News

7 lustige Tweets: So lacht das Netz über Apples AirPods

Optisch gewöhnungsbedürftig: die Apple AirPods.
Optisch gewöhnungsbedürftig: die Apple AirPods. (©Apple 2016)

Sind die neuen Apple AirPods der ganz große Wurf oder eher ein Design-Fail? Das Netz macht sich jedenfalls über die Optik der kabellosen Kopfhörer lustig und vergleicht diese zum Beispiel mit einer elektrischen Zahnbürste. Außerdem stellen sich viele User eine ganz wichtige Frage.  

Mit den am Mittwoch vorgestellten neuen AirPods möchte Apple nicht weniger, als den kabellosen Kopfhörer neu erfinden. Nun gut, Bescheidenheit war noch nie die Stärke der Damen und Herren aus Cupertino. Design allerdings schon und ausgerechnet in diesem Bereich scheinen sich die drahtlosen Kopfhörer als ziemlicher Reinfall zu entpuppen. Zumindest sorgt die Optik der Kopfhörer im Netz seit gestern Abend für reichlich Spott.

EarPods mit abgeschnittenem Kabel

Der Grund ist relativ einfach: Anstatt auf ein neues und dezentes Design zu setzen, sehen die AirPods aus, als hätte irgendjemand schlicht die Kabel von einem normalen Paar EarPods gekappt. Wo ein Kokurrenzprodukt wie der Bragi Dash fast unsichtbar ist, stechen die AirPods im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Ohr heraus.

Den wohl treffendsten Vergleich hat Twitter-User Victor Baro angestellt, der die kabellosen Kopfhörer mit den Köpfen einer elektrischen Zahnbürste verwechselt.

Twitter-Nutzerin anna erinnern die Kopfhörer eher an einen Föhn.

Noerdy wiedeum findet, dass die AirPods aussehen wie Snoopy.

Der User Lux hat sich kurzerhand seine alten EarPods und eine Schere geschnappt und diese eigenständig zu AirPods "aufgepimpt".

Und auch unser Kollege Alex hat so seine Zweifel, was die neuen kabellosen Kopfhörer angeht.

Sind die AirPods leicht zu verlieren?

Andere Nutzer fragen sich, wie gut die AirPods denn im Ohr des Hörers sitzen werden. Ein Sicherheitsband, welches das Herausfallen der Ohrhörer beim Laufen verhindert, scheint es jedenfalls nicht zu geben – und wer schon einmal versucht hat, mit den originalen EarPods joggen zu gehen, dürfte wissen, dass diese nicht den besten Halt bieten. Allerdings werden diese beim Herausfallen zumindest von einem Kabel gehalten.

Twitter-Userin @julie_lwt fragt sich, wie lange es dauert, bis sie den Fußboden nach den AirPods absuchen muss.

Auch der Nutzer John Haydon reagiert spöttisch auf die Ankündigung und ergänzt den Apple-Werbespruch "Wireless.Effortless.Magical" um "Lost.Fucking.Immediatly", was man auf Deutsch übersetzen könnte mit "gehen.sofort.verloren".

Die AirPods würden in einem ähnlichen Szenario im besten Falle auf die Erde fallen und wären verdreckt. Im schlimmsten Fall könnten die 179 Euro teuren Kopfhörer auf diese Weise verloren gehen. Es erscheint etwas unlogisch, dass Apple beim Design der AirPods nicht an dieses Szenario gedacht hat.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben