Topliste

10 praktische Tipps & Tricks fürs Galaxy A5 (2017)

Mit diesen 10 Tipps nutzt Du das Potenzial des Galaxy A5 (2017).
Mit diesen 10 Tipps nutzt Du das Potenzial des Galaxy A5 (2017). (©TURN ON 2017)

Das Galaxy A5 (2017) ist das neue Mittelklasse-Smartphone von Samsung. Mit den folgenden zehn Tipps und Tricks kannst Du die Features des Smartphones am besten nutzen. Außerdem umgehst Du so einige Fallstricke.

1. Auf Datenschutz achten

 Du kannst auch im Nachhinein dem Senden von Fehlerberichten an Samsung widersprechen. fullscreen
Du kannst auch im Nachhinein dem Senden von Fehlerberichten an Samsung widersprechen. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Bereits bei der Einrichtung des Galaxy A5 (2017) bietet es sich an, dass Du Dich nicht einfach möglichst schnell durch die Einstellungen klickst. Samsung möchte nämlich mehr Daten von Dir abgreifen, als Du dem Unternehmen unbedingt übertragen musst. Setze bei den "Geschäftsbedingungen" also nur bei "Endbenutzer-Lizenzvertrag" und bei "Datenschutzrichtlinie" einen Haken. So verzichtest Du darauf, Samsung Diagnosedaten zu schicken und Werbeinfos vom Hersteller zu erhalten.

Hast Du Dich mit Deinem Google-Konto angemeldet, entfernst Du unter "Google-Dienste" zumindest den Haken bei "Unterstütze uns beim Verbessern der Android-Erfahrung". Du kannst auch nachträglich unter "Einstellungen > Gerätesicherheit > Andere Sicherheitseinstellungen > Sicherheitsberichte senden" der Übertragung von Fehlerberichten an Samsung widersprechen.

2. Fingerabdruck speichern

 Du kannst mehr als einen Fingerabdruck für das Entsperren des Smartphones hinzufügen. fullscreen
Du kannst mehr als einen Fingerabdruck für das Entsperren des Smartphones hinzufügen. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Bei der Einrichtung des Galaxy A5 (2017) wählst Du unter "So schützen Sie Ihr Telefon" die Option "Fingerabdruck einrichten". Im Anschluss legst Du zunächst ein Muster, eine PIN oder ein Passwort fest. Im Anschluss musst Du bei der Einrichtung des Fingerabdrucks Deinen Finger – und wir empfehlen hier Daumen oder Zeigefinger – auf den Home-Button legen, ihn wieder anheben und die Prozedur einige Male wiederholen. Um einen weiteren Fingerabdruck hinzuzufügen, gehst Du auf "Einstellungen > Gerätesicherheit > Fingerabdrücke > Fingerabdruck hinzufügen". Unter "Fingerabdrücke stellst Du auch ein, für welche Anwendungen die Fingerabdrucküberprüfung aktiv sein soll.

3. Samsung-Konto verwenden

 Du kannst auch später noch ein Samsung-Konto hinzufügen. fullscreen
Du kannst auch später noch ein Samsung-Konto hinzufügen. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Bei Samsung-Smartphones legen wir Dir die Einrichtung eines Samsung-Kontos nahe. Es ist zwar nervig, schon wieder einen neuen Account anlegen zu müssen, aber nur mit dem Samsung-Konto hast Du Zugriff auf die Galaxy Apps, S Health, die Samsung Cloud und Find My Mobile. Immerhin kannst Du dasselbe Konto dann auf verschiedenen Samsung-Geräten einsetzen. Ein Samsung-Konto lässt sich auch nachträglich hinzufügen, indem Du bei "Einstellungen > Cloud und Konten > Konten > Konto hinzufügen > Samsung Konto" vorbeischaust.

4. Screenshots mit dem Galaxy A5 (2017) machen

 Screenshots machst Du auf dem Galaxy A5 (2017) anders als auf dem Vorgänger. fullscreen
Screenshots machst Du auf dem Galaxy A5 (2017) anders als auf dem Vorgänger. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Diesmal funktioniert das Screenshot machen anders als beim Galaxy A5 (2016). Drückst Du Power-Button und Home-Taste gleichzeitig oder Lautstärke Minus und den Home-Button, wie bei den meisten anderen Android-Smartphones, passiert leider gar nichts. Stattdessen musst Du beim Galaxy A5 (2017) mit der Handfläche von rechts nach links oder von links nach rechts über mehr als die Hälfte des Displays fahren und dabei stets mit dem Display in Kontakt bleiben. Gib darauf Acht, dass Du eine größere Fläche auf dem Display berührst und nicht nur einen kleineren Punkt, sonst verwechselt das Smartphone die Eingabe mit Deinem Finger.

5. Samsung Themes einrichten

 Mit den Samsung Themes hübschst Du Dein neues Smartphone auf. fullscreen
Mit den Samsung Themes hübschst Du Dein neues Smartphone auf. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Hast Du ein Samsung-Konto eingerichtet, stehen Dir die passenden Themes für das Smartphone zur Verfügung. Klicke entweder direkt auf die App "Samsung Themes" oder halte den Finger kurz auf einer freien Stelle des Homescreens gedrückt und wähle "Hintergründe und Themes". Viele Hintergründe sind leider kostenpflichtig. Die Gratis-Hintergründe findest Du unter "Hintergründe > Present for Themes Users". Gehe dort auf "Alle anz.", wähle einen passenden Hintergrund aus, tippe auf "Download" und danach auf "Anwenden". Nun entscheidest Du, ob der Hintergrund auf dem Startbildschirm, dem Sperrbildschirm oder auf beiden angezeigt werden soll.

6. Always On Display ausschalten

 Das Always On Display zeigt Dir immer die Uhrzeit an, verbraucht dabei aber Akkulaufzeit. fullscreen
Das Always On Display zeigt Dir immer die Uhrzeit an, verbraucht dabei aber Akkulaufzeit. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Das Always On Display ist ein neues Feature des Galaxy A5 (2017). Dabei bleiben im ansonsten ausgeschalteten Zustand die Uhrzeit und weitere Anzeigen wie Benachrichtigungen vor einem schwarzen Hintergrund sichtbar. Bei AMOLED-Displays werden die schwarzen Pixel nicht beleuchtet, weshalb das Smartphone dabei nicht so viel Energie verbraucht wie Geräte mit LCD-Screens. Allerdings verzehrt das Always On Display trotzdem ungefähr ein Prozent der Akkulaufzeit pro Stunde. Zwar hat das Galaxy A5 (2017) einen langen Atem, aber Du kannst ihn spürbar weiter verlängern, indem Du das neue Feature abstellst.

Gehe dafür auf "Einstellungen > Anzeige" und deaktiviere den Schalter bei "Always On Display". Du kannst das Display auch individuell konfigurieren, indem Du auf "Always On Display" tippst. Dort bestimmst Du etwa das Layout und ob eine Uhr, ein Kalender oder ein Bild auf dem Always On Display angezeigt werden sollen.

7. Scharfes Selfie knipsen

 Die 16-MP-Kamera des Galaxy A5 (2017) ist zwar sehr hochauflösend, aber der fixe Fokus erschwert die Aufzeichnung eines scharfes Selfies. fullscreen
Die 16-MP-Kamera des Galaxy A5 (2017) ist zwar sehr hochauflösend, aber der fixe Fokus erschwert die Aufzeichnung eines scharfes Selfies. (©TURN ON 2017)

Ein Selfie zu knipsen ist als solches mit dem Galaxy A5 (2017) recht einfach. Du öffnest die Kamera-App und aktivierst oben links die Selfie-Cam. Eventuell möchtest Du noch rechts oben mit dem Zahnrad-Icon die Bildgröße ändern oder einen Timer einrichten. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, mit der 16-MP-Kamera ein scharfes Bild hinzubekommen. Eine hohe Auflösung genügt dafür nämlich nicht, sondern Du musst Dein Gesicht genau im richtigen Abstand zur Kamera positionieren, damit es vom fixen Fokus erfasst wird.

Zu diesem Zweck stellt Dir die Kamera-App ein paar Tipps und Tricks bereit. Bewege das Handy oder Deinen Kopf ein wenig vor und zurück und es wird ein gelber Kreis auf dem Bildschirm eingeblendet. Entferne das Smartphone so lange weiter von Dir, bis der gelbe Kreis verschwindet und betätige genau in dieser Position den Auslöser. Dort liegt der fixe Fokus – ziemlich nahe an Deinem Gesicht, sodass höchstens noch Deine Schultern auf das Foto passen. Um schnell ein scharfes Selfie machen zu können, ist viel Übung gefragt.

8. Galaxy A5 (2017) durch Wegsehen deaktivieren

 Mit dem Smart Stay-Feature bleibt der Bildschirm eingeschaltet, so lange Du ihn anschaust. fullscreen
Mit dem Smart Stay-Feature bleibt der Bildschirm eingeschaltet, so lange Du ihn anschaust. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Das Galaxy A5 (2017)unterstützt das sogenannte Smart Stay-Feature. Damit bleibt das Smartphone so lange angeschaltet, wie Du es ansiehst. Du findest die Option unter "Einstellungen > Erweiterte Funktionen > Smart Stay". Du aktivierst das Feature, indem Du hier oben den Schalter umlegst. Leider hat Smart Stay einige Nachteile. Du solltest das Smartphone ruhig halten und gerade auf den Bildschirm schauen, es sollte sich in einer gut ausgeleuchteten Umgebung befinden, ohne dass die Lichtquelle direkt auf den Bildschirm strahlt und die Selfie-Cam darf nicht bereits von einer anderen App genutzt werden.

9. Dank Blaufilter besser einschlafen

 Mit dem Blaufilter fällt das Einschlafen leichter. fullscreen
Mit dem Blaufilter fällt das Einschlafen leichter. (©Screenshot TURN ON / Samsung 2017)

Wenn Du vor dem Schlafengehen Dein Smartphone verwendest, kann das Einschlafen schwerer fallen. Das liegt an den blauen Lichtwellen, die der Bildschirm aussendet. So glaubt Dein Gehirn, es wäre helllichter Tag mit blauem Himmel. Dank des Blaufilter-Features kannst Du diesen Effekt reduzieren. Der Filter begrenzt nämlich das blaue Licht vom Bildschirm und so wirkt das Display farblich wie ein Sonnenuntergang.

Du findest die Option, indem Du von oben nach unten streichst und in den Schnelleinstellungen auf "Blaufilter" tippst. Unter "Optionen > Anzeige > Blaufilter" ist das Feature ebenso untergebracht. Du kannst dort sogar die Deckkraft des Blaufilters regulieren und ihn mit der Option "Wie geplant aktivieren" genau dann anschalten, wenn draußen bei Dir wirklich die Sonne untergeht.

10. Nano-SIM-Karte einsetzen

 Beschädige beim Zuschneiden einer SIM-Karte auf die richtige Größe nicht den Chip. fullscreen
Beschädige beim Zuschneiden einer SIM-Karte auf die richtige Größe nicht den Chip. (©TURN ON 2017)

Das Galaxy A5 (2017) benötigt, wie andere aktuelle Smartphones, eine Nano-SIM-Karte. Falls Du noch eine Micro-SIM-Karte hast, bestellst Du bei Deinem Mobilfunkanbieter am besten eine Nano-SIM-Karte. Das sollte nichts oder nur wenig kosten. Du kannst Dich aber auch daran versuchen, eine Micro-SIM-Karte auf die richtige Größe zuzuschneiden. Wie das geht, haben wir hier beschrieben. Du findest den SIM-Kartenschacht beim Galaxy A5 (2017) auf der linken Seite. Öffne ihn mit dem passenden Werkzeug oder mit einer Nadel, ziehe das Fach heraus, lege die Nano-SIM-Karte ein und schließe den Kartenslot. Wie Du dabei im Detail vorgehst und was zu beachten ist, erfährst Du hier.

Mit diesen zehn Tipps und Tricks kannst Du nun voll mit Deinem neuen Galaxy A5 (2017) durchstarten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben