Vergleich

Honor 8 Pro und Huawei Mate 9 im Kamera-Vergleich

Das Honor 8 Pro tritt mit seiner Dual-Kamera gegen das Huawei Mate 9 an.
Das Honor 8 Pro tritt mit seiner Dual-Kamera gegen das Huawei Mate 9 an. (©TURN ON 2017)

Das Honor 8 Pro teilt sich viele Specs mit dem teureren Huawei Mate 9. Doch wie schlägt sich die Dual-Kamera im direkten Duell? Wir haben den Vergleich gemacht.

Das neue Honor 8 Pro kann in vielen Bereichen als Zwilling des Huawei Mate 9 durchgehen und kann mit den gleichen Specs punkten. Auch bei der Dual-Kamera gibt es zwischen den beiden Phablets aus dem Hause Huawei viele Gemeinsamkeiten, wie etwa die f/2.2-Blende oder den Monochrom-Sensor. Ganz identisch sind die Knipser jedoch nicht. So besitzen zwar beide einen Hauptsensor mit 12-Megapixel-Auflösung, aber der zusätzliche Monochrom-Sensor löst beim Mate 9 mit 20 Megapixeln auf und beim Honor 8 Pro nur mit 12 Megapixeln. Dennoch stellt sich natürlich die Frage, wie sich das 549 Euro teuere Honor 8 Pro gegen das 699-Euro-Modell Mate 9 schlägt.

Fotos bei normalem Tageslicht

Im normalen Foto-Modus bei Tageslicht sehen die Bilder, die Honor 8 Pro und Huawei Mate 9 knipsen, auf den ersten Blick völlig identisch aus. Beide Kameras liefern eine hervorragende Qualität, geben Farben naturgetreu wieder und fangen Details gut ein. Erst bei näherem Hinsehen und Zoomen stellten wir fest, dass die Motive beim Honor 8 Pro außerhalb des Fokus-Bereichs merklich schärfer wirken. Das bedeutet aber nicht, dass sie beim Mate 9 bei normaler Betrachtung unscharf wären, doch beim Zoomen fallen die Unterschiede je nach Motiv schon recht deutlich aus.

Das Honor 8 Pro macht ansehnliche Fotos... fullscreen
Das Honor 8 Pro macht ansehnliche Fotos... (©TURN ON 2017)
..und das Huawei Mate 9 steht dem in nichts nach. fullscreen
..und das Huawei Mate 9 steht dem in nichts nach. (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)

Teilweise scheint das Honor 8 Pro die Motive jedoch auch etwas zu stark nachzuschärfen, weshalb nicht alle Bilder beim Heranzoomen automatisch besser aussehen als beim Mate 9.

Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)

Bei Nahaufnahmen, den sogenannten Makro-Fotos, macht hingegen das Huawei Mate 9 einen etwas besseren Eindruck. Generell fällt es dem Sensor leichter, das Motiv auch in großer Nähe noch scharf zu stellen, während das Honor 8 Pro dafür einen minimal größeren Abstand benötigt.

Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)

Fotos bei schwachem Licht

Bei schwachem Licht haben Honor 8 Pro und Huawei Mate 9 logischerweise die gleichen Probleme wie jede andere Smartphone-Kamera: Sobald zu wenig Licht vorhanden ist, beginnt das große Rauschen. Dennoch gelingt es beiden Dual-Kameras recht gut, das wenige Licht zu nutzen, das in solchen Situationen zur Verfügung steht. Das Huawei Mate 9 scheint insgesamt jedoch einen noch besseren Job zu machen und holt aus dunklen Szenerien mehr heraus als das Honor 8 Pro.

Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)

Monochrom-Fotos

Bei den Monochrom-Fotos zeigt sich überraschenderweise ein ähnliches Bild wie bei Farbfotos. Auf den ersten Blick wirken die Motive qualitativ absolut gleichwertig. Zoomen wir jedoch stärker an das Motiv heran, so zeigt sich, dass die Bilder des Honor 8 Pro im Detailbereich wesentlich schärfer wirken. Auch hier tritt jedoch das Phänomen auf, dass einige Bilder beim Heranzoomen etwas zu stark nachgeschärft sind und dabei weniger plastisch als beim Huawei Mate 9 erscheinen.

Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)

Dual-Kamera-Fotos mit Bokeh-Effekt

Eines der wichtigsten Features der Dual-Kamera ist der sogenannte Bokeh-Effekt, also Motive, bei denen Objekte im Fokus-Bereich scharf gestellt sind, während alles im Hintergrund mit einem starken Unschärfeeffekt versehen ist. Hier konnten wir bei beiden Smartphones keinen qualitativen Unterschied feststellen. Beide Kameras sind grundsätzlich dazu in der Lage, die verschiedenen Tiefenebenen auseinanderzuhalten, doch bei beiden kommt es auch regelmäßig zu Unsauberkeiten. So ist die Software nicht in jeder Situation in der Lage, die einzelnen Tiefenebenen sauber voneinander zu trennen. Dieser Effekt verschlimmert sich, je stärker der Unschärfeeffekt eingestellt ist.

Honor 8 Pro fullscreen
Honor 8 Pro (©TURN ON 2017)
Huawei Mate 9 fullscreen
Huawei Mate 9 (©TURN ON 2017)

Schwäche des Honor 8 Pro: Der Autofokus

Was beim Fotografieren mit dem Honor 8 Pro praktisch sofort auffiel – besonders im Vergleich zum Huawei Mate 9 – ist der etwas lahme Autofokus. Gefühlt braucht die Kamera eine Ewigkeit, bis sie die Motive scharf gestellt hat. Im Vergleich zu anderen Flaggschiff-Smartphones bekleckert sich das Honor hier definitiv nicht mit Ruhm. Gibt man der Kamera allerdings etwas Zeit, bekommt sie das Motiv immer schön scharf gestellt.

Fazit: Das Honor 8 Pro ist ein würdiger Herausforderer

Im direkten Kamera-Vergleich mit dem Huawei Mate 9 macht das Honor 8 Pro eine unerwartet gute Figur und kann das Schwestermodell in einigen Bereichen sogar überflügeln. Das ist insbesondere deshalb interessant, weil Honor traditionell als Billig-Marke von Huawei gilt. Dieser Trennlinie scheint jedoch mit dem Honor Pro 8 endgültig zu verwischen, denn das 5,7-Zoll-Smartphone wildert ganz eindeutig in dem Revier, in dem auch das Mate 9 zu Hause ist.

Trotzdem merkt man dem Pro 8 den günstigeren Preis an einigen Stellen dann doch an. In puncto Kamera ist das vor allem der Autofokus, der einfach nicht besonders schnell arbeitet. Hier waren Smartphone-Flaggschiffe schon vor zwei Jahren deutlich besser und man merkt einfach, dass in diesem Bereich offensichtlich gespart wurde. Unterm Strich können wir das Honor 8 Pro deshalb als würdigen Herausforderer für das Mate 9 einordnen, der das Duell am Ende nur durch kleine Abzüge in der B-Note verliert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben