Übersicht

Apple CarPlay: 7 Apps, die in Deinem Auto nicht fehlen sollten

Mit Apple CarPlay kannst Du Deine iPhone-Apps auch bequem während der Autofahrt nutzen – und zwar über das Infotainmentsystem des Fahrzeugs. Hier sind sieben Apps für Apple CarPlay von Drittanbietern, die bestens mit dem System zusammenarbeiten.

1. TuneIn Radio: Mehr als 100.000 Radiosender

Keine Lust auf regionale Radiosender, die Dich permanent zuquatschen und mit Werbung nerven? Dann hast Du mit der TuneIn-Radio-App die passende Alternative zum herkömmlichen Radio. Die Anwendung bietet Dir Zugriff auf mehr als 100.000 Radiostationen weltweit, und das passend für jeden Musikgeschmack. TuneIn Radio ist eine App, die in keinem Auto mit Apple CarPlay fehlen darf.

2. Audible: Mehr als 200.000 Hörbücher

Für manche Autofahrer gibt es während der Fahrt nichts Entspannteres, als Hörbücher zu genießen. Die wohl beste App in diesem Bereich ist Audible. Mit einem kostenpflichtigen Abo kannst Du auf mehr als 200.000 Hörbücher aus allen erdenklichen Bereichen zugreifen. Diese kannst Du nicht nur direkt auf Deinem Smartphone wiedergeben, sondern dank AirPlay-Unterstützung auch direkt im Auto. Für Fans von Hörbüchern definitiv eine Must-have-App.

3. WhatsApp: Der Messenger-Standard

Selbst WhatsApp ist mittlerweile fit für die Nutzung über Apple CarPlay. (© 2018 TURN ON)

Die Nachrichten-App iMessage arbeitet natürlich mit CarPlay zusammen, erfreulicherweise ist aber mittlerweile auch WhatsApp mit von der Partie – übrigens als einzige Drittanbieter-Messenger-App. Damit dürften für iPhone-Besitzer die beiden wichtigsten Messenger-Apps abgedeckt sein. Mithilfe von Apples Sprachassistent Siri kannst Du Dir im Fahrzeug nicht nur WhatsApp-Nachrichten vorlesen lassen, sondern auch noch darauf antworten.

4. Google Maps: Die Apple-Maps-Alternative

Wer nicht mit Apple Karten navigieren möchte, kann mittlerweile auch Google Maps nutzen. (© 2018 Apple)

Wenn Du Dich per CarPlay navigieren lassen möchtest, kannst Du das nicht mehr nur über Apple Karten tun, sondern nunmehr auch über Google Maps. Ein echter Segen, schließlich gilt Google Maps gemeinhin als die deutlich bessere Karten-App. Zwar ist die Steuerung per Siri derzeit noch nicht möglich. Das ist aber verschmerzbar, da Google Maps mit eigener Sprachsteuerung daherkommt.

5. Spotify: Der Musikstreaming-Platzhirsch

Auch Spotify kann im Auto bequem über CarPlay konsumiert werden. (© 2018 TURN ON)

Trotz Apple Music hat Spotify derzeit als Marktführer noch die Nase vorn. Der Streamingdienst der Schweden lässt sich problemlos daher auch in Autos mit Apple CarPlay nutzen und positioniert sich damit als Alternative zu Apples hauseigenem Angebot. Somit hast Du auch im Fahrzeug jederzeit Zugriff auf Deine Musik-Bibliothek und auf mehr als 30 Millionen Songs.

6. Tidal: Der HiFi-Streamingdienst

Wer Songs in CD-Qualität genießen möchte, hat sicher schon von Tidal gehört. Der Streamingdienst von Rapper Jay-Z verspricht allerbeste Audioqualität und will mit exklusiven Songs punkten. Seit einiger Zeit ist der Musikdienst mit CarPlay kompatibel, für die HiFi-Version werden monatlich knapp 20 Euro fällig. Doch wer Songs per Streaming in brillanter Qualität genießen will, kommt an Tidal faktisch nicht vorbei. Lohnt natürlich nur, wenn auch ordentliche Lautsprecher im Auto verbaut sind.

7. Waze: Die populäre Navi-App

Sollten Dir weder Apple Karten noch Google Maps für die Navigation zusagen, kannst Du seit neuestem auf die populäre App Waze zurückgreifen. Diese liefert ebenso Verkehrsinfos in Echtzeit, womit Staus und Unfälle leicht umfahren werden können. Noch dazu warnt die App schon im Voraus, wenn Du aufgrund des Straßenverkehrs lieber etwas früher zur Arbeit fahren solltest. Zusätzlich weist Dir Waze den Weg zur günstigsten Tankstelle und zum nächsten Parkplatz.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben