Topliste

Galaxy S8 vs. iPhone 7: Die Flaggschiffe im Vergleich

Das Galaxy S8 hat ein nahezu randloses Display.
Das Galaxy S8 hat ein nahezu randloses Display. (©Samsung 2017)

Mit dem Galaxy S8 tritt Samsung erneut den Konkurrenzkampf mit dem iPhone 7 an. Wir haben die beiden Flaggschiffe anhand ihrer Features einem Vergleich unterzogen und verraten Dir, wo die Stärken und Schwächen liegen.

1: Das Design: Randlos gegen zeitlos

Beim Design der aktuellen Smartphones könnten die Ansätze von Apple und Samsung kaum unterschiedlicher sein. So setzt der Hersteller aus Cupertino beim iPhone 7 bereits zum dritten Mal in Folge auf das Grunddesign, das Ende 2014 mit dem iPhone 6 etabliert wurde. Das Metall-Smartphone ist zwar immer noch schick, wirkt jedoch gerade mit den dicken Display-Rändern und dem Kamera-Buckel im Vergleich zum S8 mittlerweile ein bisschen aus der Zeit gefallen.

 Das beinahe randlose Display des Galaxy S8 ist ein Hingucker. fullscreen
Das beinahe randlose Display des Galaxy S8 ist ein Hingucker. (©Samsung 2017)

Samsung hingegen gefällt sich beim Galaxy S8 einmal mehr als Design-Innovator. Das Smartphone besitzt ein beinahe randloses Display mit abgerundeten Ecken und wirkt ein bisschen wie die logische Weiterentwicklung von Galaxy S6 Edge und S7 Edge. Die Rückseite besteht hier aus Glas, was den Vorteil hat, dass sich das Smartphone dadurch auch induktiv aufladen lässt. Ein Kritikpunkt ist jedoch die Platzierung des rückseitigen Fingerabdrucksensors neben der Kamera. Hier haben andere Hersteller in der Vergangenheit schickere Lösungen präsentiert.

2. Das Display: Super-AMOLED gegen LCD

Das iPhone 7 besitzt einen der besten LCD-Screens, der je in einem Smartphone verbaut war. Bei Helligkeit und Farbdarstellung macht so gut wie niemand Apple etwas vor.

  • iPhone 7: 4,7 Zoll mit 1334 x 750 Pixeln
  • iPhone 7 Plus: 5,5 Zoll mit 1920 x 1080 Pixeln

Mit seinem Super-AMOLED-Screen hat Samsung im Vergleich dennoch die Nase vorn. Die Technologie ermöglicht sattere Farben und größere Kontraste, zudem sind die Samsung-Screens dank der höheren Auflösung merklich schärfer.

  • Galaxy S8: 5,8 Zoll mit 2960 x 1440 Pixeln
  • Galaxy S8 Plus: 6,2 Zoll mit 2960 x 1440 Pixeln

3. Das Innenleben: Exynos 8895 gegen A10 Fusion

Im iPhone 7 werkelt mit dem A10 Fusion noch immer einer der schnellsten Smartphone-Chips, die es gibt. Die Performance lässt praktisch keine Wünsche offen. Zusätzlich gibt es beim iPhone 7 immerhin 2 GB RAM Arbeitsspeicher und beim iPhone 7 Plus 3 GB RAM. Der interne Speicher liegt je nach Modellvariante bei 32, 128 oder 256 GB und lässt sich nicht erweitern.

 Das iPhone 7 Plus ist dank A10 Fusion-Prozessor pfeilschnell, fullscreen
Das iPhone 7 Plus ist dank A10 Fusion-Prozessor pfeilschnell, (©TURN ON 2016)

Im Galaxy S8 kommt in der europäischen Variante der neue Exynos 8895-Prozessor zum Einsatz, der dem A10 Fusion mindestens ebenbürtig sein soll. Flankiert wird dieser von 4 GB RAM und einem internen Speicher von 64 GB. Letzterer lässt sich per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitern.

4. Kamera: Eine oder zwei Linsen?

Bei der Kamera schenken sich Apple und Samsung nichts. Das iPhone 7 ist mit einer 12-Megapixel-Optik mit f/1.7-Blende und einem optischen Bildstabilisator ausgestattet, während das iPhone 7 Plus sogar eine Dual-Kamera für Motive mit beeindruckender Tiefenunschärfe besitzt. Die Frontkamera besticht bei beiden Modellen mit 7 Megapixeln und einer f/2.2-Blende.

 Die Dual-Kamera gibt es nur im iPhone 7 Plus. fullscreen
Die Dual-Kamera gibt es nur im iPhone 7 Plus. (©TURN ON 2016)

Samsung Galaxy S8 und S8 Plus unterscheiden sich hingegen überhaupt nicht bei der Kamera. Beide besitzen einen 12-Megapixel-Sensor und eine f/1.7-Blende mit Autofokus. Die Frontkameras verfügen ebenfalls über eine f/1.7-Blende und lösen mit 8 Megapixeln auf.

5. Sicherheit: Iris besser als Fingerabdruck?

Zum Entsperren setzten sowohl Apple als auch Samsung auf einen Fingerabdrucksensor. Beim iPhone 7 befindet dieser sich unter dem Homebutton auf der Vorderseite, während er beim Galaxy S8 auf der Rückseite neben der Kamera sitzt. Samsung bietet zum schnelleren Entsperren zusätzlich einen Iris-Scanner an, der die Augen des Nutzers erkennt und das Telefon automatisch freischaltet.

 Das Galaxy S8 verfügt über einen Iris-Scanner. fullscreen
Das Galaxy S8 verfügt über einen Iris-Scanner. (©Samsung 2017)

6. Anschlüsse: Die Klinke als Killer-Feature?

Bei den Anschlüssen muss sich das iPhone 7 im Vergleich dem Galaxy S8 klar geschlagen geben: Das Samsung Modell besitzt neben dem USB-C-Daten und Ladeport nämlich auch einen klassischen Kopfhöreranschluss, während das Apple-Smartphone nur über einen einzigen Lightning-Anschluss verfügt. Doch auch beim drahtlosen Verbinden von Geräten hat Samsung dank Bluetooth 5.0 die Nase vorn. Erstmals ist es beim Galaxy S8 beispielsweise möglich, zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig mit dem Smartphone zu koppeln.

7. Akku: Mit oder ohne Kabel?

Auch beim Akku kann Samsung punkten. Während Apple in iPhone 7 und iPhone 7 Plus lediglich Batteriespeicher von 1960 beziehungsweise 2900 mAh verbaut, sind es bei Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus 3000 beziehungsweise 3600 mAh. Die höheren Display-Auflösungen sorgen hier allerdings auch für mehr Verbrauch. Zusätzlich unterstützt das Galaxy S8 jedoch eine Schnellladefunktion und das kabellose Laden via Induktionsschale. Beide Features sucht man beim iPhone 7 vergebens.

 Das induktive Laden ist eine Stärke von Samsung. fullscreen
Das induktive Laden ist eine Stärke von Samsung. (©Samsung 2017)

8. Wasserdichtes Gehäuse: Unterschiede der Standards

Beide Smartphones sind grundsätzlich wasserdicht. Das Samsung Galaxy S8 kann mit dem IP68-Standard jedoch eine höhere Zertifizierungsstufe vorweisen als das iPhone 7 mit IP67. In der Praxis bedeutet dies, dass das iPhone 7 ein oberflächliches Eintauchen in Wasser für bis zu 30 Minuten unbeschadet überstehen sollte. Das Galaxy S8 kann theoretisch sogar in einer maximalen Tiefe von 1,5 Metern für 30 Minuten überleben. Beide Geräte sind zudem gegen das Eindringen von Staub geschützt.

Fazit: Das Galaxy S8 ist das modernere Gerät

Das Ergebnis ist wenig überraschend: Mit dem brandneuen Galaxy S8 hat Samsung zweifellos ein moderneres Smartphone am Start als Apple mit dem iPhone 7. Das fängt beim Design an und geht über die Ladetechnik bis hin zu den Sicherheits-Features. Bei den Anschlüssen erlaubt das Galaxy S8 zudem mehr Flexibilität. Dennoch wird das iPhone 7 vom Galaxy S8 keineswegs geplättet und der alltägliche Nutzungseindruck ist beim Apple-Smartphone trotzdem hervorragend. Außerdem kann Apple im Herbst mit einem neuen iPhone 8 nachlegen.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy S8'

close
Bitte Suchbegriff eingeben