Topliste

Für diese 5 Features könnte man von Android auf iPhone wechseln

Das iPhone bietet einige Features, die Du auf einem Android-Smartphone vergebens suchen wirst.
Das iPhone bietet einige Features, die Du auf einem Android-Smartphone vergebens suchen wirst. (©YouTube/SwagTab 2017)

Android oder iOS? Oft eine Glaubensfrage, schließlich hat jedes System seine Vor- und Nachteile. Ein Wechsel von Android auf das iPhone würde sich aber allein aufgrund dieser fünf Features lohnen.

1. iMessage: Den besten Messenger gibts nur fürs iPhone

Mit iMessage hat Apple eine Nachrichten-App geschaffen, auf die einige Android-Nutzer neidisch sein dürften. Mit dem Release von iOS 10 hat Apple iMessage gehörig aufpoliert und um zahlreiche Features, Effekte und Gimmicks erweitert, unter anderem einen eigenen App Store. Zwar sind Facebook Messenger, WhatsApp und Co. iMessage dicht auf den Fersen, was die Features angeht, doch noch bleibt der Dienst der Branchenprimus. Und auch in iOS 11 wird die App noch einmal besser: Dann können Freunde untereinander unkompliziert Geld über die Anwendung verschicken.

Google selbst hat es bislang nicht geschafft, für Android eine vergleichbare Plattform zu schaffen. Viele Smartphone-Hersteller haben ihre eigene Messaging-App vorinstalliert, zudem konkurrieren noch die Mobilfunkbetreiber mit eigenen Apps. Eine einheitliche Kommunikationsplattform, die jeder auf seinem Smartphone installiert hat, gibt es bei Android nicht – mit Ausnahme der SMS, die aber für die meisten kaum noch relevant sein dürfte. Ganz aufgegeben hat Google jedoch noch nicht: Mit Android Messages will der Hersteller einen neuen Standard etablieren.

2. AirDrop: Dateien per Bluetooth versenden war nie einfacher

 Auf dem iPhone können Bilder über Bluetooth dank AirDrop besonders einfach verschickt werden. fullscreen
Auf dem iPhone können Bilder über Bluetooth dank AirDrop besonders einfach verschickt werden. (©Apple 2017)

Natürlich, auch auf einem Android-Smartphone können Dateien per Bluetooth untereinander ausgetauscht werden. Doch so richtig unkompliziert, intuitiv und für jedermann schnell zu begreifen funktioniert dieser Vorgang nur auf iPhones – und zwar dank AirDrop. Bilder, Kontakte oder Videos kannst Du per AirDrop im Handumdrehen an andere iOS-Geräte oder Macs versenden. Die Dateien einfach auswählen und per Share-Button direkt per Bluetooth versenden – eine leichtere Möglichkeit gibt es nicht.

Wer ein Android-Smartphone nutzt, kann ebenfalls Dateien aller Art per Bluetooth versenden, sowohl von Haus aus als auch etwas bequemer mithilfe einer App. Was AirDrop von Android vor allem unterscheidet, ist die Einfachheit, mit der Dateien zwischen mehreren Personen ausgetauscht werden können. Wechsler von Android zu iPhone werden diese Funktion schnell zu schätzen wissen.

3. Handoff: iPhone und Mac arbeiten perfekt zusammen

 iPhone und Mac arbeiten ideal zusammen. fullscreen
iPhone und Mac arbeiten ideal zusammen. (©Apple 2017)

Das iPhone und ein Mac ergänzen sich ideal. Beginnst Du auf dem iPhone damit, eine E-Mail oder einen Text zu verfassen, kannst Du die Arbeiten daran einfach auf einem Mac fortsetzen – umgedreht natürlich genauso. Handoff nennt sich das Feature, das ein nahtloses Arbeiten über alle unterstützten Apple-Geräte hinweg ermöglicht. Unterstützt werden nicht nur viele Apple-Apps, etwa Karten, Kalender oder Mail, sondern auch zahlreiche Drittanbieter-Apps. Selbst die Zwischenablage wird übertragen: So kannst Du auf dem iPhone mühelos einen Text kopieren und ihn auf dem Mac wieder einfügen.

Auf Android sucht man ein ähnliches Feature vergebens. Zwar beherrscht Google Chrome die Synchronisation über unterschiedliche Geräte hinweg, etwa was Tabs, Verlauf und Co. angeht. Doch eine so weitreichende Unterstützung für ein Arbeiten über mehrere Geräte hinweg bietet Android seinen Nutzern nicht.

4. Apple Pay: Mobiles Bezahlsystem auf dem Vormarsch

Man muss kein Prophet sein, um zu wissen, dass mobiles Bezahlen die Zukunft ist. In Deutschland ist Apple Pay zwar immer noch nicht gestartet, das dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein. In den USA erfreut sich Apples Bezahlsystem schon seit längerer Zeit großer Beliebtheit und kann schon bei mehr als vier Millionen Akzeptanzstellen genutzt werden. Während Android Pay auf möglichst vielen unterschiedlichen Smartphones funktionieren muss, muss Apple Pay nur für den Einsatz auf iPhones optimiert werden – ein spürbarer Unterschied.

Apple Pay ist deutlich besser auf die Hardware abgestimmt als die Android-Alternative. So müssen iPhone-Benutzer nicht erst ein Muster zeichnen oder einen Code eingeben, um das Smartphone zu entsperren und anschließend eine Zahlung via Android Pay autorisieren zu können. Stattdessen genügt es, in der Nähe eines NFC-Terminals einfach per Touch ID die Bezahlung einzuleiten. Auch online kann mit Apple Pay bezahlt werden, verglichen mit Android Pay ist die Akzeptanz für das Bezahlsystem des iPhone-Herstellers derzeit um einiges höher.

5. Updates: Ein alter Hut, aber immer noch hoch aktuell

 Neue Updates landen sofort auf dem iPhone – davon können die meisten Android-Besitzer nur träumen. fullscreen
Neue Updates landen sofort auf dem iPhone – davon können die meisten Android-Besitzer nur träumen. (©YouTube/Nick Ackerman 2017)

Wenn Apple Updates veröffentlicht, erhalten alle unterstützten iPhones die Aktualisierung sofort. Veröffentlicht Google ein Major-Update mit vielen neuen Features und Funktionen, muss die breite Masse darauf erst einmal verzichten, mit Ausnahme von Googles Geräten. Die Hersteller müssen die Updates erst umständlich an die eigene Software anpassen und lassen sich damit mitunter sehr viel Zeit.

So erhalten Smartphone große Android-Updates oft erst Monate nach dem eigentlichen Rollout – oder gleich gar nicht. Diesen Umstand hat auch Google erkannt und will mit Project Treble gegensteuern. Doch auf absehbare Zeit dürfte iOS gegenüber Android in puncto Updateverteilung deutlich die Nase vorn haben. Wer von Android auf iPhone wechselt, wird sich an diesen Luxus schnell gewöhnen.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone 7'

close
Bitte Suchbegriff eingeben