menu

Alexa-Soundbar: 4 tolle Soundsysteme mit integrierter Sprachsteuerung

Sonos-Arc-Lifestyle-1
Hören aufs Wort: Alexa-Soundbars wie das neue Flaggschiff Sonos Arc. Bild: © Sonos 2020

Vorbei die Zeiten, in denen Soundbars nur wenig smart waren: Modelle mit integrierter Sprachsteuerung erleichtern die Bedienung erheblich – wie eine Alexa-Soundbar, die sich bequem per Stimme steuern lässt. Vier empfehlenswerte Modelle haben wir für Dich zusammengestellt.

Sonos Beam: Kompakte Alexa-Soundbar

Die Sonos Beam ist die erste Soundbar des Multiroom-Herstellers mit integriertem Alexa-Sprachassistenten. Die kompakte Soundbar mit ihrem minimalistischen Look sieht gut aus und hat auch klangtechnisch einiges auf dem Kasten. Für mittlere Sprachfrequenzen und tiefe Bässe sorgen gleich vier Fullrange-Woofer, während ein Hochtöner glasklare Dialoge garantiert.

Alexa kannst Du spielend leicht über die intuitive Sonos-App einrichten. Damit die Sonos Beam aus allen Richtungen auf Spracheingaben reagiert, hat der Hersteller fünf Fernfeld-Mikrofone verbaut. Sobald die Mikrofon-LED an der Soundbar leuchtet, ist Alexa bereit für Deine Sprachbefehle – und mit nur einem Tastendruck auf der Soundbar kannst Du das Mikrofon stumm schalten. Gut zu wissen: Alternativ lässt sich die Sonos Beam auch per Google Assistant steuern.

Ist Alexa eingerichtet, kannst Du über den Sprachassistenten Wecker stellen oder die Lautstärke Deiner Soundbar einstellen. Natürlich lässt sich Alexa auch zu Wetter, Verkehrsrouten und anderen Dingen befragen – ganz wie bei einem richtigen Smart Speaker.

Mehr zur Sonos Beam bei SATURN

Sonos Arc: Das Alexa-Flaggschiff

Die eher kompakte Sonos Beam reicht Dir nicht aus, Du möchtest mit Deiner Soundbar einen größeren Raum beschallen? Hier hat Sonos jüngst Abhilfe geschaffen – und mit der Sonos Arc eine kraftvolle Alexa-Soundbar vorgestellt, die es ab Juni 2020 im Handel zu kaufen gibt. Hersteller Sonos hat gleich elf leistungsstarke Treiber für klare Höhen- und dynamische Mittelfrequenzen sowie einen starken Bass verbaut.

Damit nicht genug: Die Sonos Arc ist auch die erste Soundbar des Multiroom-Spezialisten, die das 3D-Tonformat Dolby Atmos abspielt. Bedeutet: Die Sonos Arc sorgt für ein besonders räumliches Sounderlebnis, womit sie einen deutlichen Vorteil gegenüber der Beam bietet. Streamingdienste wie Amazon Prime und Netflix liefern Inhalte in Dolby Atmos, auch Ultra HD Blu-rays unterstützen das Tonformat.

Die Arc ist zudem mit Apples Übertragungsprotokoll AirPlay 2 kompatibel. Du kannst sie bequem in ein Multiroom-System aus anderen AirPlay-2-Lautsprechern integrieren. Zugleich lässt sich die Sonos Arc direkt über das iPhone-Kontrollzentrum ansteuern.

Natürlich kannst Du die Sonos Arc bequem über die Alexa-Sprachsteuerung bedienen und so etwa die Lautstärke anpassen, ohne die Fernbedienung in die Hand zu nehmen. Kurzum: Wer höchste Ansprüche an eine Soundbar hat, ist mit dem aktuellen Flaggschiff des US-Herstellers bestens bedient.

Mehr zur Sonos Arc bei SATURN

Yamaha YAS-209: Günstigere Beam-Alternative

Die Alexa-Soundbar von Yamaha ist aufgrund ihres geringeren Preises eine Alternative zur Sonos Beam. Sie unterstützt DTS Virtual:X, womit Musik und Filme gleichermaßen gut klingen und ein räumliches Erlebnis liefern. Der Klang kommt von allen Seiten und auch von oben. Im Gegensatz zu den Sonos-Soundbars punktet die Yamaha YAS-209 mit einem eigenen Subwoofer, der völlig kabellos funktioniert – und somit eine flexible Positionierung erlaubt. Satte und tiefe Bässe sind damit garantiert.

Die Soundbar kannst Du über eine eigene Smartphone-App steuern, mithilfe der mitgelieferten Fernbedienung – und eben über Alexa. Zahlreiche Musik-Streamingdienste lassen sich nutzen, unter anderem Amazon Music. Der Amazon-Dienst kann jedoch nur über Alexa angesteuert werden, während Dienste wie Spotify und Tidal auch ohne Sprachsteuerung funktionieren. Anschließen kannst Du die Soundbar sowohl über HDMI als auch über einen optischen Audioanschluss. Ein Vorteil gegenüber der Sonos Beam und Arc, die beide nur über einen HDMI-Anschluss verfügen.

Mehr zur Yamaha YAS-209 bei SATURN

Polk Command Bar: Alexa-Soundbar im Kleinformat

Bei der Command Bar handelt es sich ebenfalls um eine Soundbar mit integrierter Alexa-Sprachsteuerung samt Fernfeld-Mikrofonen. Musik kannst Du bequem per Sprachbefehl wiedergeben, zudem arbeitet die Polk Command Bar dank ihres HDMI-Anschlusses ideal mit dem Amazon Fire TV zusammen.

Die Alexa-Soundbar deckt einen leistungsstarken Frequenzbereich ab und kommt mit kabellosem Subwoofer zu Dir nach Hause. Für ein raumfüllendes Audioerlebnis bietet das Gerät die Dolby-/DTS-Surround-Sound-Dekodierung. Mithilfe der Voice-Adjust-Technologie des Herstellers kannst Du den Lautstärkepegel von Stimmen nach Belieben anpassen, um Dialoge bestmöglich zu verstehen.

Solltest Du Musik oder Filme etwas lauter genießen, werden die Mikrofone Probleme haben, Deine Sprachbefehle zu empfangen. Für diesen Fall findest Du auf der mitgelieferten Fernbedienung eine eigene Alexa-Taste, über die Du den Sprachassistenten auch bei hoher Lautstärke ansteuern kannst. Dank kompaktem 2-Zoll-Design eignet sich die Alexa-Soundbar hervorragend für die Platzierung direkt vor dem Fernseher, da sie nicht das Bild verdeckt.

Mehr zur Polk Command Bar bei SATURN

    Kommentar schreiben
    Relevante Themen:

    Neueste Artikel zum Thema Soundbars

    close
    Bitte Suchbegriff eingeben