menu

Sony Xperia XA2 im Test: Schlicht elegant?

Mit dem Xperia XA2 hat Sony ein neues Mittelklasse-Smartphone mit ordentlichen Upgrades im Vergleich zum Vorgänger auf den Markt gebracht. Dazu gehören ein Full-HD-Display, ein moderner und effizienter Prozessor und 4K-Video-Support. Genügt das, um der Konkurrenz die Rücklichter zu zeigen?

Design und Verarbeitung: Praktisch und robust

Das Xperia XA2 bietet laut Sony ein "smartes Design" und "schlichte Eleganz" mit einem "randlosen Design". Fast randlos ist das Smartphone aber nur an den Seiten. Oben und unten hingegen fällt der Rand sogar ziemlich dick aus. Das ist aus praktischer Sicht aber nicht schlimm, denn dank der reduzierten Breite liegt das 5,2 Zoll große Smartphone sehr gut in einer Hand. Stabiles Gorilla Glas 4 schützt derweil das Display.

Sony-Xperia-XA2-4 fullscreen
Dank des dünnen Seitenrahmens passt das Xperia XA2 bequem in eine Hand.

Der Rahmen des Xperia XA2 besteht aus Metall und die Rückseite aus Kunststoff. Der Fingerabdrucksensor ist hinten unter der Kamera angebracht und lässt sich bequem erreichen. Insgesamt macht das Smartphone einen sehr stabilen Eindruck und das Design wirkt auch dank des fast nahtlos in den Rahmen übergehenden Displays tatsächlich elegant. Manche Nutzer mögen sich allerdings am 16:9-Format stören, da gerade das schmalere 18:9-Format im Trend liegt, oder sie stoßen sich am großen Rahmen oben und unten.

Sony-Xperia-XA2-2 fullscreen
Das eigenständige Design braucht keinen Konkurrenzvergleich zu scheuen.

Urteil: Das Xperia XA2 ist stabil gebaut sowie eigenständig und praktisch designt. Bei aktuellen Trends wie 18:9 und einem dünnen Rahmen oben und unten macht Sony (noch) nicht mit, was aber ohnehin Geschmackssache ist und auch Nachteile hat.

Ausstattung und Leistung: Feines Upgrade mit Lücken

Das 5,2 Zoll große IPS-Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, was sich im Vergleich zu den 1280 x 720 Pixeln des Fünf-Zoll-Vorgängers Xperia XA1 sehen lassen kann. Der intere Speicher beträgt 32 GB und der Arbeitsspeicher 3 GB. Als Prozessor dient nun der Snapdragon 630 aus der Mittelklasse, der für eine schnelle und flüssige Bedienung sorgt. Der Akku hat eine Kapazität von 3300 mAh und ermöglicht eine sehr gute Laufzeit, die über einen Tag bei gemischter Nutzung hinausreicht. Im Test mussten wir uns nie Gedanken über den Akku machen, der ohnehin via Quick Charge 3.0 sehr schnell wieder aufgeladen ist.

Sony-Xperia-XA2-3 fullscreen
Auf den Klinkenanschluss muss man zum Glück nicht verzichten.

Urteil: Es hätten gerne 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher sein dürfen – ansonsten bietet das XA2 deutlich mehr als der Vorgänger und überzeugt durch eine gute, moderne Ausstattung.

Audio und Kameras: Toller Sound und gute Hauptkamera

Leider hat Sony keinen Stereolautsprecher verbaut, dafür wird der Mono-Lautsprecher aber recht laut und liefert eine gute Soundqualität. Sogar ein wenig Bass ist, Smartphone-untypisch, auszumachen. Die Tonqualität über den Klinkenanschluss fällt sogar hervorragend aus, auch wenn die Lautstärke nicht hoch genug wird für anspruchsvollere Kopfhörer. Selbst die mitgelieferten In-Ears liefern bereits einen ordentlichen, druckvollen Klang. Obendrein unterstützt das XA2 Bluetooth 5.0 inklusive aptX HD, so kommen auch die Freunde kompatibler Bluetooth-Kopfhörer in den Genuss eines großartigen Sounds.

Sony-Xperia-XA2-5 fullscreen
Die 23-Megapixel-Hauptkamera des Xperia XA2 zeichnet auch 4K-Videos auf.

Die Hauptkamera mit IMX300-Sensor und 23-Megapixel-Auflösung setzt Sony vor einer Weile noch in seinen höherklassigen Smartphones ein und zuletzt auch im Xperia XA1. Als Flaggschiff-Kamera enttäuschte sie etwas, aber als Mittelklasse-Exemplar kann sie sich sehen lassen. Im Vergleich zum Vorgänger gelingen trotz identischem Sensor bessere Fotos, wohl aufgrund von Software-Updates. Details werden bei guten Lichtverhältnissen treffend eingefangen, Dynamik und Farbdarstellung wissen zu gefallen – außer im HDR-Modus, der die Fotos übersättigt einfängt. Nachtfotos gelingen vergleichsweise ordentlich, sofern man sich nicht in der höchsten Auflösung die Details ansieht.

An den Rändern fällt die Schärfe bei Fotos und Videos leider stets sichtbar ab, was an der Weitwinkel-Linse liegt. Dank der Objektverfolgung bei der Videoaufnahme werden dafür auch sich bewegende Objekte wie die U-Bahn und laufende Menschen scharf eingefangen. Die elektronische Bildstabilisierung namens SteadyShot funktioniert gut und die Videos überzeugen mit treffendem Kontrast, genauen Farben und anständigem Dynamikumfang.

Sony-Xperia-XA2-6 fullscreen
Die Weitwinkel-Selfie-Kamera bietet leider keinen Autofokus.

Dafür sehen die 4K-Clips zwar besser aus als ihre Full-HD-Pendants, aber nicht überragend scharf, sondern eher weich und mittelmäßig detailliert. Auch der Ton hätte in besserer Qualität aufgezeichnet werden dürfen. Die 4K-Clips können immerhin im neuen H.265-Codec gespeichert werden und benötigen so weniger Platz.

Die Selfie-Weitwinkelkamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln verzichtet leider, im Gegensatz zur Selfie-Cam des Xperia XA1, auf den Autofokus. So ist es schwierig, scharfe Selfies hinzubekommen und Details wird man vermissen. Aus irgendeinem Grund wirken die Selfies weiten 120-Grad-Modus außerdem wärmer und besser belichtet als im 80-Grad-Modus. Wir haben aber auch schon weit schlechtere Selfie-Cams erlebt.

Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2 fullscreen
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2
Foto mit dem Xperia XA2

Fazit: Überzeugendes Mittelklasse-Smartphone

Es sieht ganz danach aus, als würde Sony mit seinen kommenden Flaggschiff-Smartphones auch auf den 18:9-Zug aufspringen. Wer noch einmal ein klassisches Sony-Design in Bestform sehen möchte, sollte sich hingegen das Xperia XA2 näher ansehen. Dank dünner Ränder an den Seiten liegt es gut in einer Hand, das Smartphone ist stabil verarbeitet und auf seine Art, wie Sony richtig sagt, praktisch und elegant.

Sony-Xperia-XA2-7 fullscreen
Das Xperia XA2 ist ein überzeugender Vertreter der Mittelklasse.

Die Upgrades sind im Vergleich zum Vorgänger spürbar, insbesondere das Full-HD-Display. Ein echtes Highlight ist die Flaggschiff-würdige Soundqualität über Klinken- und Bluetooth-Kopfhörer. Auch die Hauptkamera liefert eine sehr gute Qualität für seine Klasse ab und der Akku hält sehr lange durch. Ein mit 4 GB etwas größerer Arbeitsspeicher und 64 statt 32 GB interner Speicher hätten das Xperia XA2 zu einem optimalen Mittelklasse-Smartphone gemacht, aber auch so bleibt es ein empfehlenswertes Gerät. Eine Alternative ist das Bq Aquaris X Pro, das zum selben Preis von 350 Euro qualitativ ungefähr ebenbürtig ist.

Sony Xperia XA2
Sony Xperia XA2
  • Datenblatt
  • Hardware und Software
  • Gerätetyp
    Smartphone
  • Preis (UVP)
    349 Euro
  • Release
    Februar 2018
  • Farben
    Schwarz, Blau, Silber, Pink
  • Lieferumfang
    Xperia XA2, Ladegerät, USB Type-C-Kabel, Stereo-In-Ear-Kopfhörer, Schnellstartanleitung
  • Display-Größe
    5,2 Zoll
  • Display-Auflösung und Display-Typ
    1920 x 1080 Pixel, IPS
  • Prozessor
    Snapdragon 630
  • Arbeitsspeicher
    3 GB RAM
  • Speicherkapazität
    32 GB
  • Betriebssystem
    Android 8.0 Oreo (Stand: Februar 2018)
  • Kameras
    Frontkamera (8 MP) und Rückkamera (23 MP)
  • SIM-Karten-Format
    Nano-SIM
  • Anschlüsse und Steckplätze
    USB-Typ-C
  • Konnektivität
    LTE (600 Mbps/150 Mbps), WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0 (aptX HD), NFC
  • Akkukapazität
    3300 mAh
  • Besondere Merkmale
    Fingerabdrucksensor, LED-Benachrichtigungsleuchte
TURN ON Score:
4,5von 5
  • Akkuleistung
    4,5
  • Design
    4,5
  • Handling
    4,5
  • Preis-Leistung
    4,0
  • Hardware
    4,0
  • Ausstattung
    4,0
  • Klang
    4,5
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sony Xperia XA2

close
Bitte Suchbegriff eingeben