Topliste

Aus diesen 7 Gründen lieben Apple-Mitarbeiter ihren Job

Ein Job bei Apple ist ziemlich beliebt.
Ein Job bei Apple ist ziemlich beliebt. (©picture alliance / dpa 2015)

Apple ist einer der anspruchsvollsten und zugleich beliebtesten Arbeitgeber der Welt. Doch warum wollen eigentlich so viele Menschen gerne für den iPhone-Riesen arbeiten? Wir haben eine Topliste mit 7 Gründen zusammengestellt.

Die folgende Topliste mit den 7 Gründen, aus denen Apple-Mitarbeiter ihre Jobs lieben, basiert auf den Recherchen von Business Insider. Die Webseite hat dafür diverse Einträge auf Job-Portalen und Ranking-Seiten für Arbeitgeber zurate gezogen.

1. Die Bezahlung ist ziemlich gut

Klar, bei jedem Job steht die Gehaltsfrage ganz oben auf der Liste. Hier können sich Apple-Mitarbeiter aber wahrlich nicht beklagen – schließlich arbeiten sie für das reichste Unternehmen der Welt. Abhängig von der Erfahrung kann ein Software-Entwickler bei Apple beispielsweise bis zu 120.000 Dollar pro Jahr verdienen. Bei Glassdoor gaben viele Apple-Mitarbeiter an, dass die Bezahlung "großartig" bis "gut" sei.

2. Die Arbeitsatmosphäre ist erwachsener als bei der Konkurrenz

Du willst mit Plastikwaffen auf der Arbeit herumschießen? Dann solltest Du lieber nicht zu Apple gehen. Ehemalige Mitarbeiter beschreiben die Atmosphäre zumindest als deutlich "erwachsener" als bei der Tech-Konkurrenz wie Google oder Facebook. Statt auf aufgesetzte Coolness setze das Unternehmen eher auf erfahrene Angestellte zwischen 30 und 40 Jahren.

3. Man bekommt Rabatte auf Apple-Produkte

Bei vielen Arbeitgebern bekommen die Angestellten Rabatte auf die eigenen Produkte oder Dienstleistungen. Nirgendwo sonst dürften diese Vergünstigungen aber so beliebt sein wie bei Apple. Ohne genaue Angabe von Prozenten beschreiben ehemalige und aktuelle Angestellte die Rabatte als "großartig" oder "wunderbar". Zudem gibt es jedes Jahr ein Weihnachtsgeschenk für die Mitarbeiter.

 Ob dieser Mann einen Mitarbeiter-Rabatt bekam, ist nicht geklärt. fullscreen
Ob dieser Mann einen Mitarbeiter-Rabatt bekam, ist nicht geklärt. (©Twitter/Tim Cook 2015)

4. Apple schmeißt regelmäßig "Bier-Partys"

Wer hart arbeitet, muss auch einmal entspannen. Apple veranstaltet in Cupertino regelmäßig alle paar Wochen sogenannte "Beer Bashes", wo es Freibier und kostenlose Snacks für die Mitarbeiter gibt. Manchmal treten dort sogar bekannte Bands auf.

5. Man schaut Dir nicht ständig auf die Finger

Obwohl das Unternehmen Apple einen Ruf als Kontrollfreak hat, herrscht unter den Mitarbeitern selbst offenbar recht große Freiheit. "Es gibt sehr viel Unabhängigkeit und nur sehr wenig Micromanaging", schreibt ein ehemaliger Angestellter.

6. Apple kümmert sich um die Weiterbildung

Beim iPhone-Konzern ist man sehr um die Weiterbildung seiner Mitarbeiter bemüht. So gibt es auf dem Apple-Campus in Cupertino eine eigene "Apple University", wo den Angestellten die Ideale und die Designgeschichte des Unternehmens nahe gelegt werden. Frische Mitarbeiter werden zudem umfassend durch Trainingsprogramme in ihre neuen Jobs eingeführt.

7. Es gibt kostenlose Äpfel!

Apple will seinem Firmennamen offenbar gerecht werden. Bei Glassdoor berichteten diverse Mitarbeiter, dass das Unternehmen regelmäßig kostenlose Äpfel für seine Angestellten bereitstelle.

 Bei Apple werden kostenlos Äpfel verteilt – eigentlich logisch, oder? fullscreen
Bei Apple werden kostenlos Äpfel verteilt – eigentlich logisch, oder? (©CC: Flickr/Anthony Thomas Bueta 2015)
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben