menu

Oculus Rift

Die Oculus Rift ist eine Virtual Reality-Brille, die erstmals 2012 vorgestellt wurde. Das sogenannte Head-Mounted Display kostet zum Release 699 Euro und wird in der ersten Jahreshälfte 2016 ausgeliefert.

Virtual Reality ist insbesondere für die Gaming-Branche ein riesiges Thema. Die Oculus Rift ist ein prominenter Vertreter der VR-Brillen und wird weltweit heiß erwartet. Ursprünglich bereits 2013 erstmalig an Entwickler ausgeliefert, können 2016 endlich auch normale Kunden die Oculus Rift bestellen. Angeschlossen wird das Gadget an einen Computer, mit den passenden Apps oder Spielen kann der User vollends in die virtuelle Realität abtauchen. Entsprechend leistungsstarke Hardware wird allerdings für die Nutzung zwingend vorausgesetzt.

Oculus Rift setzt leistungsstarke Hardware voraus

In puncto Grafikkarte wird eine Nvidia Geforce GTX 790 respektive eine AMD Radeon R9 290 oder besser empfohlen. Und auch die CPU sollte nicht zu schwach sein, hier empfehlen die Entwickler mindestens einen Intel Core i5 4590-Prozessor, in Sachen Arbeitsspeicher sogar 8 GB RAM. Ebenfalls sollten gleich drei USB 3.0-Ports und ein HDMI 1.3-Anschluss zur Verfügung stehen. Als Betriebssystem wird mindestens Windows 7 für den Betrieb der Oculus Rift vorausgesetzt.

Release im ersten Quartal für 699 Euro

Die beiden Bildschirme der Oculus Rift besitzen jeweils eine Auflösung von 1080 x 1200 Pixeln, was eine Gesamtauflösung von 2160 x 1200 Bildpunkten ergibt. Die erhöhte Pixeldichte trägt zur erhöhten Immersion des Users bei. Damit die Hersteller Spiele und Anwendungen für die Oculus Rift programmieren können, stellt Oculus VR den Entwicklern ein SDK (Software Development Kit) zur Verfügung. Der Release der Oculus Rift erfolgt im ersten Quartal 2016 in den USA zu einem Preis von 599 US-Dollar, in Deutschland werden 699 Euro fällig.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Oculus Rift

close
Bitte Suchbegriff eingeben