Topliste

3 bekannte Probleme bei Android 7.0 Nougat und wie Du sie löst

Auch unter Android 7.0 Nougat gibt es noch einige Bugs.
Auch unter Android 7.0 Nougat gibt es noch einige Bugs. (©Twitter/DavidAndrea 2016)

Android 7.0 Nougat ist noch so neu, das es für den Großteil der Smartphones noch gar nicht verfügbar ist. Trotzdem gibt es genügend Nutzer, die über das eine oder andere Problem mit dem Betriebssystem berichten. Wir haben die 3 häufigsten Bugs herausgefunden und verraten, was gegen die Probleme hilft.

1. Problem: Batterieleistung lässt nach

Eines der am häufigsten beklagten Probleme in Android 7.0 Nougat hängt mit dem Akku zusammen: Viele Nutzer berichten, dass sich die Batterie teilweise viel zu schnell leert. Leider lässt sich für das Problem nicht so einfach eine Lösung finden, da die Ursache meist nicht eindeutig festzulegen ist.

Lösung: Fehlerhafte App oder Feature finden

Zuerst solltest Du in die Einstellungen gehen und dort auf "Akku" tippen. Hier siehst Du zuerst ein Diagramm, das Dir anzeigt, wie lange die Batterie noch durchhält. Wesentlich wichtiger allerdings: Unter dem Diagramm findest Du eine Auflistung aller Anwendungen und wie viel Prozent Akkuleistung sie bereits verbraucht haben. Dadurch lässt sich einfach feststellen, ob hier etwa eine App besonders viel Batterie verbraucht oder ob der hohe Verbrauch in einer Funktion des Smartphones begründet ist. So verbraucht beispielsweise Hardware wie der Bildschirm überdurchschnittlich viel Akkuleistung, wenn er zu hell eingestellt ist.

In dem Menü lassen sich die einzelnen Apps anklicken und konfigurieren. Android bietet für Apps eine Akku-Optimierung an, die dafür sorgt, dass Anwendungen so stromsparend wie möglich betrieben werden. Dafür musst Du nur rechts oben in der Ecke des Akku-Menüs auf "Mehr" und anschließend auf "Akkuverbrauch optimieren" tippen. Im nächsten Menü wird Dir angezeigt, welche Deiner Apps noch nicht optimiert wurden, dies kannst Du dann nachholen.

Ansonsten gelten die üblichen Stromspar-Tipps: Bildschirmhelligkeit reduzieren und Stromfresser wie WLAN, Bluetooth oder GPS deaktivieren, wenn die Features nicht gebraucht werden. Auch die Verkürzung des Bildschirm-Timeouts könnte noch wichtige Akku-Prozente bringen. Zu guter Letzt bietet auch Android Nougat 7.0 die von früheren Systemen bekannten Stromsparmodi, die im Notfall dafür sorgen, dass Dein Smartphone noch ein paar Minuten länger durchhält.

2. Problem: Wi-Fi funktioniert nur sporadisch

 Was tun, wenn das WLAN hakt? fullscreen
Was tun, wenn das WLAN hakt? (© picture alliance / ZB 2015)

Einige Android-Nutzer beschweren sich, dass die Verbindung zu einem kabellosen Netzwerk oder mit einem Bluetooth-Gerät nicht stabil ist. Vor allen Dingen bei WLAN-Connections scheint es immer wieder Aussetzer zu geben, wie betroffene Nutzer berichten. Leider ist auch hier kein eindeutiger Lösungsweg zu finden.

Lösung: Fehlerquelle identifizieren und beheben

Als Erstes gilt es festzustellen, ob das Problem am WLAN liegt oder am Android-System des Smartphones. Daher solltest Du versuchen, Dich über ein anderes Gerät mit dem WLAN zu verbinden. Wenn das fehlschlägt, oder die Verbindung ebenfalls sprunghaft ist, liegt der Fehler wohl eher am Netzwerk. Alternativ kannst Du noch ausprobieren, ob das Problem nur mit einem einzelnen WLAN besteht oder ob Du Dich eventuell bei anderen Netzwerken problemlos anmelden kannst.

  • Flugzeugmodus könnte helfen

Falls Dein Wi-Fi mit anderen Geräten funktioniert, kannst Du verschiedene Lösungswege für das Smartphone-Problem ausprobieren. Zuerst deaktivierst Du am besten sämtliche Funkverbindungen für ein paar Minuten. Dies geht am schnellsten, wenn Du den Flugzeugmodus an und nach einer kurzen Pause wieder ausschaltest. Manchmal reicht das schon, um danach wieder eine stabile Verbindung zum Netz herstellen zu können.

Wenn auch das nicht hilft, versuche es anschließend mit einem Neustart des Geräts. Manchmal hat sich lediglich eine App im System verhakt und sorgt so für einen instabilen Betrieb. Falls auch das nicht funktioniert, gibt es noch ein paar weitere Ansätze. Beispielsweise lohnt es sich, die WLAN-Verbindung auf dem Smartphone zu löschen und sich danach erneut mit dem Netzwerk zu verbinden.

  • Partition Cache löschen

Falls das noch nicht zur Lösung führt, gibt es zu guter Letzt noch den sogenannten "Partition Cache Wipe". Damit löschst Du sämtliche temporär abgelegten Daten und sorgst so für einen "sauberen" Neustart. Dafür musst Du Dein Smartphone ausschalten, und dann die  "Lautstärke hoch", "Homebutton" und Power-Taste gedrückt halten. Im nächsten Menü wählst Du dann "Wipe Cache Partition" und bestätigst die Auswahl mit dem Ein-/Aus-Schalter. Falls auch danach noch Probleme mit der WLAN-Verbindung bestehen, liegt leider die Vermutung nahe, dass das Wi-Fi-Modul des Smartphones defekt ist.

3. Problem: Kamera-App crasht

 Das Google Pixel hat offenbar mit einem Kamera-Bug zu kämpfen. fullscreen
Das Google Pixel hat offenbar mit einem Kamera-Bug zu kämpfen. (©TURN ON 2016)

Einige Besitzer klagen darüber, dass die Pixel und Pixel XL-Smartphones von Google mit einem nervigen Problem zu kämpfen haben: Die Kamera-App stürzt offenbar direkt nach dem Start der Anwendung ab, auf dem Bildschirm sind dann nur noch rosa- und lilafarbene Linien zu sehen, eine Aufnahme ist so unmöglich.

Lösung: Alternativ-Apps, Cache Wipes und andere Möglichkeiten

Bislang gibt es von Hersteller Google keine offizielle Stellungnahme zu dem Fehler. Allerdings haben findige Nutzer eine ganze Reihe von Lösungen gefunden.

  • Alternative Kamera-App verwenden

Offenbar scheint es zumindest für den Anfang zu helfen, eine andere Kamera-App zu verwenden. Andererseits berichten Nutzer teilweise davon, dass dies nur eine temporäre Lösung ist, bei ihnen trat der Fehler kurze Zeit danach in anderen Foto-Anwendungen auf.

  • Neustart des Geräts

Ein einfacheres Mittel, was aber offenbar ebenfalls nur für kurze Zeit helfen soll, ist ein Neustart des Geräts. Alternativ kannst Du probieren, kurz den Flugzeugmodus an- und nach einer Pause wieder auszuschalten. Teilweise soll diese einfache Methode schon helfen, das Problem zu beheben, wenn auch nicht endgültig.

  • Akku-Optimierung für Google-Apps ausschalten

Eine Methode, die bei einigen Nutzern das Problem endgültig zu lösen scheint, hat mit der Akku-Optimierung zu tun. Daher einfach mal Folgendes ausprobieren: Begib Dich ins Einstellungen-Menü, dort in die Akku-Sparte und schalte bei der Google Photos und Kamera-App die Optimierung aus. Falls auch das bei Dir nicht das Problem behebt, musst Du leider vorerst auf einen offiziellen Patch warten, der den Bug behebt.

Neueste Artikel zum Thema 'Android 7.0 Nougat'

close
Bitte Suchbegriff eingeben