Übersicht

Günstige Tablets: 7 Geräte bis 200 Euro im Vergleich

Das Galaxy Tab A zählt zu den soliden Einsteiger-Tablets.
Das Galaxy Tab A zählt zu den soliden Einsteiger-Tablets. (©YouTube/GadgetIn 2018)

Du bekommst bereits für unter 200 Euro einen vernünftigen Tablet-PC. Bei den günstigen Tablets musst Du zwar einige Kompromisse im Vergleich zu Flaggschiffen wie dem Galaxy Tab S3 und dem iPad Pro eingehen, die sieben Tablets auf unserer Bestenliste liefern aber dennoch eine gute Ausstattung zum erschwinglichen Preis.

1. Huawei MediaPad M2 10

 Das MediaPad M2 10 lässt in seiner Preisklasse kaum Wünsche offen. fullscreen
Das MediaPad M2 10 lässt in seiner Preisklasse kaum Wünsche offen. (©Huawei 2018)

Das MediaPad M2 10 besteht aus hochwertigem Aluminium. Der Kirin 930 aus dem einstigen Flaggschiff-Smartphone Huawei P8 ist inzwischen etwas älter, liefert aber noch eine gute Leistung für Apps, zum Surfen und für die meisten Games. Sogar die 13-Megapixel-Kamera macht für Tablet-Verhältnisse recht gute Bilder. Die vier Lautsprecher sorgen für einen knackigen Sound und der Akku hält länger als einen Tag durch.

Preis: Ab 200 Euro

2. Samsung Galaxy Tab A 10.1

 Das Galaxy Tab A 10.1 erreicht sehr lange Akkulaufzeiten. fullscreen
Das Galaxy Tab A 10.1 erreicht sehr lange Akkulaufzeiten. (©Samsung 2017)

Auch das Galaxy Tab A 10.1 hat für seinen geringen Preis viel zu bieten. Darunter etwa ein 10,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln, eine ordentliche Alltagsleistung, wobei auch Spiele wie "Asphalt 8" und "Dead Trigger 2" flüssig laufen, ac-WLAN sowie eine enorm lange Akkulaufzeit von etwa 14 Stunden beim Surfen. Via Update gibt es inzwischen Android 7.0, was für die Preisklasse nicht schlecht ist, da sich die Käufer von günstigen Tablets oft mit (noch) älteren Android-Versionen zufrieden geben müssen.

Preis: Ab 220 Euro

3. Asus ZenPad 8.0 Z380M

 Das Asus ZenPad 8.0 bietet eine praktische geriffelte Rückseite und einen Metallrahmen. fullscreen
Das Asus ZenPad 8.0 bietet eine praktische geriffelte Rückseite und einen Metallrahmen. (©Asus 2018)

Das 8 Zoll große ZenPad 8.0 bietet ein ungewöhnliches Feature: Die Rückseite lässt sich abnehmen und dort kann der Nutzer ein Battery-Cover anbringen. Dieses erhöht die Akkulaufzeit, wobei diese mit circa acht Stunden ohnehin in Ordnung geht. Das Display löst zwar nur mit 1280 x 800 Pixeln auf, ist qualitativ aber sehr gut. Der Prozessor MT8163 von MediaTek rechnet zwar nicht so schnell wie der Kirin 930 im MediaPad M2 10, aber schnell genug für die alltägliche Bedienung. Als GPS für Auto oder Fahrrad lässt sich das ZenPad ebenfalls gut einsetzen.

Preis: Ab 150 Euro

4. Lenovo Tab2 A10-70

 Das Lenovo Tab2 A10-70 besteht aus Plastik, bietet aber ein eigenständiges Design. fullscreen
Das Lenovo Tab2 A10-70 besteht aus Plastik, bietet aber ein eigenständiges Design. (©Lenovo 2018)

Das Lenovo Tab2 A10-70 bietet ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Der Akku hält einen Arbeitstag durch und die Lautsprecher liefern einen besseren Sound als der Tablet-Durchschnitt. Die Leistung des Prozessors MT8165 entspricht etwa jener des ZenPad 8.0, muss aber ein höher aufgelöstes Display versorgen.

Preis: Ab 190 Euro

5. Asus ZenPad 10 Z300M

 Für das Asus ZenPad 10 Z300M gibt es ein passendes Tastatur-Dock. fullscreen
Für das Asus ZenPad 10 Z300M gibt es ein passendes Tastatur-Dock. (©Asus 2018)

Im ZenPad 10 steckt weitgehend dieselbe Technik wie im 8 Zoll großen ZenPad 8.0 Z380M. Sogar das Modell mit 32 GB Speicher ist inzwischen für um die 200 Euro zu haben, während die meisten Tablets in diesem Preisbereich nur 16 GB Speicher bieten. Das Display löst nur mit 1280 x 800 Pixeln auf, was für 10,1 Zoll nicht viel ist. Auch hat das 8-Zoll-Modell das qualitativ bessere Display. Ansonsten ist das ZenPad 10 aber eine gute Alternative.

Preis: Ab 200 Euro

6. Amazon Fire HD 10 2017

 Das Amazon Fire HD 10 (2017) liefert für den Preis eine gute Ausstattung. fullscreen
Das Amazon Fire HD 10 (2017) liefert für den Preis eine gute Ausstattung. (©Amazon 2018)

Das größte Amazon-Tablet, das Amazon Fire HD 10 2017, bietet von Haus aus zwar nur Zugriff auf das eingeschränkte Android-Betriebssystem Fire OS, aber die Ausstattung ist für den Preis trotzdem nicht schlecht. Immerhin ist sogar das Modell mit 64 GB Speicher ohne Werbung für um die 200 Euro zu haben. Dazu kommt ein 10,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln und der Prozessor Mediatek MT8173 sorgt für eine ordentliche Einsteiger-Leistung. Der Lautsprecher wird laut, das WLAN ist flott, Alexa ist schon an Bord und die Akkulaufzeit ist auch solide – wer mit den Amazon-Einschränkungen leben kann, erhält ein gutes Tablet für den Preis.

Preis: Ab 150 Euro

7. Lenovo Tab 3 10 Plus

 Das Lenovo Tab 3 10 Plus bietet ein gutes Full-HD-Display. fullscreen
Das Lenovo Tab 3 10 Plus bietet ein gutes Full-HD-Display. (©Lenovo 2018)

Das Lenovo Tab 3 10 Plus wirft ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln in die Waagschale. Dazu kommen 32 GB interner Speicher, ac-WLAN und eine gute Laufzeit, die einen Arbeitstag leicht übertrifft. Auch ist es vor Staub und Wassertropfen geschützt und eignet sich somit als Rezeptquelle für die Küche. Allerdings wird nur Einsteiger-Leistung geboten – aber damit ist in diesem Preisbereich zu rechnen.

Preis: Ab 210 Euro

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben