menu

Diese 6 Dinge haben wir auf dem Oktober-Event von Apple vermisst

Bei seinem Oktober-Event hat sich Apple auf drei neue Geräte beschränkt.
Bei seinem Oktober-Event hat sich Apple auf drei neue Geräte beschränkt.

Auf seinem Hardware-Event in der vergangenen Woche hat Apple ein neues iPad Pro mit Face ID, ein aktualisiertes MacBook Air und einen überarbeiteten Mac mini vorgestellt. Die folgenden Ankündigungen haben wir aber dennoch vermisst.

1. iPad mini 5

Kurz vor Apples Hardware-Event war noch einmal das Gerücht aufgekommen, dass der Hersteller doch an einem Nachfolger zum iPad mini 4 aus dem Jahr 2015 arbeiten könnte. Diese Hoffnungen bewahrheiteten sich dann allerdings (vorerst) nicht. Zwar nannte Apple das kleine Tablet auf der Keynote einen "wichtigen Bestandteil" seines Line-ups, ein Nachfolger wurde dennoch nicht gezeigt. Schade eigentlich!

Apple iPad mini 4 fullscreen
Das iPad mini 4 ist mittlerweile auch schon mehr als drei Jahre alt.

2. AirPower

Man wird ja wohl noch hoffen dürfen! Nachdem Apple bereits auf der iPhone-XS-Keynote im September kein Wort über die Wireless-Charging-Matte AirPower verloren hatte, hofften manche Fans darauf, dass das Unternehmen Ende Oktober mehr verrät – doch wieder nichts!

Apple AirPower fullscreen
Ob AirPower jemals auf den Markt kommen wird?

3. Neue AirPods

Bereits im September 2017 hatte Apple ein neues Wireless-Charging-Case für seine AirPods angeteasert. Auch von diesem Zubehör fehlt weiterhin jede Spur – genauso wie von einer aktualisierten Version der eigentlichen Kopfhörer, die wohl erst 2019 erscheinen werden.

AirPods fullscreen
Die AirPods haben bislang noch keinen Nachfolger bekommen.

4. Neue iMacs

Der iMac hatte zuletzt auf der WWDC 2017 ein Hardware-Update bekommen. Neue iMacs waren daher für Apples Oktober-Event nicht völlig ausgeschlossen, aber auch nicht unbedingt notwendig – das sah offenbar auch der Hersteller so und schwieg sich daher zu neuen iMacs aus. Vielleicht gibt es ja im Frühjahr 2019 neue Infos zu einem iMac mit aktualisiertem Prozessor und Display.

Apple-iMac-2017 fullscreen
Der aktuellste iMac stammt aus dem Juni 2017.

5. Neues zum Mac Pro

Dass Apple an einem neuen Mac Pro arbeitet, der aber erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen wird, wissen wir schon seit dem April 2018. Der Hardware-Event Ende Oktober wäre daher die ideale Gelegenheit gewesen, um zumindest einen kleinen Ausblick auf den neuen modularen Rechner zu gewähren – was leider nicht geschah.

Mac Pro fullscreen
Der derzeit aktuelle Mac Pro stammt aus dem Jahr 2013.

6. Update für 12-Zoll-MacBook

Das neue MacBook Air von Apple war einer der Stars des Hardware-Events – für Updates der aktuellen 12-Zoll-MacBooks war da offenbar keine Zeit mehr. Dabei hätte es die aktuelle Version aus dem Sommer 2017 durchaus nötig! Möglicherweise hat der Laptop nach der Vorstellung des neuen MacBook Air aber auch gar keine Zukunft mehr im Produktangebot von Apple.

MacBook-12-Vorne fullscreen
Hat das 12-Zoll-MacBook bei Apple noch eine Zukunft?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben