Topliste

Diese 8 Dinge verrät die HomePod-Firmware über das iPhone 8

Die HomePod-Firmware bestätigte einige Features des iPhone 8.
Die HomePod-Firmware bestätigte einige Features des iPhone 8. (©YouTube/Moe Slah 2017)

Leaks und Gerüchte über das iPhone 8 gab es auch schon lange vor der Vorstellung des Apple HomePod. Doch die veröffentlichte Firmware des Lautsprechers hat viele Punkte bestätigt und auch neue Infos verraten – wir stellen acht davon im Detail vor.

1. Design: Randlos-Optik mit Top Bar

 Abgesehen von der Farbe dürfte das iPhone 8 wohl so aussehen. fullscreen
Abgesehen von der Farbe dürfte das iPhone 8 wohl so aussehen. (©Martin Hajek 2017)

Ein nahezu randloses Design für das iPhone 8 gilt mittlerweile als ziemlich gesichert – die Firmware des Apple HomePod bestätigte den groben Look letztendlich sogar. Denn: In den Tiefen der Software wurde eine Skizze des iPhone 8 entdeckt. Überraschungen bot diese jedoch nicht. Stattdessen wurde die Randlos-Optik des Smartphones bestätigt, auch die sogenannte Top Bar im oberen Bildschirmbereich wurde eingezeichnet. Das Element dürfte Platz für Hörmuschel, Frontkamera und diverse Sensoren bieten.

2. Display: Auflösung wohl 2436 x 1125 Pixel & 462 ppi

Das vermutlich 5,8 Zoll große OLED-Panel des iPhone 8 soll eine Auflösung von 2436 x 1125 Pixeln besitzen. Zumindest wurde diese Angabe in der Firmware des Lautsprechers entdeckt. Diese Werten widersprechen den 2800 x 1242 Bildpunkten, die der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo schon vor langer Zeit prognostizierte. Damit würde das iPhone 8 mit einer Pixeldichte von 462 ppi einen höheren Wert als das iPhone 7 Plus erzielen. Der Unterschied wäre jedoch nicht sehr groß und wohl ohnehin kaum sichtbar.

3. Gesichtserkennung: Womöglich auch für Apple Pay?

 Auch eine Gesichtserkennung dürfte beim iPhone 8 an Bord sein. fullscreen
Auch eine Gesichtserkennung dürfte beim iPhone 8 an Bord sein. (©Gabor Balogh 2017)

Eine Gesichtserkennung scheint ebenfalls gesetzt. So wurden im Quellcode der Lautsprecher-Firmware Hinweise auf ein Feature namens Pearl ID entdeckt. Selbst Fehlermeldungen wurden offenbar bereits im Code integriert, etwa, wenn die Kamera zu weit vom Gesicht des Nutzers entfernt ist. Und: In der HomePod-Firmware ist die Rede von "FaceDetect" – viel eindeutiger geht es doch nicht mehr, oder? Gerüchten zufolge könnte die erwartete Gesichtserkennung des iPhone 8 sogar dazu dienen, Bezahlvorgänge via Apple Pay zu autorisieren.

4. Abschied nehmen vom physischen Home-Button

 Einen physischen Home-Button wird das iPhone 8 nicht mehr besitzen. fullscreen
Einen physischen Home-Button wird das iPhone 8 nicht mehr besitzen. (©PhoneArena 2017)

Einen physischen Home-Button wird das iPhone 8 wohl nicht haben. Platz hätte dieser aufgrund des vermutlichen Randlos-Designs ohnehin nicht. Ein entsprechender Codeschnipsel scheint diese Annahme zu bestätigen. Hier gibt es den Punkt "deviceHasHomeButton" samt der Antwort "0". Bedeutet in der Programmiersprache: Es hat keinen. Die große Frage bleibt daher, wo Apple den Home-Button stattdessen platzieren wird. Nicht unwahrscheinlich, dass die Kalifornier Touch ID auf die Rückseite des Smartphones unterbringen werden. Ein angebliches Video aus der Produktion scheint diese Vermutung zu untermauern.

5. Wireless Charging gilt als gesetzt

 Kabellos aufladen: Das iPhone 8 dürfte dieses lang erwartete Feature endlich unterstützen. fullscreen
Kabellos aufladen: Das iPhone 8 dürfte dieses lang erwartete Feature endlich unterstützen. (©YouTube/ConceptsiPhone 2017)

Lange mussten Apple-Fans auf dieses Feature warten, mit dem Release des iPhone 8 dürfte die Technik endlich Einzug halten: Wireless Charging. Nicht nur, dass im Netz bereits Bilder angeblicher Komponenten dafür gesichtet wurden. Auch Entwickler Rambo hat im Quelltext des HomePod ein kleines Indiz auf die Unterstützung der kabellosen Aufladetechnik gefunden: Demnach nutze das Batterie-Widget ein anderes Icon für das neue iPhone, was unterschiedliche Ladeoptionen erwarten lasse.

6. Kamera mit automatischer Szenenerkennung

 Die Kamera des iPhone 8 dürfte sogar über eine intelligente Szenenerkennung verfügen. fullscreen
Die Kamera des iPhone 8 dürfte sogar über eine intelligente Szenenerkennung verfügen. (©Gabor Balogh 2017)

Die Kamera des Jubiläums-Smartphones dürfte ziemlich smart werden. Im Programmcode fanden sich Hinweise auf eine intelligente Szenenerkennung. Wie bei DSLRs könnte die Kamera so die Szene identifizieren und automatisch die optimalen Einstellungen für die Bildaufnahme wählen – Feuerwerke oder auch Schnee wurden explizit erwähnt. Ob es sich dabei um exklusive Funktionen der iPhone-8-Kamera handelt oder um generelle iOS-11-Features, bleibt aber abzuwarten.

7. "Tap to wake": Einmal klopfen, bitte!

Schnell mal auf den Bildschirm klopfen, um das iPhone-Display zu aktivieren? Womöglich könnte ein kurzes Tippen beim iPhone 8 schon ausreichen. Zumindest finden sich in der HomePod-Software Anhaltspunkte, die ein "Tap to wake"-Feature erwarten lassen, wie es beispielsweise das Lumia 950 besitzt. Immerhin stand ein derartiges Feature schon Anfang des Jahres im Raum.

 Ein Tap auf das Display könnte genügen, um das iPhone 8 aus dem Schlaf zu holen. fullscreen
Ein Tap auf das Display könnte genügen, um das iPhone 8 aus dem Schlaf zu holen. (©Behance/Prince Studio 2017)

8. iPhone 7s & iPhone 7s Plus: Da war ja noch was

Zwar beherrscht das iPhone 8 das öffentliche Interesse, doch nur auf ein einziges Modell dürfte Apple sich wohl kaum beschränken. Denn: Mit dem iPhone 7s und dem iPhone 7s Plus dürften neben dem iPhone 8 auch die obligatorischen S-Modelle vorgestellt werden – primär mit Verbesserungen unter der Haube, während in puncto Design kaum Experimente gewagt werden dürften. Angebliche Modellbezeichnungen konnten schon ausgemacht werden: Während D22 intern für das iPhone 8 stehen dürfte, dürften D20 und D21 die beiden S-Smartphones kennzeichnen.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone X'

close
Bitte Suchbegriff eingeben