Übersicht

Apple-Keynote 2018: Diese 5 Neuheiten könnte der Hersteller zeigen

Dieses Wallpaper dürfte exklusiv für das neue iPhone XS gedacht sein.
Dieses Wallpaper dürfte exklusiv für das neue iPhone XS gedacht sein. (©9to5Mac 2018)

Die Apple-Keynote 2018 steht vor der Tür: Doch was hat der Hersteller für dieses Event geplant? Ein neues iPhone 2018 ist gesetzt, ebenso wohl eine neue Apple Watch. Doch wie steht es um iPad, Mac und Co. – und lebt AirPower ? Wir geben den Überblick.

1. iPhone XS: Face ID wird Standard

So soll das iPhone XS aussehen. (© 2018 9to5Mac)

Ein neuer September, ein neues iPhone – daran haben sich Apple-Fans seit Jahren gewöhnt. Wie schon im Vorjahr dürfte Apple in diesem Jahr gleich drei neue iPhones im Gepäck haben: Einerseits das iPhone XS in den größeren 5,8 und 6,5 Zoll – beide Smartphones mit OLED-Bildschirm folgen damit auf das iPhone X –, andererseits ein LCD-Smartphone, das für Apple-Verhältnisse vergleichsweise günstig ausfallen soll.

Alle drei neuen iPhones 2018 sollen den Look des iPhone X übernehmen und mit Face ID ausgestattet sein, während die Leistung des LCD-Modells etwas unter der der beiden Flaggschiffe liegen soll. Das Design des iPhone XS dürfte kaum noch ein Geheimnis sein: Dank eines geleakten Bildes wissen wir bereits, wie das Smartphone wohl aussehen wird.

Auf ein neues iPhone SE 2 solltest Du hingegen wohl besser nicht hoffen: Die Gerüchte um einen potenziellen Nachfolger von Apples kompaktem Smartphone sind mittlerweile fast verstummt. Auch wenn man sich bei Apple nie sicher sein kann: Ein iPhone SE 2 dürfte es auf der Apple-Keynote 2018 daher nicht zu sehen geben.

2. Apple Watch Series 4: Größeres Display, gleicher Formfaktor

Die Apple Watch Series 4 mit dünneren Displayrändern. (© 2018 9to5Mac)

Die Apple Watch Series 4 dürfte für die Keynote als gesetzt gelten – nicht zuletzt, da sie jüngst auf einem Leak-Bild in voller Pracht zu sehen war. Die neue Apple-Smartwatch dürfte es wie gewohnt in zwei Größen mit LTE-Chip und ohne Mobilfunk zu kaufen geben. Auf dem Foto ist erkennbar, dass die Rahmen um das Display herum deutlich kleiner ausfallen, wodurch der Bildschirm insgesamt an Größe gewinnt. Diese Annahme wird durch das neue Watch Face verstärkt, auf dem offenbar acht Elemente Platz finden werden, um Dich mit allerlei Infos zu versorgen.

3. iPad Pro: Randlos wie das iPhone X

So könnte ein neues iPad Pro mit Face ID aussehen. (© 2018 Carlos Guerra)

Wird Apple neue iPads vorstellen? Die Frage lässt sich nicht ganz einfach beantworten, zumindest nicht so einfach wie beim iPhone oder der Apple Watch. Gerüchte über ein Upgrade für die iPad-Pro-Reihe gibt es schon länger. Angeblich arbeite Apple daran, seine Gesichtserkennung Face ID auch in das iPad zu integrieren. Zudem könnte Apple die Pro-Tablets durch das Minimieren der Displayränder etwas kompakter machen.

So sollen die Abmessungen für das iPad Pro 10,5 von 250,6 x 174,1 x 6,1 Millimeter auf nur noch 247,5 x 178,7 x 6 Millimeter reduziert werden. Das iPad Pro 12,9 könnte statt 305,7 x 220,6 x 6,9 Millimeter nur noch 280 x 215 x 6,4 Millimeter messen. Für Diskussionen sorgte jüngst ein geleaktes Bild, das eine neue iPad-Schutzhülle mit mysteriöser Aussparung zeigt. So könnte auch der Smart Connector einen neuen Platz finden, weil Face ID eine Neupositionierung erforderlich machen könnte.

4. MacBook Air und Mac mini

Bekommt der Mac mini endlich ein Upgrade? (© 2018 YouTube/Austin Evans)

Die MacBook-Pro-Reihe wurde erst jüngst aktualisiert, doch was ist mit dem MacBook Air oder, besser noch, dem Mac mini? Beide Produkte werden zwar nach wie vor von Apple verkauft, haben aber seit vielen Jahren kein technisches Update mehr erhalten – was sich auf der Apple-Keynote 2018 ändern könnte.

Der bekannte Apple-Analayst Ming-Chi Kuo, der ein feines Gespür für Neuheiten der Kalifornier hat, erwartet jedenfalls einen neuen Mac mini. Dass der kleine Desktop-Computer einen leistungsstarken Prozessor bekommen dürfte, steht wohl außer Frage. Weitere Details sind nicht bekannt. Ob der Mac mini aber tatsächlich auf der nächsten Keynote vorgestellt wird, weiß wohl niemand so genau.

Über ein neues MacBook Air wird ebenfalls seit geraumer Zeit spekuliert, wenngleich die Dichte an neuen Informationen in jüngerer Vergangenheit eher abgenommen hat. Fällig wäre ein neues Modell längst, insbesondere die niedrige Auflösung des Air-Modells ist nicht mehr zeitgemäß, ein neues Retina-Display längst überfällig. Da Apple mit seinem aktuellen iPad insbesondere auf den Bildungsbereich abzielt, würde ein günstiges MacBook Air mit aktueller Technik genau in diese Strategie passen.

5. Lebenszeichen von Apple AirPower

Von Apple AirPower fehlt immer noch jede Spur. (© 2017 Apple)

Mitunter wurde fleißig über einen Apple HomePod mini spekuliert, jüngst spielten derlei Überlegungen aber kaum noch eine Rolle in der Berichterstattung. Neue Infos erhoffen sich Besitzer der aktuellen iPhone-Generation sicherlich von Apples Ladepad AirPower, das im vergangenen Jahr vorgestellt wurde – und immer noch nicht erhältlich ist. Apple sprach seinerzeit nur von einem Release 2018, nannte aber keine konkreten Details. Nicht einmal der offizielle Preis ist bis dato bekannt. Einen weiteren Teaser wird es auf der Keynote wohl kaum geben. Auf die Nennung eines konkreten Erscheinungsdatums darfst Du aber wohl hoffen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben