Test

Microsoft Lumia 950 XL im Hands-On: Edles Kunststoffhandy

Das Lumia 950 XL ist das neue Flaggschiff von Microsoft.
Das Lumia 950 XL ist das neue Flaggschiff von Microsoft. (©Microsoft 2015)

Auf der Geburtstagsfeier zum 30. Jubiläum von Windows hatte Microsoft auch das neue Lumia 950 XL im Gepäck, Wir haben uns das Smartphone für einen ersten Hands-on-Test geschnappt und verraten, ob sich das Warten auf das Windows 10-Flaggschiff lohnt.

30 Jahre Windows standen am Donnerstagabend auf dem Programm. Um den runden Geburtstag gebührend zu feiern, hatte Microsoft in eine ehemalige Industriehalle in Hamburg-Altona eingeladen. Neben einem kurzen Abriss über die wichtigsten Innovationen der Windows-Plattform in ihrer 30-jährigen Geschichte hatte der Konzern auch seine neuen Smartphone-Flaggschiffe Lumia 950 und Lumia 950 XL im Gepäck. TURN ON hat sich das größere Modell kurzerhand für einen ersten Vorab-Test geschnappt.

Edel trotz Kunststoff

Das Lumia 950 XL ist schon von den reinen Abmessungen her groß. Hält man das Gerät jedoch in der Hand, wirken die 5,7 Zoll weit weniger wuchtig als befürchtet. Anders als Samsung, Apple und HTC setzt Microsoft auch in der Oberklasse weiterhin auf Kunststoff. Überraschenderweise fällt das beim Anfassen des 950 XL jedoch überhaupt nicht negativ auf. Das Smartphone wirkt mit seinen klaren und glatten Formen äußerst wertig und kann den Premium-Anspruch untermauern. Von vorn lässt es sich kaum von anderen Smartphones aus dem Android-Universum unterscheiden. Einen physischen Home-Button gibt es nicht, vielmehr dominiert das Display.

fullscreen
Trotz Kuststoffschale wirkt das Lumia 950 XL edel. (©TURN ON 2015)

Ein Vorteil der Plastikschale ist die Tatsache, dass diese sich abnehmen lässt. Unter ihr kommt der 3340 mAh große Akku zum Vorschein, der sich ebenfalls herausnehmen lässt. Zudem gibt es einen Einschub für microSD-Karten. Microsoft bietet das Lumia 950 XL nur in einer 32 GB-Variante an, lässt dem Käufer jedoch die Option, das Smartphone individuell um mehr Speicher zu erweitern – eine kluge Entscheidung, zumal Windows 10 die Installation von Apps direkt auf der SD-Karte erlauben wird.

Etwas irritierend war zunächst die Anordnung der seitlichen Buttons an der rechten Seite des Lumia 950 XL. So befindet sich der Power-Button in der Mitte zwischen den Reglern für laut und leise. Gerade am Anfang könnte das bei einigen Nutzern zu Verwirrung führen. Als Zusatz gibt es rechts unten einen Kamera-Button, der klar macht, auf welches Feature Microsoft besonders stolz ist.

Die Kamera ist der Star

Die Kamera ist der offensichtliche Star des Lumia 950 XL. Sie verfügt über einen 20-Megapixel-Sensor, eine Optik von Zeiss und einen dreifachen LED-Blitz. Die Größe der Pixel hat Microsoft nach eigenen Angaben deutlich erhöht, um auch in dunklen Situationen noch mehr Licht einzufangen. Beim Hands-On-Test im relativ dunklen Präsentationsraum klappte das tatsächlich sehr gut. Das Lumia 950 XL könnte sich somit in der Praxis wirklich als praktische Taschenkamera empfehlen.

fullscreen
Zugegeben ein langweiliges Motiv. Die Kamera macht aber wirklich schicke Bilder. (©TURN ON 2015)

Weitere nette Features bekommt die Kamera durch die Lumia-Kamera-App. Diese ist nun etwa in der Lage, Schrift in verschiedenen Sprachen in Echtzeit auf dem Display zu übersetzten, sobald der User die Kamera des Lumia auf diese hält. Zudem ist es möglich, Schriftdokumente mit der Kamera einzuscannen. Die App erkennt automatisch die Umrisse der Dokumente und rechnet diese nach der Aufnahme in ein Office- oder PDF-taugliches Format um. Beide Features versprechen viel praktischen Nutzen, müssen von uns jedoch erst noch ausführlicher getestet werden.

Windows 10 Mobile: Viele Stärken, eine große Schwäche

Nicht so offensichtlich wie die Kamera ist das neue Betriebssystem. Wer sich für ein Lumia 950 XL entscheidet, bekommt Windows 10 Mobile mit all seinen Stärken und Schwächen. Die Schwächen betreffen vor allem die App-Ausstattung, die leider noch immer nicht das Niveau von Android oder iOS erreicht. Allerdings steuert Microsoft hier mit den Universal-Apps nach. Entwickler, die eine App für PC oder Tablet programmieren, können diese als Universal-App anbieten. Windows 10 sorgt dann dafür, dass diese auch problemlos auf dem Smartphone läuft. Vielleicht gelingt es Microsoft so, die App-Problematik in Zukunft besser in den Griff zu bekommen.

fullscreen
Windows 10 Mobile muss sich erst noch beweisen. (©TURN ON 2015)

Windows 10 Mobile hat aber auch nicht zu unterschätzende Stärken. So ist die Performance auf dem Lumia 950 XL sehr gut. Auch der Webbrowser Edge macht auf dem Smartphone eine gute Figur. Vom groben Aufbau her erinnert Windows 10 Mobile stark an Windows Phone 8. Die Unterschiede wird erst ein ausführlicher Test genauer herausarbeiten können.

Continuum: Kaufe ein Lumia und bekomme einen PC gratis dazu

Ein absolutes Killer-Feature, mit dem das Lumia 950 XL definitiv jedes andere Smartphone schlägt, ist Continuum. Durch das Anschließen eines PC-Displays oder eines Fernsehers über ein spezielles Dock wird das Smartphone nämlich zum vollwertigen Computer. Windows 10 erkennt das Display automatisch als zweiten Bildschirm und stellt dort genau die Benutzeroberfläche dar, die Millionen von Nutzern von ihrem PC bereits kennen. Schließt man nun zusätzlich Maus und Tastatur über das Dock an, wird das Lumia 950 XL tatsächlich zur echten Arbeitsmaschine. Alle Programme stellt Windows automatisch in einer Desktop-Ansicht dar. Wer möchte, kann so etwa wie am PC mit dem Browser im Web surfen und unzählige Tabs nebeneinander öffnen.

Auf dem Event konnten wir uns schon mal einen ersten Eindruck davon verschaffen, wie gut und reibungslos das Ganze funktioniert. Sogar die Powerpoint-Präsentation, die Microsoft zur Geschichte von Windows abhielt, wurde von einem Lumia 950 XL ausgeführt, das an einen Beamer angeschlossen war. Nette Aktion: Käufer, die sich das 699 Euro-teure Lumia 950 XL bis Ende Januar 2016 sichern, sollen laut Microsoft ein Display-Dock kostenlos dazubekommen.

Fazit: Sehr viel Potential und ein großer Knackpunkt

Schon nach dem kurzen Hands-On-Test lässt sich festhalten, dass das Lumia 950 XL das wohl beste Windows-Handy ist, das bislang gebaut wurde. Die Verarbeitung stimmt, die Kamera bewegt sich auf höchstem Niveau und Continuum ist ein Feature, bei dem Android und iOS einfach komplett in die Röhre schauen. Ob das reicht, um Windows 10 Mobile zum Erfolg zu verhelfen, wird sich zeigen. Der größte Knackpunkt sind leider noch immer die wenigen Apps, die ein ansonsten sehr vielversprechendes System etwas dämpfen. Wer jedoch mit Windows-Smartphones vertraut ist und sich schon lange ein Gerät im absoluten High-End-Segment wünscht, sollte auf jeden Fall die Augen nach unserem finalen Test offen halten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben