menu

Google Pixel Buds 2 im Test: Die AirPods für alle Android-Nutzer?

Gelungenes Design: Die Google Pixel Buds 2 sind schön anzusehen.
Gelungenes Design: Die Google Pixel Buds 2 sind schön anzusehen. Bild: © TURN ON 2020

Mit den True-Wireless-Kopfhörern Pixel Buds 2 will Google Android-Nutzern ein vollwertiges Pendant zu den AirPods von Apple liefern. Unser Test verrät, ob das gelungen ist.

Google hatte die Pixel Buds 2 schon Ende 2019 angekündigt, mit einiger Verspätung haben es die neuen True-Wireless-Kopfhörer Mitte Juli 2020 in den hiesigen Handel geschafft. Und ja, es gab tatsächlich bereits eine erste Generation der Pixel Buds, die 2018 gelauncht wurde, jedoch neben der Konkurrenz ziemlich unterging und schnell in Vergessenheit geriet.

Den Pixel Buds 2 dürfte dieses Schicksal nicht blühen, denn diesmal – so viel kann ich vorwegnehmen – ist Google ein ziemlich gutes Produkt geglückt.

True-Wireless-Kopfhörer nach dem Lehrbuch

Die Pixel Buds 2 sind ein typisches Paar an True-Wireless-Kopfhörern. Geliefert werden sie in einem schicken und haptisch äußert angenehmen Lade-Case, dessen Deckel sich mit einem befriedigenden Klick öffnet und schließt. Die matte Farbgebung in weiß und schwarz passt perfekt zum Smartphone Pixel 4, sieht zudem für sich genommen sehr stylisch aus.

Google-Pixel-Buds-2 (13)fullscreen
Die Pixel Buds 2 in ihrem Lade-Case. Bild: © TURN ON 2020

Das Lade-Case wird wahlweise per USB-C-Kabel oder kabellos über den Qi-Standard geladen und besitzt einen Akku, der genügend Saft für ungefähr 24 Stunden Musikgenuss bei mittlerer Lautstärke liefert, sofern keine Sonder-Features genutzt werden. Die Ohrhörer selbst speichern genug Energie für vier bis fünf Stunden Hörvergnügen am Stück. Das ist ein ordentlicher Wert, aber weit entfernt von den Samsung Galaxy Buds+ mit bis zu elf Stunden Laufzeit.

Musik mit Stil

Die schicke Optik setzt sich bei den Ohrhörern fort, sie sehen beinahe wie kleine Mentos-Drops aus. Ich bin nun seit zwei Wochen mit den Pixel Buds 2 unterwegs und kann den Kopfhörern ein äußert angenehmes Tragegefühl bescheinigen. Google liefert Ohrpolster in drei Größen mit, wie es bei In-Ear-Kopfhörern zum guten Ton gehört. Ein kleines Ventil an beiden Ohrhörern sorgt dafür, dass der Druck im Ohr ausgeglichen wird.

Google-Pixel-Buds-2 (5)fullscreen
Die Kopfhörer haben eine ungewöhnliche Form. Bild: © TURN ON 2020

Klanglich sind die Pixel Buds 2 neutral abgestimmt. Die Kopfhörer bieten dank der verbauten 12-Millimeter-Treiber eine relativ breite Soundbühne, auf der vor allem Höhen und Mitten gut separiert werden. Lediglich im Tieftonbereich geht den Kopfhörern ein wenig die Puste aus. Im Vergleich zu anderen In-Ear-Kopfhörern wie Samsungs Galaxy Buds fehlt es den Bässen an Volumen. Einige Nutzer mag das stören, anderen dürfte es egal sein. Als Fan von Rock und Metal bevorzuge ich zumindest etwas mehr Bass, war aber ansonsten mit dem Klang der Buds 2 zufrieden.

Google-Pixel-Buds-2 (15)fullscreen
Der hohe Tragekomfort ist ein großer Pluspunkt. Bild: © TURN ON 2020

Der für mich größte Negativpunkt am Sound der Pixel Buds 2 war die geringe Lautstärke. An meinem Smartphone musste ich den virtuellen Lautstärkeregler mindestens um ein Drittel höher einstellen als bei anderen In-Ear-Kopfhörern, um am Ende auf die gleiche Lautstärke zu kommen. Aus der geringeren Lautstärke ergibt sich allerdings auch ein Pluspunkt: Selbst bei maximaler Einstellung bleibt das Klangbild klar und transparent.

Zum Telefonieren geeignet

True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer lassen sich bekanntlich nicht nur zum Musikhören nutzen, sondern auch zum Telefonieren und für Videokonferenzen. Beides klappt mit den Pixel Buds 2 dank verbauter Dual-Beamforming-Mikrofone problemlos und auch in einer guten Qualität. Sensoren erkennen sogar, wenn Nutzer in einem Gespräch schweigen, und filtern in diesen Momenten auch laute Umgebungsgeräusche für den Gesprächsteilnehmer.

Pseudo-Noise-Cancelling

Ein echtes aktives Noise Cancelling, wie es beispielsweise die AirPods Pro bieten, gibt es bei den Pixel Buds 2 nicht. Gleichzeitig ist auch die bauformbedingte passive Geräuschunterdrückung nicht so stark wie etwa bei den Galaxy Buds. Aber Google wäre nicht Google, wenn man sich nicht eine smarte Alternative ausgedacht hätte.

Das besagte Feature hört auf den Namen "Automatische Klanganpassung" und passt die Lautstärke der Wiedergabe automatisch an die Umgebungslautstärke an. Aktivieren lässt es sich über die kostenlose App Pixel Buds. In der Praxis hat das zur Folge, dass sich die Musiklautstärke beispielsweise automatisch erhöht, sobald in der Umgebung lautere Geräusche auftreten, und sich wieder senkt, sobald die Geräuschkulisse verschwindet.

Pixel-Buds-App-Screenshotfullscreen
Über die Pixel-Buds-App lässt sich die automatische Klanganpassung aktivieren. Bild: © Google/ Screenshot: TURN ON 2020

Testen konnte ich das beispielsweise beim Radfahren in der Stadt. Je nachdem, wie laut der Verkehr um mich herum war, passte sich die Wiedergabelautstärke an, sodass ich meine Playlist jederzeit klar und deutlich hören konnte. Die Lautstärkewechsel waren aber natürlich bemerkbar. Die Automatische Klanganpassung funktioniert also wie beschrieben, stellt allerdings im Vergleich zum aktiven Noise Cancelling nicht die eleganteste Lösung dar.

Steuerung per Touch und Stimme

Wie alle guten True-Wireless-In-Ear-Kopfhörer besitzen auch die Pixel Buds 2 ein System zur Bedienung, dass gleichermaßen simpel und komplex ist. Durch einmaliges, zweimaliges oder dreimaliges Antippen der Ohrhörer lassen sich Aktionen wie das Pausieren der Musik, das Springen zum nächsten Song und das Zurückspringen zum vorherigen Track ausführen. Zusätzlich lässt sich die Lautstärke über Wischgesten direkt an den Ohrhörern einstellen.

Google-Pixel-Buds-2 (1)fullscreen
Die Pixel Buds 2 lassen sich intuitiv steuern. Bild: © TURN ON 2020

Auch der Google Assistant lässt sich über die Pixel Buds direkt aktivieren – entweder durch langes Tippen auf einen der beiden Ohrhörer oder direkt per Sprachaktivierung und den bekannten Befehl "Ok, Google". Verändern oder anpassen lassen sich die Gesten jedoch nicht.

Die Pixel-Buds-App

Mit der App Pixel Buds liefert Google die passende Companion-App für seine neuen Kopfhörer. Sie erlaubt unter anderem das Aktivieren der automatischen Klanganpassung und ermöglicht das Wiederfinden verlorener Kopfhörer. Auf einen Equalizer und andere Komfort-Funktionen verzichtet der Hersteller leider.

Fazit: Sehr gut, aber keineswegs alternativlos

Mit den Pixel Buds 2 hat Google die Erwartungen erfüllt und einen würdigen Android-Ersatz für die Apple AirPods auf den Markt gebracht. Vom Koppeln über die Bedienung bis zu den verschiedenen Features sind alle Funktionen mindestens auf Augenhöhe mit den Pendants von Apple – nur eben hier auch zugänglich für Android-Nutzer. Zudem sind die Buds 2 ziemlich schick, leicht zu handhaben und bieten ein hervorragendes Tragegefühl – ein durch und durch gelungenes Produkt.

Google-Pixel-Buds-2 (3)fullscreen
Die Pixel Buds 2 haben starke Konkurrenz, die teils günstiger ist. Bild: © TURN ON 2020

Google ist mit seinen True-Wireless-In-Ear-Kopfhörern jedoch relativ spät dran. Andere Hersteller haben sich längst in Stellung gebracht und bieten ebenfalls hervorragende Produkte an, die den Pixel Buds 2 in nichts nachstehen.

Wer beispielsweise ein Samsung- oder ein Huawei-Smartphone nutzt, kann getrost zu den oft günstigeren Galaxy-Buds- oder Freebuds-Modellen greifen und muss auf keinen Komfort verzichten. Wer echtes Noise Cancelling will, muss zudem nicht zwingend viel mehr Geld ausgeben als die 199 Euro (UVP), die Google für die Pixel Buds 2 verlangt. Die Sony WF-1000XM3 sind mittlerweile bereits zu einem ähnlichen Preis erhältlich.

Unterm Strich sind die Google Pixel Buds 2 aber ganz klar eine Bereicherung für den Markt. Und um auch die Frage aus der Headline zu beantworten: Ja, die Pixel Buds 2 sind vom Prinzip her AirPods für Android – nur eben nicht die einzigen und auch nicht die ersten.

Das hat mir gut gefallen Das hat mir weniger gefallen
+ Intuitive Bedienung

+ Neutraler Klang...

+ Kabellos aufladbbar

+ Sprachsteuerung

+ Automatische Klanganpassung

– Durchschnittliche Akkulaufzeit

– ...dem leider ein wenig Bass fehlt

– Kein aktives Noise Cancelling

 

Google Pixel Buds 2
Google Pixel Buds 2
  • Datenblatt
  • Gerätetyp
    Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer
  • Farben
    Weiß
  • Lieferumfang
    Pixel Buds 2 inklusive Ladecase, USB-Type-C-Kabel, Transportcase, Ohreinsätze in drei Größen
  • Preis (UVP)
    199 Euro
  • Konnektivität
    Bluetooth 5.0
  • Akku-Laufzeit
    Bis zu 5 Stunden, per Ladebox wiederaufladbar bis zu 24 Stunden
TURN ON Score:
4,0von 5
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Google Pixel Buds 2

close
Bitte Suchbegriff eingeben