Übersicht

Android 8.0 O: 11 neue Features in der Übersicht

Die neue Vorabversion für Entwickler enthüllt viele neue Features von Android 8.0 O.
Die neue Vorabversion für Entwickler enthüllt viele neue Features von Android 8.0 O. (©Google 2017)

Die Entwicklerversion von Android 8.0 O gewährt einen ersten Blick auf die neuen Features des mobilen Betriebssystems. Dazu gehören zum Beispiel ein Bild-in-Bild-Modus, adaptive Icons und die Unterstützung von Hi-Fi-Codecs für Bluetooth. Hier stellen wir 11 wichtige neue Features von Android 8.0 O in der Übersicht vor.

1. Akkulaufzeit: Weniger Hintergrundprozesse

Mit dem Update auf das neue Android 8.0 O stehen wieder Verbesserungen bei der Akkulaufzeit an. Zukünftig soll der Zugang von Apps zu Hintergrundprozessen eingeschränkt werden können. Die Apps werden demnach auf Wunsch weniger Daten verschicken, Hintergrunddienste können deaktiviert werden und die Apps sollen weniger Standort-Daten abfragen.

2. Channels für Benachrichtigungen

Android 8.0 O bietet voraussichtlich Channels für Benachrichtigungen an. Dabei handelt es sich um von der jeweiligen App festgelegte Kategorien für verschiedene Benachrichtigungsinhalte. Erhält man beispielsweise von einer Nachrichten-App Infos über die neuesten Ereignisse im Sport, kann man diese Benachrichtigungen im neuen Android abstellen und stattdessen den Tech-Kanal abonnieren.

 Man wird sich die gewünschten Themen für News-Benachrichtigungen zukünftig in Android selbst aussuchen können. fullscreen
Man wird sich die gewünschten Themen für News-Benachrichtigungen zukünftig in Android selbst aussuchen können. (©Google 2017)

3. Autofill App zur freien Wahl

Zukünftig wird Android den Nutzer zur Wahl einer Autofill App auffordern. Eine Autofill App ist ein Passwortmanager in Form einer App, in die man seine Passwörter eintragen kann, die dann automatisch Apps und Websites entsperren. Die Drittanbieter können das Feature auf Wunsch unterstützen. Offenbar lautet die Idee, die Autofill App zur Entschlüsselung aller möglichen Konten auf dem Gerät einzusetzen.

4. Picture in Picture-Modus

Ein Picture in Picture-Modus (PiP) für Videos soll das Splitscreen-Feature um eine Alternative ergänzen. So sieht man etwa im Hintergrund die Telefon-App und nutzt sie, um der Freundin zuzuhören, während im Vordergrund die neue "Game of Thrones"-Episode läuft. Zudem lassen sich die Apps aus dem pausierten Modus in den PiP-Modus umschalten, wobei der Nutzer das Seitenverhältnis des Fensters anpassen kann.

 Mit Android 8.0 O soll ein PiP-Modus die Videobetrachtung in einem Fenster über einer anderen App ermöglichen. fullscreen
Mit Android 8.0 O soll ein PiP-Modus die Videobetrachtung in einem Fenster über einer anderen App ermöglichen. (©Google via PhoneArena 2017)

5. Apps erhalten mehr Kontrolle über Schriftarten

Die Apps werden mehr Kontrolle über die Schriftarten erhalten, die darin zum Einsatz kommen. So können die App-Entwickler genau bestimmen, wie Text in ihren Apps aussieht.

6. Adaptive Icons, die sich ans Theme anpassen

Sich selbst anpassende Adaptive Icons sollen sich besser in die Benutzeroberfläche einfügen. Die Adaptive Icons orientieren sich dabei am Theme des Homescreens. Bei der Interaktion mit den Icons im Launcher, bei den Shortcuts, in den Einstellungen und in den Teilen-Dialogen laufen neue Animationen ab. So kann die Kalender-App nun etwa auch den aktuellen Tag anzeigen.

 Adaptive Icons sorgen für ein zusammenhängendes Erscheinungsbild von Android. fullscreen
Adaptive Icons sorgen für ein zusammenhängendes Erscheinungsbild von Android. (©Google 2017)

7. App-Unterstützung für erweiterte Farbräume

In unserer Übersicht darf die App-Unterstützung für erweiterte Farbräume nicht fehlen. Die Displays von einigen neuen Flaggschiff-Smartphones unterstützen erweiterte Farbräume wie DCI-P3, AdobeRGB und Pro Photo RGB, die Bestandteil bestimmter HDR-Standards sind. Mit Android 8.0 O sollen die Apps das volle Potenzial der Displays nutzen können, indem sie von den Farbräumen Gebrauch machen. Die Nutzer profitieren von einem realistischeren Look.

 Mit Android 8.0 O sollen Apps den erweiterten Farbraum von HDR-Displays wie jenem des LG G6 besser unterstützen können. fullscreen
Mit Android 8.0 O sollen Apps den erweiterten Farbraum von HDR-Displays wie jenem des LG G6 besser unterstützen können. (©LG 2017)

8. Support für Hi-Fi-Codes über Bluetooth

In Zukunft wird Android nativ Hi-Fi-Codecs für Bluetooth unterstützen, darunter LDAC von Sony. Dadurch sollte die Audioqualität über Bluetooth erheblich besser werden, sofern man kompatible Kopfhörer verwendet.

 Hi-Res-Codecs für die Bluetooth-Übertragung wie Sonys LDAC verbessern die Audioqualität. fullscreen
Hi-Res-Codecs für die Bluetooth-Übertragung wie Sonys LDAC verbessern die Audioqualität. (©Sony 2017)

9. Bessere Audioqualität für Streams

Nicht nur via Bluetooth steigt die Audioqualität. Auch die Audioübertragung mit Streaming-Diensten wie Spotify oder Juke soll Optimierungen erfahren, neben der Audioqualität wird auch die Stabilität der Übertragung profitieren. Jedenfalls, sofern die Apps von den Möglichkeiten Gebrauch machen.

10. Neues Pop-Up-Fenster für System-Benachrichtigungen

Anstelle des Fensters für System-Mitteilungen sollen Apps zukünftig alternativ ein Pop-Up-Fenster über der App einblenden. So könnte man etwa in dem Pop-Up-Fenster um die Erteilung von Berechtigungen für die App gebeten werden.

11. Multi-Display-Support

Geplant ist außerdem eine Unterstützung für die Anzeige von App-Inhalten auf einem anderen Display. Man könnte sich etwa eine PowerPoint-Präsentation auf einem Beamer oder Fernseher vorstellen oder einen ganzen Desktop-Modus für Android. So würde man mehr Übersicht bei komplexen Apps wie Excel schaffen. Das Galaxy S8 bietet voraussichtlich einen Desktop-Modus mithilfe eines Adapters, wobei dieses Feature aber noch nicht in Android selbst nativ eingebaut ist.

 Android könnte wie Windows Phone ein Continuum-ähnliches Feature erhalten. fullscreen
Android könnte wie Windows Phone ein Continuum-ähnliches Feature erhalten. (©YouTube / TechAltar 2017)

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben