menu

Nokia P1: Release, Preis & Specs des Nokia-Flaggschiffs

Das Nokia P1 könnte mit edler Optik und starker Technik punkten.
Das Nokia P1 könnte mit edler Optik und starker Technik punkten.

Auf dem MWC 2017 soll das Flaggschiff Nokia P1 seine Premiere feiern. Das Smartphone soll in puncto Leistung ganz oben mitspielen und sich im High-End-Bereich ansiedeln. Vor allem die Kamera könnte Maßstäbe setzen.

Nach der Übernahme der Marke durch HMD Global will Nokia in diesem Jahr gleich mehrere neue Smartphones in den Handel bringen. Von Einsteiger- über Mittelklasse-Geräte bis hin zum High-End-Bereich: Genau hier dürfte sich das Nokia P1 ansiedeln. Geht es nach einem Konzeptvideo des YouTube-Kanals ConceptCreator, wird das Nokia P1 mit einem edlen Design aufwarten. Demnach könnte ein Metallrahmen zum Einsatz kommen, außerdem soll viel Glas verbaut sein, gleichermaßen auf der Vorder- und Rückseite. Der unterhalb des Displays platzierte Home-Button könnte zugleich als Fingerabdrucksensor fungieren.

Nokia P1 mit starker Technik: Snapdragon 835 und 6 GB RAM?

Die Bildschirmdiagonale des Nokia P1 soll Gerüchten zufolge 5,3 Zoll messen, das Display soll in Quad HD mit 2560 x 1440 Pixeln auflösen können. Der Bildschirm selbst soll durch Gorilla-Glas geschützt werden. Das Premium-Smartphone soll auch im Inneren feinste Technik spendiert bekommen. Nach derzeitigem Stand soll als Prozessor der neue Qualcomm-Chip Snapdragon 835 verbaut sein, der angeblich von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt werden soll. Hinsichtlich der CPU sind aber Zweifel noch angebracht, da angeblich Samsung eine hohe Anzahl an Einheiten des Snapdragon 835 für sein Galaxy S8 beanspruchen werde. Aus diesem Grund soll etwa das LG G6 nur den Snapdragon 821 erhalten.

Nokia P1 könnte am 26. Februar auf dem MWC 2017 gezeigt werden

Zur Königsklasse soll diversen Gerüchten zufolge auch die Kamera zählen. Diese könnte Aufnahmen mit einer Auflösung von 22,6 Megapixeln anfertigen und ein Branding von Carl Zeiss erhalten. Angeblich soll auch ein dreifacher Blitz integriert sein. In puncto Anschlüsse soll das Nokia P1 einen USB-Anschluss Typ-C besitzen, eine klassische Kopfhörerbuchse und zwei Lautsprecher für Stereosound. Für den Akku wird mit einer Kapazität von 3500 mAh gerechnet, die Batterie soll Qualcomms Schnellladetechnik Quick Charge 4 unterstützen. Das Nokia P1 soll in zwei Versionen mit 128 GB und 256 GB internen Speicher verkauft werden. Als Betriebssystem soll bereits Android 7.0 Nougat vorinstalliert sein.

Vorgestellt werden dürfte das Nokia P1 auf dem Mobile World Congress 2017, der Ende Februar in Barcelona stattfinden wird. Nokia hat bereits zu einer Pressevorführung am 26. Februar eingeladen, aber noch keine konkreten Modelle genannt. Das Nokia P1 könnte mit 128 GB Speicher rund 800 US-Dollar kosten, mit 256 GB Speicher könnte der Preis bei etwa 950 US-Dollar liegen. Ein konkretes Release-Fenster kursiert noch nicht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nokia P1

close
Bitte Suchbegriff eingeben