Ratgeber

Nicht nur LG G4: Diese Smartphones stellten Weltrekorde auf

Selfie-Rekorde sind derzeit besonders im Trend.
Selfie-Rekorde sind derzeit besonders im Trend. (©LG 2015)

Erst vor wenigen Tagen schaffte es das LG G4 in das Guinness-Buch der Rekorde– mit der längsten Selfie-Kette der Welt. Doch es ist nicht das einzige Smartphone, das einen Weltrekord aufgestellt hat. Wir stellen 18 Weltrekorde mit Handy-Unterstützung vor.

1. Zauberwürfel lösen mit dem Samsung Galaxy S4

Wie lange brauchst Du um einen Zauberwürfel zu lösen? Das Samsung Galaxy S4 schafft das in weniger als 3,3 Sekunden! Im März 2014 stellte das Smartphone zusammen mit einem LEGO MINDSTORMS NXT-Kit den Weltrekord im robotischen Zauberwürfellösen auf.

2. Zocken auf dem Sony Xperia Play

fullscreen
Mit dem Sony Xperia Play lassen sich Weltrekorde brechen. (©CC: Flickr/Francisco Schneider Junior 2015)

Wien, Sommer 2011. Statt im Garten die Seele baumeln zu lassen, nehmen sich die drei Österreicher Martin Fornleitner, Hans Peter Glock und Stefan Reichspfarrer sowie der deutsche Paul Dahlhoff vor, länger als 24 Stunden auf dem Smartphone zu spielen. Und tatsächlich: Mit 24 Stunden und 10 Minuten sind sie bis heute Weltrekordhalter. Gezockt wurde natürlich auf dem Sony Xperia Play. Und was wurde gespielt? Rainbow Six, Minecraft, Pro Evolution Soccer und Dungeon Defenders.

3. Hauchdünn: Vivo X5 Max, Oppo R5 und Gionee Elife S5.1

Manche Rekorde sind für die Ewigkeit – dieser hier nicht. Das Rennen um den Titel "dünnstes Smartphone der Welt" ist knallhart. 2013 war es noch das Vivo X3 mit 5,75 Millimetern Dicke. Danach sicherte sich Gionee mit dem Elife S5.5 den Titel und unterbot sich kurze Zeit später selbst mit dem S5.1. Ende 2015 schob sich dann das Oppo R5 ein und unterbot erstmals die 5-Millimeter-Marke. Derzeit hält das Vivo X5 Max den Weltrekord mit 4,75 Millimetern. Das kann sich allerdings in der Zeit, in der wir diesen Artikel schreiben, auch schon wieder geändert haben.

4. 2,11 Millionen verkaufte Xiaomi an einem Tag

fullscreen
Auch das Xiaomi Mi Note ging tausendfach über die virtuelle Ladentheke. (©Facebook/Xiaomi 2015)

Erst kürzlich, am 8. April 2015, veranstaltete Xiaomi in seinem offiziellen Onlineshop einen Flashsale. Soweit nichts Aufregendes. Doch: Innerhalb von 24 Stunden gingen 2.112.010 Geräte über die virtuelle Ladentheke. Fast 15 Millionen Besucher informierten sich zudem über die angebotenen Fernseher, Router und Co. Und was gibt es für Xiaomi? Den Weltrekord für die meisten Smartphones, die innerhalb von 24 Stunden in einem einzigen Onlineshop verkauft wurden.

5. Selfierekorde: LG G4, Samsung Galaxy A3/A5 und iPhone 6

Der derzeit wohl der beliebteste Weltrekord ist der für Selfies. Und den beanspruchen derzeit gleich drei Hersteller. Samsung verteilte im Februar 100 Galaxy A5 und Galaxy A3 in Kapstadt und Johannesburg, mit denen 12.803 Selfies in 24 Stunden aufgenommen wurden. Die "längste Selfie-Kette der Welt" knipste hingegen LG mit dem LG G4. 746 Selbstporträts wurden in etwa zwei Stunden geknipst. Am Ende gab nicht etwa das Smartphone auf: Es waren einfach nicht mehr genug Leute da. Und wer ist der König der Selfies? Klar, Dwayne "The Rock" Johnson. Bei der Premiere seines Films "San Andreas" im Mai knipste er 105 Selfies mit seinen Fans – und das in drei Minuten. Sein Arbeitsgerät war dabei ein iPhone 6.

6. Vielfliegermeilen für das Nokia N5

Schon mal so frustriert gewesen, dass Du Dein Smartphone gegen die Wand geworfen hast? Der Neuseeländer Ben Langton-Burnell vermutlich auch. Sein Nokia N5 warf er sage und schreibe 120,65 Meter weit. Ärgerlich: Weil kein Guinness-Preisrichter vor Ort war, hält offiziell weiterhin der Brite Chris Hughff den Weltrekord im Handyweitwurf (95,83 Meter).

7. Telefonzelle zum Mitnehemen: Motorola DynaTAC

fullscreen
Heute findet man das Motorola DynaTAC nur noch in Museen. (©CC: Flickr/Fred Benenson 2015)

Auch das erste Handy der Welt stet im Guinness-Buch der Rekorde. Am 3. April 1973 zückte Martin Cooper seine Erfindung, das Motorola DynaTAC und tätigte den ersten mobilen Anruf. Wer war am anderen Ende? Sein Rivale Joel Engel von den Bell Labs.

8. Ameritech AC140 for Life!

Na gut, diesen Weltrekord hält nicht unbedingt ein Handy. Dafür aber ein Bestandteil: Die Rufnummer. Der US-Amerikaner David Contorno hat seit dem 2. August 1985 die selbe Handynummer. Sein erstes Mobiltelefon war das Ameritech AC140. Seinen Netzbetreiber hat er übrigens auch noch nie gewechselt – von wegen Rufnummermitnahme.

9. Teures Smartphone mit Schweizer Uhrwerk: Das Ulysse Nardin Chairman

Etwas Kleingeld übrig? Wie wäre es mit einem Gerät der teuersten Smartphone-Serie der Welt? Die Modelle der Ulysse Nardin Chairman-Kollektion kosten zwischen 13.000 und 50.000 US-Dollar und werden in der Schweiz hergestellt. Zwar gibt es durchaus teurere Special- oder Designer-Editionen, doch direkt vom Hersteller gibt es nichts Teureres. Was bekommt man dafür? Ein Handy mit Ziffernblock, 3,2 Zoll Touchscreen, 32 GB Speicher, 8 Megapixel-Kamera, Android-Betriebssystem und ein Schweizer Uhrwerk, das unterwegs den Akku wieder auflädt. Nicht wirklich up-to-date – das Handy erschien jedoch auch schon 2010.

10. Schöner Versuch, Apple Watch! Videotelefonie mit dem LG GD910 Watch Phone

fullscreen
Mit der LG GD910 konnte man sogar telefonieren. Was nun, Apple Watch!? (©LG 2015)

Schon gewusst? Die Apple Watch 2 soll eine Kamera für Face Time erhalten. Auch schon gewusst? LG konnte das schon vor Jahren! 2009, als es das Wort Smartwatch noch gar nicht gab, präsentierte LG sein GD910 Watch Phone. Die Armbanduhr kam mit Bluetooth und integriertem MP3-Player daher und war die erste Smartwatch, die Videotelefonie ermöglichte.

11. Schneller tippen mit dem BlackBerry?

Wie schnell die jungen Leute heutzutage tippen – erstaunlich. So fix wie Grace Pak ist jedoch keiner. Der Schüler tippte am 8. Juni 2011 einen Standard-Satz mit 264 Zeichen in unter 57 Sekunden – Weltrekord! Welches Handy er benutzte, ist leider nicht bekannt. Lediglich, dass es sich dabei um eines mit QWERTY-Tastatur handelte, wir tippen daher mal auf ein BlackBerry oder Motorola Droid. Übrigens: Der Neuseeländer Elliot Nicholls schaffte 2007 160 Zeichen fehlerfrei und mit verbundenen Augen natürlich ebenfalls in Rekordzeit (45 Sekunden).

12. Hoher Anruf mit dem Motorola Z8

fullscreen
Krasses Teil: Das Motorola Z8 hat auf dem Mount Everest noch Empfang. (©CC: Flickr/James Nash 2015)

"Hey, wo bist Du gerade?" "Auf dem Mount Everest. Und Du so?". So oder so ähnlich lief wohl ein Telefonat des Briten Rod Baber im Mai 2007 ab. Vom Dach der Welt aus tätigte er den höchsten Mobilanruf der Geschichte. Das Gespräch dauerte weniger als zwei Minuten und kostete fast 5 US-Dollar. Diese Roaminggebühren! Gut zu wissen: Dank eines chinesischen Mobilfunkanbieters hat man anscheinend auch auf dem Mount Everest Empfang.

13. Fetter Brocken und Leichtgewicht: Samsung SCH-r450 und sWaP Nova

Du dachtest Dein Smartphone sei groß? Die für ein PR-Event herstellte Variante eines Samsung SCH-r450 stellt das locker in den Schatten. Nicht Dein Smartphone. Dich! Mit Maßen von 4,57 x 3,42 x 0,74 Metern (!) ist es das größte funktionierende Smartphone der Geschichte. Mit fast 160 Kilogramm ist es aber nicht das Leichteste. Das wäre dann das sWaP Nova. Das Mini-Handy wiegt gerade einmal 40 Gramm und ist so groß wie ein Schlüsselanhänger.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben