Topliste

CD, USB-Stick & Co. – so lange halten Datenträger wirklich

Wenn er groß ist, sind die Daten auf dem Laptop nicht mehr lesbar.
Wenn er groß ist, sind die Daten auf dem Laptop nicht mehr lesbar. (©Pixabay 2016)

Die meisten digitalen Datenträger wie Festplatten und DVDs haben nur eine begrenzte Haltbarkeit. Es gibt jedoch einige erschwingliche Medien, die sehr gut für die Datenarchivierung geeignet sind. Wir stellen die 7 haltbarsten Datenträger vor.

Über 40.000 Jahre alte Höhlenmalereien belegen noch heute die künstlerischen Interessen unserer Mammut-jagenden Vorfahren. Keilschriften der alten Sumerer berichten vom Leben in der frühen Zivilisation, obwohl sie vor bis zu 4000 Jahren in Tontafeln gemeißelt wurden. Auch Bücher und Handschriften können unter bestimmten Bedingungen mehrere 100 Jahre erhalten bleiben. Bei Filmen auf Zelluloid sind es wenigstens noch über 100 Jahre. CD-Rs halten derweil nur noch bis zu 10 Jahre durch. Kurz gesagt: Speichermedien wurden in der menschlichen Geschichte immer kurzlebiger.

Ist im Bereich der Speichermedien also kein Fortschritt festzustellen, sondern ein Verfall? Nein, denn die geringere Haltbarkeit der meisten modernen Datenträger liegt auch daran, dass immer größere Mengen an Informationen untergebracht und manchmal auf demselben Datenträger durch neuere Informationen ersetzt werden sollen. Speichermedien mussten flexibler werden und damit wurden sie auch weniger haltbar.

Erst vor kurzem wurden allerdings die Vorzüge alter und moderner Datenträger vereint: Bestimmte neue Speichermedien überstehen wieder die Jahrtausende, obwohl sie große Mengen digitaler Informationen enthalten. Hier stellen wir die haltbarsten Speichermedien für digitale Informationen vor, angefangen mit den am wenigsten haltbaren Datenträgern.

1. Mechanische Festplatten

Bei allen Speichermedien beeinflussen die Nutzung und Lagerung die Haltbarkeit. Je weniger man sie benutzt und je sorgfältiger man sie trocken und bei angemessener Temperatur aufbewahrt, desto länger bleiben die gesicherten Informationen erhalten. Mechanische Festplatten schaffen im Betrieb kaum je länger als zehn Jahre, interne Festplatten aufgrund der entstehenden Wärme eher fünf Jahre. Das liegt vor allem an den sich bewegenden Teilen in den Festplatten. Legt man die Festplatten nach dem Speichern ungenutzt in den Schrank, halten sie bis zu 30 Jahre durch.

Haltbarkeit:

Im Gebrauch: 2-10 Jahre

Gelagert: 10 bis 30 Jahre

2. CDs und DVDs

Bei CDs und DVDs hängt die Haltbarkeit ganz davon ab, ob sie gepresst oder gebrannt sind. Die gepressten Datenträgern sind jene, die Du mit Inhalten gefüllt im Handel kaufen kannst, also Musik-CDs, DVD-Filme und Software. Diese halten länger durch als gebrannte optische Datenträger – unter anderem deshalb, weil sie nur einmal beschrieben werden. Gebrannte CDs halten 5-10 Jahre lang und gebrannte DVDs bis zu 30 Jahre, angeführt von den DVD-RAMs. Gepresste CDs schaffen es schon auf 50 bis 80 Jahre und gepresste DVDs halten sogar mindestens 100 Jahre durch.

Haltbarkeit:

Gebrannte CDs: 5-10 Jahre

Gebrannte DVDs: 10-30 Jahre

Gepresste CDs: 50-80 Jahre

Gepresste DVDs: 100 Jahre +

3. SSD-Festplatten, SD-Karten und USB-Sticks

 USB-Sticks sind für die Archivierung ungeeignet. fullscreen
USB-Sticks sind für die Archivierung ungeeignet. (©TURN ON 2016)

SSD-Festplatten, SD-Karten und USB-Sticks gehören alle zu den sogenannten NAND-Flash-Speichern. Einzelne Speicherzellen werden dabei seriell verschaltet und ergeben zusammen eine Menge Speicherplatz, der inzwischen sogar die Terabyte-Größe des Speichers von mechanischen Festplatten erreicht. Es gibt wasserdichte und schockresistente USB-Sticks und externe SSD-Festplatten, aber davon sollte man sich nicht beirren lassen.  Die Speicherzellen von NAND-Flash-Speichern sind quasi Elektronenfallen, die mit der Zeit "auslaufen". Dazu kommen ihre begrenzten Schreibzyklen im Gebrauch. Mit mehr als 10 bis 30 Jahren sollte man daher nicht rechnen.

Haltbarkeit: 10 bis 30 Jahre

4. Blu-rays

Blu-rays sind wie CDs und DVDs optische Datenträger, die mit einem Laser abgelesen werden. Mit etwas über 80 Jahren halten gepresste Blu-rays aufgrund ihrer dünneren äußeren Schicht etwas weniger lange durch als DVDs, sind aber haltbarer als CDs. Hingegen sind die gebrannten BD-Rs langlebiger als ihre älteren Verwandten und erreichen ein Alter von bis zu 50 Jahren.

Haltbarkeit:

Gebrannte Blu-rays: Bis zu 50 Jahre

Gepresste Blu-rays: 80 Jahre +

5. Cloud-Speicher

 Deine Daten werden in Cloud-Speichern theoretisch ewig gespeichert, praktisch eher nicht. fullscreen
Deine Daten werden in Cloud-Speichern theoretisch ewig gespeichert, praktisch eher nicht. (©Flickr / Ian Lamont, Format changed 2016)

Mit Cloud-Speichern sind Online-Speicher wie Dropbox oder OneDrive gemeint. Die Daten darin befinden sich zwar irgendwo physisch auf Festplatten, aber das ist relativ egal, da die Cloud-Anbieter immer wieder Backups der Daten erstellen und es daher unwahrscheinlich ist, dass sie verloren gehen. Aus diesem Grund ist die Langlebigkeit von Cloud-Speichern weniger durch physische Gesetze bedroht, sondern eher durch das Verhalten der Anbieter. Kurz gesagt könnten die Cloud-Anbieter pleite gehen oder Deine Daten werden vielleicht gehackt. Für die Archivierung werden Cloud-Speicher daher höchstens ergänzend verwendet.

Haltbarkeit: Theoretisch unbegrenzt; abhängig von Anbietern und Sicherheitsstandards

6. Für die Familiendynastie: M-Disc

Die M-Disc ist eine spezielle Art von DVD beziehungsweise Blu-ray. Statt einer organischen Schreib- und Reflexionsschicht, wie sie von herkömmlichen optischen Datenträgern bekannt ist, nutzt die Millenial Disc eine anorganische Schicht. Für das einmalige Beschreiben der Datenträger wird ein stärkerer Laser genutzt, der die Daten in das Material brennt.

Man kann die M-Discs nur mit kompatiblen Laufwerken abspielen. Das ist nicht so dramatisch, wie es vielleicht klingt, denn interne DVD-Brenner, die M-Discs beschreiben können, gibt es schon ab 10 Euro und entsprechende Blu-ray-Player ab rund 50 Euro. Rohlinge kosten auch nicht die Welt, etwa 18 Euro für 5 Blu-ray-M-Discs. Bei extremen Umweltbedingungen sollte man auch die M-Disc nicht lagern, aber sie hält auch hier mehr aus als DVDs und CDs.

Haltbarkeit: Bis zu 1000 Jahre

7. Für die Zehn Gebote: Archival Disc

Auf welches Medium würde Gott heute die Zehn Gebote schreiben, damit sie für die Menschheit möglichst lange erhalten bleiben? Jedenfalls würde er Moses keinen USB-Stick in die Manteltasche stecken. Da bietet sich eher die Archival Disc an, wobei sich jener Blu-ray-Nachfolger noch bei Sony und Panasonic in Entwicklung befindet (die Ultra HD Blu-rays zählen zu den Blu-ray-Discs). Bei Raumtemperatur soll die Archival Disc über 1000 Jahre lang halten. Auch bieten diese Discs mehr Speicherplatz als Blu-rays, nämlich bis zu 1 TB. Leider ist noch unklar, wenn die Archival Disc marktreif wird.

Haltbarkeit: 1000 Jahre +

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben