Ratgeber

Cloud-Speicher kostenlos: Diese 8 Dienste bieten gratis Speicherplatz

Wer mehr kostenlosen Cloud-Speicher braucht, wird bei diesen Anbietern fündig.
Wer mehr kostenlosen Cloud-Speicher braucht, wird bei diesen Anbietern fündig. (©Gorodenkoff - stock.adobe.com 2018)

Wer nach kostenlosem Cloud-Speicher für seine Fotos, Videos oder Daten sucht, findet mittlerweile eine ganze Reihe an Anbieterm. Wir stellen die 8 besten Deals vor.

Wer viele Daten auf dem Smartphone speichert oder seine Daten generell auf mehreren Geräten nutzt, kommt langfristig kaum um Cloud-Speicher herum. Diese erlauben es, größere Datenmengen auf einem Online-Server zwischenzuspeichern und später von so ziemlich jedem Gerät ohne Verzögerung darauf zugreifen zu können.

Viele Cloud-Dienste stellen dabei eine gewisse Speichermenge gratis zur Verfügung und wir zeigen Dir, bei welchen Diensten Du am besten aufgehoben bist, wenn Du kostenlosen Cloud-Speicher suchst.

1. Mega: Der Cloud-Dienst mit Mega-Speicher

Mega bietet bis zu 50 GB an kostenlosem Speicher. (© 2018 Mega)

Der neuseeländische Anbieter Mega ist vor allem dank seines Gründers Kim Dotcom alias Kim Schmitz bekannt, der schon mehrfach dem Vorwurf ausgesetzt war, mit seinen Diensten illegales Filesharing zu begünstigen. Aber Mega ist auch wegen seines großen kostenlosen Speichervolumens interessant. Bis zu 50 GB an Cloud-Speicher können Kunden hier nach der Anmeldung kostenlos nutzen. Als Vorteil preist der Hersteller die konsequente Verschlüsselung aller in der Cloud gespeicherten Daten an.

Anbieter Mega
Kostenloses Volumen 50 GB
Link Mega.nz

2. Google Drive: Großer Speicher ohne Hürden

Google Drive ist unter anderem auf Mobile-Plattformen verfügbar. (© 2017 TURN ON)

Einen der größten Cloud-Speicherdienste betreibt Google mit Google Drive. Dieser lässt sich mit jedem Google-Konto nutzen und beinhaltet 15 GB an kostenlosem Speicher. Die Nutzung erfolgt vornehmlich über Smartphone-Apps oder über ein Web-Interface. Windows- und Mac-Nutzer können jedoch auch eine Desktop-App zum Synchronisieren ihrer Daten verwenden.

Anbieter Google
Kostenloses Volumen 15 GB
Link Google Drive

3. Dropbox: Der Platzhirsch

Dropbox bietet nur wenig kostenlosen Speicher. (© 2017 TURN ON)

Dropbox ist der wohl bekannteste Cloudspeicher und ein Anbieter, der sich über die Jahre einen hervorragenden Ruf angeeignet hat. Die Nutzung über verschiedene Geräte und Betriebssysteme hinweg ist kein Problem und das Interface ist insgesamt übersichtlich. Leider bietet Dropbox zunächst nur 2 GB an kostenlosem Cloud-Speicher, der sich jedoch über Social-Media-Verknüpfungen und das Werben von Freunden auf bis zu 16 GB erweitern lässt.

Anbieter Dropbox
Kostenloses Volumen 2 GB
Link Dropbox

4. Magenta Cloud: Das Telekom-Angebot

Magenta Cloud ist ein Angebot der Deutschen Telekom. (© 2018 YouTube/ Telekom erleben)

Auch in Deutschland finden sich Cloud-Anbieter, die kostenloses Volumen anbieten. Mit Magenta Cloud bietet die Telekom immerhin 10 GB an Gratisspeicher in der Cloud. Anmelden können sich dafür nicht nur Telekom-Kunden, sondern alle potenziellen Nutzer. Als Voraussetzung verlangt der Anbieter nur, eine kostenlose Mail-Adresse bei der Telekom zu registrieren.

Anbieter Deutsche Telekom
Kostenloses Volumen 10 GB
Link Magenta Cloud

5. E-Post Cloud: Mehr als nur Briefe

Die E-Post bietet auch ein umfangreiches Cloud-Angebot. (© 2018 Deutsche Post)

Die sogenannten E-Post-Briefe der Deutschen Post sind allenfalls ein Nischenprodukt. Wer sich online für den Dienst registriert, bekommt jedoch ein ziemlich attraktives Cloud-Angebot gratis hinzu. Zunächst stehen dabei 5 GB kostenlos zur Verfügung. Sobald man sich gratis mit seinem Ausweis registriert, lassen sich jedoch satte 30 GB an Speichervolumen ohne Kosten nutzen. Zugriff auf das Angebot gibt es über Web-Interface oder Smartphone-Apps.

Anbieter Deutsche Post
Kostenloses Volumen 30 GB
Link E-Post-Cloud

6. OneDrive: Die Microsoft-Cloud

OneDrive ist in Windows 10 schon integriert. (© 2017 Microsoft)

Auch Microsoft bietet mit OneDrive einen kostenlosen Cloudspeicher an. Frei Haus bekommen Kunden dabei allerdings nur 5 GB. Einen Vorteil gibt es für Windows-10-Nutzer, da der Dienst dort nahtlos in das Dateisystem des Rechners integriert ist. Alle anderen können OneDrive über Apps oder Web-Interface aber ebenfalls nutzen.

Anbieter Microsoft
Kostenloses Volumen 5 GB
Link OneDrive

7. iCloud: Gute Wahl für iPhone-Nutzer

iCloud ist für iPhone-Nutzer oft die erste Anlaufstelle. (© 2018 Getty Images/Hero Images Inc.)

Auch iCloud ist generell ein ganz gutes Cloud-Angebot, richtet sich jedoch vornehmlich an Apple-Nutzer. Diese bekommen zwar nur 5 GB gratis, können aber gegen relativ wenig Geld upgraden. Unter Windows lässt sich iCloud ebenfalls nutzen, Android wird jedoch nicht mit einer eigenen App unterstützt.

Anbieter Apple
Kostenloses Volumen 5 GB
Link iCloud

8. Google Fotos: Unendlich kostenlos Bilder speichern

Google Fotos ist der beste Cloud-Speicher für Bilder uns Videos. (© 2017 TURN ON)

Der Cloud-Speicher Google Fotos ist ein Geheimtipp für alle, die nur Fotos und Videos in der Cloud speichern wollen – und in dieser Hinsicht unschlagbar. Tatsächlich bietet Google Fotos nämlich ein unendliches Speichervolumen, sofern die Fotos nicht größer als 16 Megapixel sind und Videos maximal in 1080p gefilmt wurden. Erst wenn Nutzer höher aufgelöste Fotos und Videos speichern wollen, müssen sie zahlen. Den Dienst gibt es als App für Android und iOS, während er sich an PC und Mac über ein Web-Interface nutzen lässt.

Anbieter Google
Kostenloses Volumen Unbegrenzt
Link Google Fotos

 

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben