6 Spionage-Apps für Android und iPhone zur Überwachung auf Smartphones

Wer Aktivitäten auf einem anderen Smartphone überwachen will, kann dazu Spionage-Apps einsetzen.
Wer Aktivitäten auf einem anderen Smartphone überwachen will, kann dazu Spionage-Apps einsetzen. (©Getty Images/ PeopleImages 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Du willst schnell mal checken, was die Kinder den lieben Tag über auf dem Handy veranstalten? Spionage-Apps für Android und das iPhone ermöglichen das. Wir haben sechs Programme für diesen Zweck zusammengestellt – die Du aber nur mit dem Einverständnis des Überwachten nutzen darfst.

Der wichtigste Punkt vorab: Der Einsatz von Spionage-Apps ist rechtlich nicht gestattet, sofern nicht das explizite Einverständnis des Überwachten vorliegt. Heißt: Derlei Tools dürfen nicht im Geheimen auf Handys anderer Personen installiert werden. Auch die Überwachung der eigenen Kinder stellt eine rechtliche Grauzone dar, weswegen der Nachwuchs auf jeden Fall über diese Maßnahme informiert werden sollte.

Doch was machen Spionage-Apps eigentlich? Sie überwachen sämtliche Aktivitäten auf einem Smartphone. Sie lesen also nicht nur SMS-Nachrichten mit, sondern überwachen auch Telefonate oder das Surfen im Internet. Der Ausspionierte kann eine Spionage-App einerseits durch einen höheren Datenverbrauch als üblich entdecken, auf der anderen Seite schafft auch ein Blick auf die Liste der installierten Apps Klarheit.

Achtung!
Die heimliche Überwachung anderer Personen durch Spionage-Apps ist ohne deren Einverständnis nicht gestattet und kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Möchtest Du derlei Spionage-Apps nutzen, benötigst Du zwingend das Einverständnis der überwachten Person.

Wird dort ein Spionage-Programm entdeckt, kann es auch wieder deinstalliert werden. Derlei Apps gibt es sowohl für Android-Smartphones als auch für das iPhone. Beim iPhone ist dafür jedoch oftmals ein Jailbreak erforderlich, für die vollständige Überwachung auf Android-Geräten ist ein Root hilfreich – so kann etwa selbst der WhatsApp-Verkehr in Gänze kontrolliert werden.

1. Spy Camera OS 3 für Android

spy-camera-os
Nicht schön, aber funktional: Spy Camera OS 3 für Android.

Spy Camera OS 3 für Android läuft im Hintergrund und zeichnet permanent die Aktivitäten von Anwendungen auf, die vom Nutzer ausgeführt werden. Dabei funktioniert das Tool auch bei ausgeschaltetem Display. Die Spionage-App ist einfach zu bedienen und erlaubt zahlreiche Einstellungen, etwa die Qualität der aufgezeichneten Inhalte – auf Wunsch sogar in 4K. Sogar eine Gesichtserkennung ist an Bord, die automatisch Schnappschüsse erstellt, wenn eine bestimmte Person gesichtet wird.

2. Ear Agent für Android

Eine kleine Lauschhilfe gefällig? Dann solltest Du Dir Ear Agent genauer anschauen. Das kleine Tool zeichnet über das Mikrofon eines Smartphone Geräusche auf und verstärkt diese Töne, sodass so selbst weiter entfernte Gespräche belauscht werden können. Einfach das Handy irgendwo platzieren und Ear Agent laufen lassen. Für eine gute Qualität wird aber zwingend der Einsatz eines Kopfhörers empfohlen. Die Basis-Version der App ist kostenlos, die Premium-Variante bietet unter anderem Geräuschunterdrückung.

3. Anruf Aufzeichnen für Android

anruf-aufzeichnen
Anrufe aufzeichnen und direkt in die Cloud hochladen: Das funktioniert mit der passenden App.

Das Aufzeichnen von Telefonaten ohne explizite Einwilligung des Telefonierenden ist natürlich ebenso verboten. Eine App, die diesen Zweck erfüllt, nennt sich Anruf Aufzeichnen. Wann immer ein Telefongespräch stattfindet, startet sich diese Spionage-App automatisch. Nicht nur das Telefonat an sich wird aufgezeichnet, sondern auch die Umgebungsgeräusche auf dem jeweils installierten Smartphone. In den Einstellungen kannst Du etwa festlegen, ob bestimmte Kontakte nicht aufgezeichnet werden sollen. In der kostenpflichtigen Pro-Version kannst Du Gespräche sogar automatisch in die Cloud hochladen.

4. Monitor Call SMS Location für Android

Wie der Name der App bereits vermuten lässt, werden Dinge wie Anrufe, SMS-Nachrichten oder auch Standortdaten ausgespäht – auch bei deaktiviertem GPS. Über ein spezielles Web-Portal kann die Position des überwachten Smartphones jederzeit eingesehen werden. Die Spionage-App ist zwar kostenpflichtig, lässt sich aber immerhin ein paar Tage kostenlos ausprobieren.

5. Spy Camera für Android

spy-camera
Bilder heimlich aufnehmen? Mit der richtigen App sogar per Zeitplan.

Spy Camera tut das, was der Name verspricht: Fotos auf einem Smartphone knipsen, ohne dass die abgelichtete Person es mitbekommt. Weder gibt es demnach einen Auslöser-Ton noch eine Vorschau des aufgenommenen Bildes. Die heimlichen Schnappschüsse werden auf Knopfdruck angefertigt, selbst das Erstellen eigener Zeitpläne ist möglich. Die Fotos können auf Wunsch in der Galerie ausgeblendet und auch auf Google Drive hochgeladen werden.

6. mSpy für iPhone

myspy
mSpy funktioniert sogar auf dem iPhone ganz ohne Jailbreak.

Auf dem iPhone ist mSpy eines der populärsten Tools, wenn es darum geht, die Aktivitäten auf dem Apple-Smartphone zu überwachen. Aber: Geheim läuft das nicht ab, da ein sichtbares App-Icon auf dem Homescreen des überwachten Mobiltelefons abgelegt wird. Dafür ist für die Nutzung aber auch kein Jailbreak notwendig.

Einmal installiert, kannst Du mit mSpy Textnachrichten, Telefonanrufe, Browserverlauf oder GPS-Standortdaten abgreifen. Das funktioniert über das Auslesen der in iCloud gespeicherten Inhalte, weswegen Du die Apple-ID der überwachten Person kennen musst – im Regelfall also wohl die des Kindes. Die App kann zwar kostenlos als Lite-Version heruntergeladen werden. Wer aber alle Funktionen nutzen möchte, muss dafür eine monatliche Gebühr entrichten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben