Topliste

8 Gründe, warum das Google Pixel besser ist als das iPhone 7

Das Google Pixel bringt einige Vorzüge mit sich.
Das Google Pixel bringt einige Vorzüge mit sich. (©Google 2016)

Mit dem neuen Pixel Phone greift Google das iPhone 7 erstmals direkt an. Genau wie der große Konkurrent von Apple handelt es sich auch beim Pixel um ein High-End-Smartphone – und das Google-Smartphone bringt durchaus ein paar Dinge mit, die es besser machen, als das iPhone 7.

1. Das Pixel hat einen Kopfhöreranschluss

 Ganz normale Kopfhörer funktionieren ohne Adapter mit dem Pixel. fullscreen
Ganz normale Kopfhörer funktionieren ohne Adapter mit dem Pixel. (©TURN ON 2016)

Apple verzichtet beim iPhone 7 erstmals komplett auf einen Kopfhöreranschluss. Wer ein paar Kopfhörer an das Smartphone anschließen will, muss dafür einen wenig schicken Adapter verwenden – oder auf Bluetooth umsteigen. Nun Bluetooth gibt es beim Pixel auch und zusätzlich sogar noch den guten alten Kopfhöreranschluss. Der Kunde ist somit nicht auf unbefriedigende Adapter-Lösungen angewiesen und hat trotzdem die volle Auswahl bei der Verwendung von Kopfhörern.

2. Die beste Kamera in einem Smartphone

 Die Kamera ist laut Messwerten der aktuelle Maßstab im Smartphone-Bereich. fullscreen
Die Kamera ist laut Messwerten der aktuelle Maßstab im Smartphone-Bereich. (©Twitter/OnLeaks 2016)

Alle High-End-Smartphones haben mittlerweile eine gute Kamera und seien wir mal ehrlich: Die Unterschiede lassen sich fast nur noch in Nuancen erkennen. Rein von den messbaren Werten her knipst das Pixel aktuell jedoch die besten Bilder, wie sich im branchenweit anerkannten Ranking von DXO Mark zeigt.

3. Unbegrenzter Speicher für Fotos und Videos

 Google bietet den Pixel-Besitzern unbegrenzten Speicher für Fotos und Videos. fullscreen
Google bietet den Pixel-Besitzern unbegrenzten Speicher für Fotos und Videos. (©TURN ON 2015)

Wer viel fotografiert und filmt, müllt damit auch schnell den Speicher seines Smartphones zu. Da weder das iPhone 7 noch das Pixel über einen Schacht für microSD-Karten verfügen, bleibt oft nur die Auslagerung von Fotos und Videos in die Cloud. Hier haben Pixel-Besitzer einen Vorteil, denn Google bietet ihnen unbegrenzten kostenlosen Cloud-Speicher für alle ihre Fotos und Videos.

4. Das Display hat eine bessere Auflösung

 Das Display des Pixel ist schärfer als das des iPhone 7. fullscreen
Das Display des Pixel ist schärfer als das des iPhone 7. (©YouTube/Marques Brownlee 2016)

Das Display des iPhone 7 ist wirklich alles andere als schlecht. Wenn es jedoch um die Auflösung geht, bewegt sich Apple mittlerweile eher im unteren Mittelfeld. 1334 x 750 beim iPhone 7 stehen 1920 x 1080 Bildpunkte beim Pixel gegenüber. Das iPhone 7 Plus muss sich mit seinen 1920 x 1080 Bildpunkten ebenfalls dem Pixel XL mit 2560 x 1440 Pixeln geschlagen geben. Gerade bei neuen Techniken wie Virtual Reality ist das iPhone damit chancenlos.

5. Der Akku ist größer

 Mit dem Akku des Pixel dürften die meisten User wohl länger durchhalten. fullscreen
Mit dem Akku des Pixel dürften die meisten User wohl länger durchhalten. (©Google 2016)

Vor allem das normale iPhone 7 ist nicht für seine gute Akkulaufzeit berühmt. Laut einem Teardown hat der Akku im aktuellen Apple-Phone nur ein Speichervolumen von 1960 mAh, während das iPhone 7 Plus auf 2900 mAh kommt. Das Pixel kann hingegen mit 2770 mAh aufwarten und das Pixel XL mit 3450 mAh noch einmal deutlich mehr Batteriespeicher bietet. Auch hier kürt die Mathematik also einen eindeutigen Sieger.

6. Das Pixel bietet Quick Charge

 Dank Quick Charge-Technologie lädt das Pixel blitzschnell. fullscreen
Dank Quick Charge-Technologie lädt das Pixel blitzschnell. (©Google 2016)

Gerade das Aufladen des Akkus dauert beim iPhone 7 immer noch zu lange. Das liegt an der fehlenden Quick Charge-Technologie, die bei anderen Herstellern mittlerweile Standard ist. Schon 15 Minuten am Stromnetz sollen ausreichen, um das Pixel für mehrere Stunden mit Saft zu versorgen. Davon können iPhone 7-Besitzer nur träumen, denn ihr Gerät bietet von allen aktuellen Smartphone-Flaggschiffen die langsamste Ladetechnik.

7. Der Google Assistant

 Der Google Assistant ist eine künstliche Intelligenz im Smartphone. fullscreen
Der Google Assistant ist eine künstliche Intelligenz im Smartphone. (©Google 2016)

Als erstes Smartphone überhaupt soll das Pixel wirklich smart sein. An Bord ist nämlich der sogenannte Google Assistant. Dabei handelt es sich um eine künstliche Intelligenz auf Basis der Google-Suchmaschine, die für den User allerlei Probleme lösen soll. Der Google Assistant ist als selbstlernendes System konzipiert und soll im Laufe der Zeit immer mehr Fähigkeiten bekommen. Apple hat an dieser Stelle zwar seine Siri, die von einer künstlichen Intelligenz jedoch noch ein ganzes Stück entfernt ist.

8. Kein App Store-Zwang

 Der Play Store ist nicht die einzige Quelle, aus der Pixel-Besitzer ihre Inhalte bekommen. fullscreen
Der Play Store ist nicht die einzige Quelle, aus der Pixel-Besitzer ihre Inhalte bekommen. (©TURN ON 2015)

"Wir wählen die Freiheit!" - sagte einst schon Konrad Adenauer und für Android-User gilt in gewissem Sinne das Gleiche. Denn während iPhone 7-Besitzer ihre Apps und Inhalte aus dem App Store und nur von dort bekommen, ist das Pixel viel flexibler. Wie jedes Android-Gerät erlaubt auch das Pixel den Zugriff auf alternative Stores und generell den Sideload aus anderen Quellen. Bei heruntergeladenen Inhalten wie Musik oder Filmen kann der User zudem selbst entscheiden, wo auf dem Smartphone diese gespeichert werden, während das beim iPhone 7 einzig in den Händen von Apple und den App-Anbietern liegt.

Gründe, die doch für das iPhone 7 sprechen

Natürlich gibt es umgekehrt auch Dinge, die das iPhone 7 besser macht als das Pixel. Diese hat sich mein Kollege Alexander in einem separaten Artikel angeschaut.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben