Ratgeber

Steuererklärung selber machen: Diese 8 Steuerprogramme helfen

Dank eines guten Steuerprogramms bekommst Du vielleicht eine Rückzahlung vom Finanzamt.
Dank eines guten Steuerprogramms bekommst Du vielleicht eine Rückzahlung vom Finanzamt. (©Getty Images/iStockphoto/wutwhanfoto 2018)

Die Steuererklärung für das vergangene Jahr möchte bald erledigt werden. Bis zum 31. Mai musst Du sie in der Regel beim Finanzamt eingereicht haben und bekommst dann unter Umständen Geld zurück. Wir empfehlen Dir den Einsatz einer der folgenden acht Steuerprogramme, die Dir beim Steuern sparen helfen.

Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein sind Dir zu teuer. Du möchtest lieber selbst Deine Steuererklärung machen, um vielleicht Geld vom Fiskus zurück zu bekommen? Zu diesem Zweck gibt es inzwischen eine Reihe an Steuerprogrammen. Das Finanzamt stellt mit einer Software, die nach der diebischen Elster benannt ist, sogar selbst ein Programm für die Einkommensteuer bereit.

Allerdings sollte Dich der Name schon misstrauisch machen, denn Elster verrät Dir nicht, wie Du Steuern sparen kannst, sondern nur, welche Angaben Du machen und welche Belege Du einreichen musst. Zum Steuern sparen dienen hingegen etwa die folgenden Programme.

Beachte jeweils beim Kauf, dass immer die Jahreszahl des Folgejahres im Titel der Software steht, obwohl sie für die Steuererklärung des vorangegangenen Jahres dient. Beispielsweise ist tax 2018 von Buhl für die Steuererklärung des Jahres 2017 vorgesehen – und tax 2019 dann für die Steuererklärung des Jahres 2018.

1. Buhl Data: Tax

Buhl Data Tax ist ein mit 13 Euro günstiges Steuerspar-Programm, das sich an Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre richtet. Dank Verknüpfung mit Elster kannst Du die ausgefüllte Steuererklärung gleich online beim Finanzamt einreichen – und vor dem Ausfüllen die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) vom Amt nutzen, wo Deine der Behörde bekannten Steuerdaten bereits eingetragen sind. In der etwas teureren Professional-Version hilft die Software auch Selbstständigen und Freiberuflern bei der Steuererklärung.

Buhl Tax ist ein gut ausgestattetes Steuerprogramm für Einsteiger. (© 2018 Buhl Data)

Zur Software: Buhl Tax 2018

2. Buhl Data: WISO Steuer-Sparbuch

Wiso Steuer-Sparbuch von Buhl ist im Vergleich zu Tax ein Upgrade, das mehr bietet und mit 30 Euro doppelt so viel kostet. WISO Steuer-Sparbuch wendet sich nicht nur an Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre, sondern auch an Beamte, Anleger, Vermieter und Selbstständige. Obendrein sind viel mehr Tipps und Hilfs-Videos an Bord und wer möchte, kann seine Steuererklärung mit den zugehörigen Android- und iOS-Apps unterwegs weiter ausfüllen. Das WISO Steuer-Sparbuch gibt es für 30 Euro / Jahr.

Buhl WISO Steuer-Sparbuch bietet mehr Hilfen und richtet sich an mehr Zielgruppen als Tax. (© 2018 Buhl Data)

Zur Software: WISO Steuer-Sparbuch

3. Akademische Arbeitsgemeinschaft: Steuer-Spar-Erklärung

Die Steuer-Spar-Erklärung führt die Nutzer mit Fragen und Antworten durch die Steuererklärung und gibt dabei Tipps für das Steuern sparen. Im Vergleich zu den Buhl-Produkten gibt es mehr Features für Selbstständige, etwa eine kommentierte Gewinnermittlung. Steuer-Spar-Erklärung ist für um die 29 Euro zu haben.

Steuer-Spar-Erklärung von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft eignet sich auch für Selbstständige. (© 2018 Akademische Arbeitsgemeinschaft)

Zur Software: Steuer-Spar-Erklärung

4. Akademische Arbeitsgemeinschaft: SteuerEasy

SteuerEasy ist die abgespeckte Version von Steuer-Spar-Erklärung. Damit lassen sich einfache Steuererklärungen gut erledigen. Für Selbstständige ist SteuerEasy Testern zufolge weniger geeignet, da Gewinnermittlung, Umsatzsteuervoranmeldung und so weiter fehlen. Elster ist auch hier integriert und Du kannst Daten von Programmen wie Excel verwenden. SteuerEasy gibt es für 15 Euro.

Steuereasy ist für einfache Steuererklärungen ausgelegt. (© 2018 Akademische Arbeitsgemeinschaft)

Zur Software: SteuerEasy

5. Lexware: Quicksteuer

Quicksteuer aus der Einstiegsklasse richtet sich an viele Zielgruppen wie Arbeitnehmer, Familien, Eigenheimbesitzer, Studenten, Arbeitssuchende und mehr. Mit Elster-Integration, Ausfüllhilfe und Steuerprüfer bietet es ähnliche Features wie die Konkurrenz, der Anbieter wirbt mit einem neuen Belegmanager für eingescannte Belege oder auch solche im PDF-, Word- oder JPG-Format. Quicksteuer konkurriert mit einem Preis von 12,50 Euro direkt mit Buhl Tax.

Quicksteuer richtet sich an viele Zielgruppen wie Arbeitnehmer und Familien. (© 2018 Lexware)

Zur Software: Quicksteuer

6. Lexware: Taxman

Taxman ist das Upgrade im Vergleich zu Quicksteuer. Hier gibt es mehr Hilfs-Videos, Steuerspar-Tipps und Checklisten. Für fünf Euro mehr sind auf Wunsch spezielle Versionen für Rentner oder Selbstständige zu haben. Bereits in der Basisversion sind die gewohnten Features im Paket, von Frage-Antwort-Dateneingabe über Plausibilitätsprüfung bis zu Belegmanager. Taxman kostet 25,50 Euro und konkurriert mit Buhl WISO Steuer-Sparbuch. Mobile Apps gibt es bei Taxman allerdings nicht.

Taxman von Lexware bietet mehr Features als Quicksteuer. (© 2018 Lexware)

Zur Software: Taxman

7. Smartsteuer

Unter den Steuerprogrammen darf auch eine Online-Anwendung nicht fehlen. Smartsteuer von der gleichnamigen GmbH ist eine Web-App, bei der man im Browser seine Steuererklärung ausfüllt. Sie ist besonders für Anfänger geeignet und lässt sich intuitiv nutzen. Bei technischen Problemen hilft der kostenfreie telefonische Kundenservice, der rund um die Uhr bereitsteht. Wer komplexere Einnahmen und Ausgaben hat, ist bei anderen Programmen dafür laut einigen Testern besser ausgehoben. Smartsteuer gibt es am 12,50 Euro.

SmartSteuer ist eine Browser-App für die Steuererklärung. (© 2017 Smartsteuer)

Zur Software: Smartsteuer

8. Taxfix: Die Steuer-App

Taxfix ist eine Steuer-App für iOS und Android, mit der Du Deine Steuererklärung machen kannst. Zunächst fotografierst Du Deine Lohnsteuerbescheinigung, dann beantwortest Du im Interview-Verfahren Fragen zu Einkünften und Ausgaben. Anschließend berechnet die App die Steuererstattung. Du kannst die Steuererklärung nun sogar direkt mit der App an das Finanzamt übermitteln.

Nur, wenn Du Geld vom Fiskus zurückbekommst, musst Du für die Übermittlung der Steuererklärung 35 Euro bezahlen, andernfalls ist die App gratis. Allerdings sind 35 Euro  ein relativ hoher Preis für eine mobile Steuer-App. In den App-Stores erhielt Taxfix recht gute Bewertungen.

Mit Taxfix erledigst Du Deine Steuererklärung mit dem Smartphone. (© 2018 Taxfix GmbH)

Zur Software: Taxfix

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben