Topliste

5 Wege, um ein Android-Smartphone mit dem Fernseher zu verbinden

Man Holding Smartphone Connected To A TV
Man Holding Smartphone Connected To A TV (©Thinkstock/ AndreyPopov 2017)

Um ein Android-Smartphone mit dem Fernseher zu verbinden, gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten. Fast alle haben jedoch ihre Vor- und Nachteile und nur wenige funktionieren wirklich mit allen Geräten. Wir stellen Dir fünf Möglichkeiten vor, um Handy und TV zu verknüpfen.

Mit vielen Smartphones lassen sich hervorragende Bilder knipsen und schicke Videos in hoher Auflösung drehen. Hinzu kommt, dass die kleinen Geräte dank zahlreicher TV-Apps hervorragende Streaming-Media-Player sind. Da bietet es sich natürlich in vielen Fällen an, die Inhalte vom Smartphone auch auf dem Fernseher zu teilen. Mittlerweile gibt es dafür zum Glück eine Reihe von Möglichkeiten, von denen wir die wichtigsten Fünf kurz vorstellen möchten.

1. Chromecast: Der drahtlose Weg

Mit Google Cast hat Google schon vor einigen Jahren ein Verfahren etabliert, mit dem sich Inhalte praktisch spielend leicht vom Smartphone oder Tablet auf den Fernseher übertragen lassen. Der zugehörige Streaming-Puck namens Chromecast wird einfach per HDMI mit dem Fernseher und per WLAN mit dem gleichen lokalen Netzwerk verbunden, in dem sich auch das Smartphone befindet. Viele Film-Apps wie Netflix oder Maxdome unterstützen Chromecast nativ.

 Chromecast verbindet das Smartphone mit dem Fernseher. fullscreen
Chromecast verbindet das Smartphone mit dem Fernseher. (©TURN ON 2017)

Alternativ lässt sich jedoch auch der komplette Bildschirminhalt des Smartphones auf den TV streamen. Die meisten Fernsehgeräte und Set-Top-Boxen mit Android TV haben die Chromecast-Funktion übrigens serienmäßig eingebaut und unterstützen diese auch ohne den Chromecast-Puck.

2. Miracast: Die Standard-Lösung

Ähnlich wie Google Cast funktioniert auch Miracast. Mit dem Verfahren lassen sich die Bildschirminhalte von Smartphone oder Tablet über WLAN auf den Fernseher übertragen. Bei Samsung nennt sich die entsprechende Funktion beispielsweise Screen Mirroring. Natürlich muss auf der anderen Seite auch der Fernseher Miracast unterstützen und die entsprechende Schnittstelle per Menüeinstellung aktiviert haben. Dann lässt sich vom Smartphone auch die Verbindung herstellen. Allerdings unterstützt leider nicht jedes Android-Smartphone den Miracast-Standard. Ein großer Vorteil ist, dass die meisten TV-Geräte Miracast bereits ab Werk unterstützen und somit kein zusätzlicher Streaming-Dongle notwendig ist.

3. HDMI: Per Kabel vom Tablet

Zahlreiche Android-Tablets haben einen HDMI- oder zumindest einen HDMI Mini-Port mit an Bord. Über diesen lassen sich die Geräte natürlich auch ganz klassisch per Kabel mit dem TV verbinden. Der Fernseher erkennt die Tablets dann ebenso wie einen Blu-ray Player, eine Spielekonsole oder eine Set-Top-Box.

 Vor allem Tablets haben oftmals eine HDMI-Schnittstelle. fullscreen
Vor allem Tablets haben oftmals eine HDMI-Schnittstelle. (©picture alliance / dpa Themendienst 2017)

4. MHL: Per Kabel vom Smartphone

Smartphones haben in aller Regel keinen HDMI-Ausgang aber dafür einen Micro-USB-Port. Über diesen lassen sich in vielen Fällen ebenfalls Video- und Audio-Signale an den TV ausgeben. Möglich wird dies durch den Übertragungsstandard MHL (Mobile High Definition Link). Damit das klappt, wird ein MHL-Adapter benötigt, der auf der einen Seite in den Micro-USB-Ausgang des Smartphones passt und auf der anderen Seite über ein HDMI-Kabel mit dem TV verbunden wird.

Technisch funktioniert MHL ähnlich wie Standard-HDMI, allerdings ist das Kabel zusätzlich in der Lage, das Smartphone mit Strom zu versorgen. So muss sich beim Filmschauen niemand Sorgen machen, dass der Akku des Geräts zwischenzeitlich den Geist aufgeben könnte. Voraussetzung ist jedoch, dass das Smartphone MHL unterstützt. Viele neuere Geräte, gerade von Samsung, verzichten mittlerweile zu Gunsten der drahtlosen Signalübertragung auf MHL.

5. Slimport: Die MHL-Alternative

Eine Alternative zu MHL bietet Slimport. Auch hier handelt es sich um ein Verfahren, um Video- sowie Audiosignale über den Micro-USB-Port des Smartphones an den TV zu übertragen. Slimport funktioniert praktisch genauso wie MHL, ist technisch aber weniger verbreitet. Eine Liste der kompatiblen Smartphones zeigt, dass vor allem LG und HTC als Unterstützer dieses Standards gelten.

 Es gibt mehrere Möglichkeiten, Smartphone-Inhalte auf den Fernseher zu bekommen. fullscreen
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Smartphone-Inhalte auf den Fernseher zu bekommen. (©Thinkstock/ Sigefride 2017)
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben