menu

Frontalangriff aufs MacBook: Das Asus Zenbook UX305 im Test

TURN ON Test
TURN ON Test
Wolf Speer Wäre gern ein Baum. Wer würde schon einen Baum verdächtigen...?

Kleiner, schmaler, flacher lautet der Trend. Das Asus Zenbook UX305 wirbt mit besonders schlanken Abmessungen um die Gunst der Laptop-Käufer – und geht auf Konfrontationskurs zum neuen MacBook. Alex hat den Flachmann getestet.

Schon im ersten Unboxing-Video fiel auf, dass das 13,3 Zoll große und 1.200 Gramm leichte Asus Zenbook UX305 wirklich extrem kompakt gefertigt wurde. Doch auch das hochauflösende QHD+IPS-Display sticht beim neuen Asus-Notebook ins Auge. Die Bildschirmdarstellung ist schön scharf und kommt mit nahezu jedem Blickwinkel klar. Dank des verbauten Intel-Core-M-5Y10-Chips und 8 GB Arbeitsspeicher empfiehlt sich das Asus Zenbook UX305 als Allround-Talent für alle, die mit ihrem Laptop sowohl arbeiten als auch spielen oder Multimedia-Inhalte genießen möchten.

Ein zu starr verarbeitetes Netzteil und die vergleichsweise schlappe Akku-Leistung von etwa sechs Stunden sorgen dann aber für Abzüge. Was hat das Asus Zenbook UX305 unter dem Strich also zu bieten? Sämtliche Plus- und Minuspunkte sowie das endgültige Test-Urteil verrät Dir Alex in seinem Video.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben