben