Topliste

Google Home: Diese 8 lustigen Tiervideos musst Du gesehen haben

Katzen würden Google Home kaufen ...
Katzen würden Google Home kaufen ... (©Instagram/Philips Hue 2017)

Mit Google Home kannst Du nicht nur bequem das Smart Home steuern, sondern auch wunderbar Dein Haustier veralbern. Acht besonders witzige Videos mit Katze, Hund und Co. haben wir in dieser Topliste zusammengesammelt.

1. Auch Katzen sind Smart-Home-Fans

Mit Google Home die Heizung steuern oder das Licht dimmen ist Dir zu langweilig? Dann mach es doch wie dieser YouTuber und baue einen smarten Katzenfutter-Automaten, der nach dem richtigen Sprachkommando eine Portion Trockenfutter ausspuckt. Den Stubentiger dürfte es jedenfalls freuen.

2. Google Home ... oder doch eher Alf?

Google Home kann anscheinend so ziemlich jede Frage beantworten – auch wenn die Anfrage etwas sonderbarer ausfällt. So beweist dieser YouTuber, dass der smarte Lautsprecher sogar ein Rezept kennt, wenn man seine Katze kochen möchte. Zitat: "Sechs Stunden lang in Bier einlegen..." Alf läuft bestimmt bereits das Wasser im Mund zusammen!

3. So eine Eselei!

Google Home kann auf Nachfrage jede Menge Tierlaute abspielen, etwa von Hühnern, Affen oder Wölfen. Wie realistisch diese Töne offenbar sind, beweist dieses witzige Instagram-Video. Die drei Kläffer wirken jedenfalls überzeugt davon, dass tatsächlich ein Esel plötzlich in der Küche steht ... und das sogar trotz OP-Trichter!

4. Wie Hund und Katze

Ok, vielleicht klingen nicht alle Tiergeräusche, die Google Home so abspielen kann, wirklich echt. Die beiden Hunde in diesem Video scheinen jedenfalls noch nicht ganz sicher zu sein, ob da tatsächlich eine Katze auf der Anrichte thront – und auch eine genauere Schnüffelinspektion führt zu keinem eindeutigen Ergebnis.

5. Google Home weiß, was Katzen hören ...

Wie Google Home in diesem Video zu berichten weiß, ignorieren Katzen die meisten Songs, bei denen Menschen ins Schwärmen geraten. Tatsächlich hätten Wissenschaftler sogar Musik extra für die Fellnasen produziert. Und wirklich: Als Google Home diese "Katzenmusik" auf Kommando abspielt, werden die Miezen in diesem Video plötzlich aktiv und wollen das Konzert sogar ganz aus der Nähe genießen. Bei klassischer Musik ist dann aber schnell Schluss mit lustig.

6. Böse Mieze!

Mit Google Home kann man einer frechen Samtpfote auch jede Menge Angst einjagen, wie dieses fiese Video beweist. Das Rezept, aus dem Katzen-Albträume gemacht sind, lautet: das Internet-of-Things Board Particle Photon, IFTTT, ein Überspannungsschutz, ein handelsüblicher Staubsauger und natürlich Google Home ... böse Miezekatze!

7. Lass meinen Kumpel frei!

Bei Katzengeräuschen durch Google Home reagieren Hunde vielleicht noch etwas skeptisch (siehe Video Nummer 4), bei einem Kläffen aus dem Lautsprecher ist die Sache jedoch klar: Das steckt ein Rudelmitglied drin, das dringend befreit werden muss!

8. Gefiederter Google-Home-Konkurrent

Google Home kann vieles – aber kann der Lautsprecher auch fliegen? Zumindest dieses Feature hat der Graupapagei in diesem Video dem Lautsprecher von Google also voraus – und wer schon so perfekt den Piep-Sound, der nach dem Kommando "OK Google" ertönt, nachahmen kann, der kann bestimmt auch bald das Smart Home steuern, oder?

Noch mehr witzige Google-Home-Späße
Wenn Du von Google-Home-Easter-Eggs gar nicht genug bekommen kannst, dann schau doch mal in diese Topliste mit 25 lustigen Fragen und Antworten.

Neueste Artikel zum Thema 'Google Home'

close
Bitte Suchbegriff eingeben