Ratgeber

Diesen 10 Apps gehört die Zukunft

Welche Apps könnten in Zukunft das iPhone dominieren?
Welche Apps könnten in Zukunft das iPhone dominieren? (©picture alliance / empics 2015)

WhatsApp, Facebook oder Google Maps kennt jeder. Doch welche Anwendungen werden künftig unseren Smartphone-Alltag bestimmen? Wir haben uns zehn spannende, außergewöhnliche und praktische Apps angesehen, denen definitiv die Zukunft gehört.

Achtung: Manche der hier vorgestellten Apps sind leider (noch) nicht im deutschsprachigen App-Store verfügbar. Wenn Du die Anwendungen trotzdem einmal ausprobieren willst, musst Du Dein iPhone oder iPad unter "Einstellungen > Allgemein > Sprache & Region > Region" auf das Land umstellen, in dem es die App bereits gibt. Die Region kann später wieder auf Deutschland zurückgestellt werden. Andere Anwendungen befinden sich bislang noch in der Beta-Phase und sind daher noch gar nicht im App Store verfügbar.

1. Bravo – Tip or Pay, The Cashless Way

Mobilem Bezahlen gehört eindeutig die Zukunft. Während Deutschland in dieser Hinsicht noch etwas zurückhaltend ist, kann in den USA schon an vielen Stellen mit dem Smartphone und Systemen wie Google Wallet oder Apple Pay bezahlt werden. Eine clevere App fürs Mobile Payment ist Bravo – Tip or Pay. Mit der Anwendung können Trinkgelder im Restaurant ganz einfach an die Bedienung gegeben werden – auch wenn Du gerade kein Kleingeld in der Tasche hast. Die Peer-to-Peer-App sucht via GPS oder NFC beispielsweise nach einem Kellner mit Bravo-Account. Ist einer gefunden, kann das Trinkgeld zusammen mit einer Bewertung überwiesen werden.

fullscreen
Bravo: Die App für bargeldlose Trinkgelder. (©iTunes/Bravo LLC 2015)

2. EZSupport

Die App EZSupport des holländischen Anbieters MyHomeServices, der Teil des Spacelab-Programm von Media-Saturn ist, organisiert alle Deine Geräte in einer übersichtlichen Anwendung. Die Geräte können per Datenbanksuche oder per Barcode-Scan hinzugefügt werden, anschließend können Infos wie Kaufdatum oder Quittung ergänzt werden, sodass Du diese Angaben bei Bedarf immer sofort parat hast. EZSupport bietet auch Tutorial-Videos zur Einrichtung einzelner Geräte. Neben EZSupport hat MyHomeServices auch die App EZSave im Angebot, mit der Du den Überblick über Deine laufenden Verträge und offenen Rechnungen behältst.

fullscreen
EzSupport bietet einen praktischen Überblick über alle Deine technischen Geräte. (©myhomeservices.nl 2016)

3. Shelfie

Du kennst den Song nicht, der gerade im Radio läuft? Dann verrät Dir die App Shazam schnell Titel und Interpreten. Die iOS-Anwendung Shelfie funktioniert quasi genauso – nur mit Büchern. Fotografiere mit der App einfach Dein Bücherregal und Shelfie erstellt eine digitale Bibliothek mit allen Werken, die Du besitzt. Das Besondere: Die Entwickler der App haben mit einigen Verlagen Deals abgeschlossen, sodass Du von Büchern, die Du bereits besitzt, die kostenlose E-Book-Version bekommst.

fullscreen
Shelfie digitalisiert Deine Büchersammlung. (©iTunes/BitLit Media Inc. 2015)

4. KwiltKeys – Photo Keyboard

Heutzutage hat jeder Smartphone-Nutzer seine Fotos in unzähligen verschiedenen Apps und sozialen Netzwerken verteilt. Wenn man dann einmal ein Facebook-Foto via WhatsApp verschicken will, muss man mit diversen unterschiedlichen Anwendungen hantieren. Die iOS-App KwiltKeys will dem ein Ende setzen: Alle Fotos aus unterschiedlichsten Quellen erscheinen hier auf einen Blick. Der Clou: KwiltKeys ist eine Universal-Tastatur mit Fotos, die in verschiedenen Apps wie Mail, Facebook Messenger oder Twitter aktiviert werden kann.

fullscreen
KwiltKeys ist eine Foto-Tastatur. (©iTunes/Kwilt Inc. 2015)

5. SuperCharged

Was die App SuperCharged erreichen will, klingt ziemlich außergewöhnlich. Auf Basis von Stimmerkennung versprechen die Entwickler eine ausgefeilte Gesundheits- und Fitness-App, die ein persönliches Profil allein anhand der Auswertung der Stimmresonanz erstellen soll. Wie die zugrunde liegende Quantenbiologie genau funktioniert, ist noch nicht ganz klar – die Macher wollen aber nichts weniger als eine "Revolution in der Gesundheitsvorsorge" erreichen. Die App ist bislang noch nicht veröffentlicht, man kann sich aber bereits für einen Newsletter anmelden.

fullscreen
Wie die App SuperCharged genau funktioniert, ist noch nicht ganz klar. (©Supercharged 2015)

6. Membit

Die Macher von Membit verfolgen einen ziemlich coolen Ansatz: Auf Basis des Standortes werden auf einer Karte alte Fotos angezeigt, die dann mit der App "freigeschaltet werden". Der Clou: Das alte "Membit" wird in die Kameraansicht live eingeblendet. Wenn Du also auf dem Times Square in New York stehst, kannst Du dank der Augmented-Reality-Anwendung das berühmte Kuss-Foto von August 1945 in Deiner Kameraansicht erscheinen lassen. Natürlich beschränkt sich das Ganze nicht nur auf historische Fotos – die Nutzer können auch selbst Membits anfertigen und für andere User hochladen. Bislang findet sich die Anwendung noch nicht im App Store von iOS, die Anmeldung für einen Beta-Test läuft aber bereits.

fullscreen
Membit blendet alte Fotos in die aktuelle Kamera-Ansicht ein. (©Instagram/Membit Inc 2015)

7. Witness

Witness ist eine App, die Verbrechen verhindern oder zumindest bei der Aufklärung helfen will. Die Anwendung kann gleichzeitig ein Video aufzeichnen und eine Verbindung zur Polizei herstellen. Die aufgenommenen Filme werden direkt auf die Server der App-Entwickler gestreamt und können später bei eventuellen Gerichtsverhandlungen von dort angefordert werden. Witness verspricht die Gewährleistung der Privatsphäre durch diverse Datenschutzeinstellungen. Für Android erschien die App bereits im August 2015, für iOS gibt es bislang nur eine Newsletter-Anmeldung.

fullscreen
Witness will bei der Aufklärung von Verbrechen helfen. (©witnessapp.org 2015)

8. WeMesh

Alleine YouTube-Videos angucken findest Du langweilig? Dann solltest Du einmal die App WeMesh checken. Mit der Anwendung können YouTube-Clips zeitgleich mit Freunden angeschaut und auch mit Textnachrichten oder sogar via Voice-over-IP kommentiert werden. Die Entwickler versprechen absolute Video-Synchronität bei allen Zuschauern. WeMesh steht bereits zum Download im App Store zur Verfügung.

fullscreen
WeMesh verwandelt YouTube-Videos in lustige Gruppenchats. (©iTunes/WeMesh Inc. 2015)

9. CrowdFlik

Heutzutage möchte man meinen, dass jeder Konzertbesucher mehr mit dem Filmen via Smartphone als mit der eigentlichen Show beschäftigt ist. Die App CrowdFlik will aus diesen vielen Millionen Konzertschnipseln ein sinnvolles Ganzes erstellen. Beim Bearbeiten von Videos kann nämlich das hochgeladene Material anderer Besucher der gleichen Veranstaltung in den Clip eingebunden werden. Somit kann auch ohne riesige Kameracrew ein Konzertfilm aus verschiedenen Perspektiven entstehen.

fullscreen
CrowdFlik will die Zukunft der Konzert-Filmerei sein. (©iTunes/CrowdFlik Inc. 2015)

10. Ignite

Du willst Dich mit Freunden zu einer spontanen Party oder einem Kinobesuch verabreden? Du hast allerdings keine Lust darauf, unzählige Nachrichten in mehreren Messenger-Apps zu verschicken? Die iOS-App Ignite bündelt diese Aufgaben in einer einzigen Anwendung. Mit dem Programm kannst Du Vorschläge für Aktivitäten in den Raum werfen, Deine Freunde entscheiden dann, ob sie daran teilnehmen wollen. Zudem können in der App Termin, Zeitpunkt und Ort festgelegt werden. Sogar die Verteilung der Essenszubereitung oder Mitfahrgelegenheiten läuft über die clevere iOS-App.

fullscreen
Ignite erleichtert die Koordination von Aktivitäten mit Freunden. (©iTunes/Vlad Enache 2015)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben