menu

Alle AVM-Apps: Mit diesen Tools holst Du alles aus der Fritzbox heraus

AVM hat mittlerweile eine ganze Palette an Apps im Portfolio.
AVM hat mittlerweile eine ganze Palette an Apps im Portfolio.
Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Neben seinen Fritzbox-Routern bietet AVM mittlerweile auch ein eigenes App-Ökosystem an, mit dem sich verschiedene Dienste rund um die Fritzboxen und das Heimnetzwerk nutzen lassen. Wir liefern einen Überblick über die einzelnen Funktionen.

Mit seinen Fritzbox-Routern hat sich der Hersteller AVM mittlerweile ein eigenes kleines Technik-Ökosystem geschaffen. Das besteht längst nicht mehr nur aus Hardware, sondern umfasst auch zugehörige Software und Dienste, die meist in Kombination mit einer Fritzbox funktionieren.

Fritzbox-Modelle im Überblick

Wer mit dem Kauf einer Fritzbox liebäugelt, wird möglicherweise schnell vom riesigen Angebot des Herstellers AVM erschlagen. Im folgenden Artikel bieten wir einen Überblick über die verschiedenen Fritzboxen für die einzelnen Empfangswege mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen:

1. MyFritz-App: Mobiler Zugriff auf die Fritzbox

Die bekannteste AVM-App ist MyFritz. Sie erlaubt es Nutzern, von ihrem Mobilgerät auf die Fritzbox zuzugreifen und die Konfiguration des Routers zu verändern. Das funktioniert natürlich vor allem im Heimnetzwerk, wenn das Smartphone in dem WLAN-Netz unterwegs ist, dass von der Fritzbox aufgebaut wird. Es ist aber auch von unterwegs aus möglich, sofern die Funktion für den Fernzugriff am Router selbst eingeschaltet wurde.

Die MyFritz-App dient auch zur Steuerung von NAS-Geräten und den Smart-Home-Geräten von AVM, die über den DECT-Standard mit der Fritzbox kommunizieren. Wer die Fritzbox als Telefonanlage nutzt, kann im Bereich "Nachrichten" zudem Informationen über vergangene und verpasste Anrufe einsehen.

2. FritzApp Fon: Mit dem Smartphone im Festnetz telefonieren

Einen Festnetzanschluss ohne Festnetz-Telefon nutzen? Das geht mit der FritzApp Fon. Die meisten Fritzboxen lassen sich bekanntlich auch als Telefonanlage in Kombination mit einem DECT-Telefon benutzen. Wer kein solches Telefon besitzt, aber ein aktuelles iPhone oder Android-Smartphone hat, kann mit der FritzApp Fon über das WLAN-Netzwerk der Fritzbox im Festnetz telefonieren und die Festnetznummer nutzen.

3. FritzApp WLAN: Analysiere dein Netzwerk

AVM FRITZ!App WLAN
Mit der FritzApp WLAN kannst Du Dein WLAN-Netzwerk untersuchen.

Die FritzApp WLAN ist einer der wenigen Software-Dienste von AVM, der grundsätzlich auch ohne Fritzbox funktioniert. Mit dieser App können Nutzer detaillierte Informationen über das eigene Netz abrufen, die ihnen sonst verborgen bleiben. Das umfasst unter anderem die Signalstärke in bestimmten Räumen und die verwendeten Kanäle. Den vollen Funktionsumfang bietet die App zwar nur in Verbindung mit einem Fritzbox-Netzwerk, grundsätzlich funktioniert sie jedoch auch mit anderen Routern.

4. FritzApp Media: Filme und Musik vom NAS streamen

AVM FRITZ!App Fon
Die FritzApp Media eignet sich für Alle, die ihre Fritzbos auch als NAS nutzen wollen.

Viele Fritzboxen eignen sich auch, um ein NAS-Laufwerk einzurichten und auf diesem Filme, Serien oder Musik zu speichern, auf die Du dann im ganzen Heimnetzwerk zugreifen kannst. Dafür lassen sich handelsübliche externe Festplatten ganz einfach an einen USB-Port der Fritzbox anschließen. Der Zugriff auf die gespeicherten Inhalte kann dann entweder von PC oder mit der FritzApp Media auch vom Mobilgerät aus erfolgen. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Die App ist bislang nur für Android-Geräte verfügbar.

5. FritzApp TV: Für Kabelfernsehen im gesamten Haushalt

Die FritzApp TV funktioniert nur in Verbindung mit dem WLAN-Repeater DVB-C von AVM. Dieser überträgt das Fernsehsignal vom Kabelanschluss der Wohnung drahtlos über das Heimnetz. Die App dient als Empfänger auf Smartphone oder Tablet, sodass Fernsehen auch in Räumen möglich ist, in denen kein Kabelanschluss vorhanden ist.

6. FritzApp Cam: Das Smartphone als Überwachungskamera

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7330
Das Smartphone als Überwachungskamera? Mit der FritzApp Cam kein Problem.

Eine eher kuriose App ist die FritzApp Cam. Mit ihr lassen sich alte und ausrangierte Smartphones zu Überwachungskameras umfunktionieren. Mit der App an Bord streamen diese das Video-Signal der Smartphone-Kamera direkt zur Fritzbox. Das Bild lässt sich dann im Interface am PC betrachten. Schön ist, dass die App selbst auf Android-Versionen bis hin zu 2.2 läuft und somit auch wirklich alte Smartphones als Überwachungskameras eingesetzt werden können. Für iOS ist die FritzApp Cam allerdings nicht verfügbar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben