Topliste

7 sinnlose Zubehörteile fürs iPhone, die wirklich niemand braucht

Ein iPhone auf Schienen: Mehr als überflüssig.
Ein iPhone auf Schienen: Mehr als überflüssig. (©Photojojo/Glidetrack 2017)

Sinnvolles Zubehör fürs iPhone gibt es wie Sand am Meer, sinnloses Zubehör leider auch. Ob Einhorn-Powerbank oder ein iPhone-Case mit Pfefferspray: Diese sieben Zubehörteile fürs iPhone braucht wirklich niemand.

1. Arcadie Spielstation: Echtes Arcade-Feeling Fehlanzeige

 Nette Idee, miese Umsetzung: Die Arcadie-Station spielt sich nicht gut. fullscreen
Nette Idee, miese Umsetzung: Die Arcadie-Station spielt sich nicht gut. (©Joy Toy 2017)

Echtes Arcarde-Feeling auf dem iPhone kommt mit dieser Spielstation auf. Könnte man zumindest meinen, doch das Gegenteil ist der Fall. Zwar braucht man für den Betrieb des Gadgets keine Batterien. Doch mehr als fünf Games sind leider nicht spielbar. Diese kannst Du kostenlos aus dem App Store herunterladen, doch die Tasten der Spielstation wirken alles andere als hochwertig verarbeitet. Schade, aber so bleibt das Joy Toy leider ein mehr als sinnloses Spielzeug.

2. Einhorn-Powerbank: Schwach auf der Brust

 Die niedliche Optik kann nicht über die Schwächen in der Leistung hinweg täuschen. fullscreen
Die niedliche Optik kann nicht über die Schwächen in der Leistung hinweg täuschen. (©iprotect 2017)

Eine ordentliche Powerbank ist für einen echten Poweruser unverzichtbar. Doch diese Einhorn-Powerbank ist ziemlich witzlos. Zwar dürften sich vor allem iPhone-Besitzerinnen durchaus angesprochen fühlen vom Look des Gadgets. Doch über die mangelhafte Leistung kann auch das hübscheste Einhorn nicht hinwegtäuschen. Lediglich 2000 mAh Energie reichen nicht einmal aus, um ein iPhone 7 vollständig aufzuladen. Mag die Powerbank als knuffiges Accessoire gerade noch so durchgehen, als echter Zusatzakku leistet dieses Gadget kaum wertvolle Dienste.

3. iCreation Dockingstation: Greif zum echten Hörer

 Wer ein iPhone hat, wird wohl kaum einen zusätzlichen Hörer benötigen. fullscreen
Wer ein iPhone hat, wird wohl kaum einen zusätzlichen Hörer benötigen. (©iCreation 2017)

Eine Dockingstation fürs iPhone kann durchaus sinnvoll sein, doch dieses Teil erscheint irgendwie überflüssig. Wer nicht mit direkt über die Hörmuschel seines iPhones telefonieren will, kann stattdessen auf einen klassischen Telefonhörer zurückgreifen, die Verbindung erfolgt über Bluetooth. Das mag für die eine oder andere Person von Nutzen sein, aber das ganze System erscheint irgendwie recht umständlich, wenn man bekanntlich mit dem iPhone auch so hervorragend Telefonate führen kann.

4. Case mit Pfefferspray: Bei Gefahr in Verzug

 Ein Pfefferspray im Case? Merkwürdig und vor allem unpraktisch. fullscreen
Ein Pfefferspray im Case? Merkwürdig und vor allem unpraktisch. (©iCreation 2017)

Ein Mittel für die Selbstverteidigung mag seine Berechtigung haben. Doch dieses Case mit einer Halterung fürs Pfefferspray erscheint irgendwie wenig komfortabel. Ob Du im Ernstfall das Pfefferspray tatsächlich schnell genug entsichern kannst, bleibt zumindest zweifelhaft. Auf jeden Fall erscheint es unpraktisch, erst nach dem iPhone samt Schutzcase greifen zu müssen. Besonders elegant sieht es jedenfalls nicht aus und bei der normalen Bedienung dürfte das Spray eher behindern. Ein Paradebeispiel für sinnloses Zubehör.

5. Ventilator: Abkühlung lässt den Akku heiß laufen

 Dieser Ventilator saugt Deinen iPhone-Akku schneller leer, als Dir lieb sein dürfte. fullscreen
Dieser Ventilator saugt Deinen iPhone-Akku schneller leer, als Dir lieb sein dürfte. (©HuaYang 2017)

Die Sonne brennt, kein Windzug sorgt für etwas Abkühlung, da kommt ein Mini-Ventilator gerade recht. Zugegeben, die Idee ist ziemlich pfiffig. Das kleine Gadget wird einfach an den Lightning-Anschluss des iPhones angebracht und sorgt fortan für einen Hauch von Wind im heißen Sommer. Doch vor allem sorgt dieses Zubehör für einen leeren Akku. Denn das kleine Teil benötigt ziemlich viel Energie, um seinen Dienst zu verrichten. Schade!

6. TV-Basecap: Das Zubehör für Schmerzfreie

 Schau Dir das Bild an, weitere Worte überflüssig. fullscreen
Schau Dir das Bild an, weitere Worte überflüssig. (©TV-HAT 2017)

Ja, Videos draußen auf dem iPhone anschauen kann ganz schön nerven – insbesondere bei hoher Lichteinstrahlung. Doch das entschuldigt dieses hässliche Etwas keineswegs. Zwar mag es durchaus seinen Zweck erfüllen, doch sieht dieses lang gezogene Basecap einfach bescheuert aus. Wer sich damit wirklich in der Öffentlichkeit zeigen will, für den muss Scham ein Fremdwort sein.

7. Mobislyder: Das iPhone auf Schienen

Filmen wie in Hollywood – und das mit dem iPhone? Mit diesem Zubehör soll das angeblich möglich sein. Das Gadget ist mit einem Kamera-Stativ ausgestattet, das auf einer fahrbaren Schiene angebracht ist. Weiche und ruckelfreie Aufnahmen auch auf unebenen Flächen sollen damit möglich sein. Kostenpunkt: mehr als 100 Euro. Die meisten Kritiken sind aber eher verhalten, für die allermeisten iPhone-Nutzer dürfte es sich um ein mehr als sinnloses Zubehörteil handeln, ein ziemlich teures obendrein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben