Topliste

13 nützliche Tipps für Mails auf dem iPhone

Die Mail-App auf dem iPhone kann mehr als Du denkst.
Die Mail-App auf dem iPhone kann mehr als Du denkst. (©picture alliance / dpa Themendienst 2016)

Die Mail-App auf dem iPhone kann mehr als Du glaubst. Wir zeigen Dir, wie Du die richtigen Einstellungen wählst und möglichst viel aus der App herausholst. 

Die vorinstallierte E-Mail-App auf dem iPhone wird oft kritisiert und erscheint auf den ersten Blick tatsächlich ziemlich rudimentär. Allerdings kann sie bei näherem Hinsehen tatsächlich mehr als es zunächst scheint. Die meisten Konfigurationen werden allerdings nicht in der App selbst, sondern im Smartphone-Menü "Einstellungen" vorgenommen. Wir verraten Dir 13 Tipps, mit denen Du die Mail-App ziemlich effektiv nutzen kannst.

1. Die Länge der Mail-Vorschau anpassen

Wenn Du in der Mail-Übersicht mehr als nur eine oder zwei Zeilen Textvorschau sehen möchtest, so lässt sich dies ganz leicht in den "Einstellungen" anpassen. Wähle dort den Eintrag "Mail > Vorschau" und lege einfach fest, wie viele Zeilen die Vorschau umfassen soll. Die maximale Länge ist dabei auf fünf Zeilen beschränkt.

Unter "Einstellungen" findest Du den Eintrag "Mail". fullscreen
Unter "Einstellungen" findest Du den Eintrag "Mail". (©Screenshot Apple/TURN ON 2016)
Unter "Vorschau" lässt sich selbige verwalten. fullscreen
Unter "Vorschau" lässt sich selbige verwalten. (©Screenshot Apple/TURN ON 2016)
Die Vorschau kann zwischen einer und fünf Zeilen lang sein. fullscreen
Die Vorschau kann zwischen einer und fünf Zeilen lang sein. (©Screenshot Apple/ TURN ON 2016)

2. Immer sehen, ob eine Mail kopiert wurde

Eine Schwäche der Mail-App auf dem iPhone ist, dass diese nicht immer direkt anzeigt, ob eine Mail kopiert wurde oder ob es sich um eine Nachricht handelt, die auch an andere Adressaten ging. Die entsprechenden Labels wie To oder Cc kannst Du Dir jedoch auch dauerhaft anzeigen lassen. Wechsle einfach in "Einstellungen > Mail" und stelle dort den Schalter für "An/Kopie zeigen" auf grün.

iPhone Mail Kopien.jpg
Mit "An/Kopie anzeigen" werden kopierte Mails überall sichtbar. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

3. Die Markierungen anpassen

Um besonders wichtige oder dringende Mails schnell und zuverlässig wiederzufinden, sind Markierungen natürlich praktisch. Diese lassen sich in der Standard-Mail-App zumindest minimal anpassen. Den entsprechenden Eintrag findest Du unter "Einstellungen > Mail > Markierungsstil". Hier kannst Du wählen, ob Markierungen mit einem Punkt oder einem Flaggen-Symbol erfolgen sollen.

iPhone Mail Markierungen.jpg
Punkt oder Flagge? Das ist hier die Frage. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

4. Deine E-Mail-Accounts verwalten

Ganz egal, ob iCloud, Gmail oder Outlook: Mit der Standard-Mail-App des iPhones kannst Du problemlos mehrere E-Mail-Accounts verwalten. Allerdings klappt das ebenfalls nur in der "Einstellungen"-App. Wähle dort den Eintrag "Mail > Accounts" und anschließend den Mail-Account, an dem Du Veränderungen vornehmen möchtest. Auch neue Accounts lassen sich hier hinzufügen.

Auch neue Accounts können hier angelegt werden.
In "Einstellungen > Mail > Accounts" verwaltest Du Deine Mail-Accounts. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

5. Die Wisch-Optionen ändern

Wenn Du in der Mail-Übersicht nach links oder rechts wischst, führt die App jeweils eine bestimmte Aktion aus. Welche das ist, entscheidest Du selbst. Unter "Einstellungen > Mail > Streichgesten" legst Du fest, was mit den Mails beim Wischen passieren soll.

iPhone Mail Wischen.jpg
Die Funktion der Streichgesten kannst Du selbst bestimmen. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

6. Vor dem Löschen von Mails nochmal nachfragen

Falls Du zu den Leuten gehörst, die ab und an aus Versehen eine Mail löschen, ist diese Funktion vielleicht ganz nützlich. Unter "Einstellungen > Mail" findest Du dafür den Eintrag "Löschen bestätigen", den Du einfach auf grün stellen musst. Nun fragt die App jedes Mal vor dem Löschen einer Mail genau nach.

iPhone Mail löschen.jpg
Mit "Löschen bestätigen" verhinderst Du das versehentliche Löschen von Mails. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

7. Bilder von Servern laden – oder auch nicht

Die meisten E-Mails sehen mit Bildern gleich viel besser aus. Allerdings verbraucht der Download dieser Bilder natürlich ein gewisses Datenvolumen. Ob Du diese Bilder beim Öffnen einer Mail automatisch herunterladen möchtest oder nicht, entscheidest Du selbst unter "Einstellungen > Mail" und dem Schieberegler hinter "Bilder von Webservern laden".

iPhone Mail Bilder.jpg
Unter "Bilder vom Webserver" laden, nimmst Du die Einstellung vor. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

8. E-Mails nach Themen ordnen

Normalerweise werden E-Mails chronologisch im Postfach angezeigt. Wer diese jedoch lieber thematisch ordnen möchte oder alle Mails aus einer Konversation untereinander angezeigt bekommen möchte, kann unter "Einstellungen > Mails" den Schieberegler "Nach Konversationen" einschalten.

iPhone Mail ordnen.jpg
Mails lassen sich auf Wunsch nach Konversationen ordnen. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

9. Die neueste Mail immer ganz oben anzeigen

Gerade in längeren Konversationen, bei denen unzählige Mails hin und her geschickt werden, kann es schon mal schwierig werden, den Überblick zu behalten. Allerdings kannst Du der Mail-App unter "Einstellungen > Mail" beibringen, die aktuellste Nachricht auch in Konversationen immer ganz oben anzuzeigen. Einfach den Regler hinter "Neueste Nachricht ganz oben" auf grün stellen und es klappt.

iPhone Mail Oben.jpg
Mit dem Schieberegler erscheint die neueste Nachricht in einer Konversation immer oben. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

10. Immer nur die aktuellste Nachricht einer Konversation sehen

Wenn Du bei längeren Mail-Konversationen den Überblick verlierst, kannst Du der Mail-App auch beibringen, immer nur die aktuellste Nachricht anzuzeigen. Das wiederum klappt, indem Du unter "Einstellungen > Mail" den Schieberegler deaktivierst.

iPhone Mail keine Konversationen.jpg
Auf Wunsch werden komplette Konversationen ausgeblendet. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

11. Immer eine Blindkopie an die eigene Adresse bekommen

Manchmal ist es sinnvoll, sich selbst eine Blindkopie der eigenen E-Mail zu senden – und sei es nur wegen der Erinnerung. Damit das dauerhaft funktioniert, musst Du einfach unter "Einstellungen > Mail" den Schieberegler bei "Blindkopie an mich" aktivieren.

iPhone Mail Blindkopie.jpg
Mit dieser Einstellung sendest Du Dir selbst immer eine Blindkopie. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

12. E-Mail-Adressen markieren

Die meisten E-Mails sind nur für eine bestimmte Person oder eine Gruppe von Personen gedacht. Wenn Du sichergehen möchtest, dass sie nicht versehentlich beim falschen Adressaten landet, kannst Du die korrekten Adressen von der Mail-App markieren lassen. Das klappt unter "Einstellungen > Mail > Adressen markieren".

iPhone Mail Adressen markieren.jpg
Einzelne Mailadressen kannst Du zum besseren Erkennen markieren. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

13. Die Signatur ändern

Auch das Ändern der Signatur klappt zumindest in der Standard-Mail-App nur unter "Einstellungen > Mail" und dort im Eintrag "Signatur". Über die Bildschirmtastatur tippst Du hier einfach das ein, was als Signatur an Deine Mails angehängt werden soll.

iPgone Mail Signatur.jpg
Auch die Signatur wird in den Einstellungen geändert. (© 2016 Screenshot Apple/ TURN ON)

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben