Test

OnePlus 2 im Kurz-Test: "Sehr hochwertig"

OnePlus 2 Test
OnePlus 2 Test (©TURN ON 2015)

Der selbst ernannte Flaggschiff-Killer OnePlus 2 ist auf dem Markt. Grund genug für Alex und Jens, sich eines der Killer-Geräte zu schnappen und zu testen, ob das neue Smartphone aus China wirklich so gefährlich gut ist.

Da das OnePlus 2 derzeit nur per Einladung erhältlich ist, hat sich der Berliner Jens auf den Weg zu einem Popup-Store in seiner Heimatstadt gemacht, um dort das neue Smartphone in die Hand nehmen und es kurz antesten zu können. Und das macht er dann auch recht ausführlich, sieht sich Display und Wechselcover an und beschreibt Innenleben und Modellvarianten.

OnePlus 2: Erster Eindruck ist sehr positiv

Um es gleich zu sagen: Jens' erster Eindruck des OnePlus 2 ist ziemlich positiv: "Sehr hochwertig", lautet sein Kommentar. "Ich bin doch überrascht, wie gut sich das Telefon in echt anfühlt." Der beim Vorgänger noch belächelte Chromrahmen ist weggefallen und jetzt bekommt man ein richtig hochwertiges Stück Technik in die Hand: "Keine Stelle wirkt billig überbrückt", erklärt Jens und spielt dabei kurz versonnen mit dem Power-Schalter.

Auch die Software – installiert ist eine von OnePlus selbst programmierte Version von Android – ist nicht besonders gewöhnungsbedürftig und man kommt schnell damit klar. Aber Jens hat natürlich auch die Schwachstellen des Geräts im Kopf: Kein Wechselakku, kein drahtloses Laden, keine Speichererweiterung per SD-Karte, kein NFC – und auch der USB-C-Anschluss kommt nur mit der nicht mehr ganz taufrischen Version 2.0 daher. Ein endgültiger Test muss nun zeigen, ob das OnePlus 2 wirklich über Killer-Qualitäten verfügt und Titel Flaggschiff-Killer mit Recht trägt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben